Ausruhen? Von was?

Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker hat eine Kampfansage ihres SPD-Herausforderers Andreas Kossiski mit Verweis auf dessen Alter pariert. „Die Zeiten, in denen ältere Herren darüber bestimmen, wann Frauen zuhause sitzen und wann nicht, sind vorbei. Ich habe noch viel vor, keine Sorge“, twitterte die parteilose Politikerin am Dienstag. Zuvor hatte Kossiski (62) im „Kölner Stadt-Anzeiger“ erklärt, er werde Reker (63) „in den Ruhestand schicken“.

Bericht KStA

QQ-Kommentar: In Köln bleibt man traditionell OB bis die Leber aufgibt.

  1. #1 von Heimchen am Herd am 19/09/2020 - 19:30

    „QQ-Kommentar: In Köln bleibt man traditionell OB bis die Leber aufgibt.“

    Was Ihr alles wisst! 😉

  2. #2 von CheshireCat am 19/09/2020 - 21:33

    „Ich habe noch viel vor, keine Sorge“

    Noch mehr Invasoren nach Köln holen und Wohnungsnot vergrößern.
    https://www.radioerft.de/artikel/koeln-henriette-reker-will-fluechtlinge-aus-moria-aufnehmen-714024.html
    Köln: Henriette Reker will Flüchtlinge aus Moria aufnehmen

    Aber den Kölner Narren gefällt es.


    Solange tanzen bis im Kalifat NRW überall Sharia durchgesetzt wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.