Politik als Gnadenakt

In Deutschland ist es auch fünf Jahre nach der grossen Flüchtlingswelle noch nicht möglich, ein heisses Herz mit einem kühlen Kopf in Einklang zu bringen. Die Lernkurve in Sachen Migration hat die Nulllinie nicht wesentlich überschritten. weiter bei NZZ

  1. #1 von Heimchen am Herd am 17/09/2020 - 19:12

    „Mutmassliche Brandstiftung dagegen kann kein Fahrschein für eine Freifahrt nach Europa ohne jeden Asylgrund sein. Punkt.“

    Doch, kann es doch! Solange Merkel das Sagen hat, wird sich daran auch nichts ändern!
    Dieses Weib hat es sich nun mal in den Kopf gesetzt, die ganze Welt zu retten und zwar auf
    unsere Kosten! Wo wir dabei bleiben, ist ihr vollkommen egal! Dieses Weib muss endlich weg!

  2. #2 von CheshireCat am 17/09/2020 - 21:11

    „Die Lernkurve in Sachen Migration hat die Nulllinie nicht wesentlich überschritten.“

    Degeneraten sind nicht lernfähig.

    Aber beim aktuellen Masseneinwanderungsexzess, der seit 2015 läuft, handelt es sowieso nicht um Fehler (den man durch Lernen beseitigen kann) sondern um Absicht.
    *Wir werden von Selbstmördern regiert*

    „Gemünzt war er auf den unkontrollierten Zustrom von Flüchtlingen über deutsche Grenzen und den zeitweiligen Kontrollverlust des deutschen Staates vor fünf Jahren.“

    Kontrolle hat man bis heute nicht.
    JEDER, der die (ehemalige) deutsche Grenze erreicht und Zauberworte „Asyl, Asyl!“ sagt, wird reingelassen und aufgenommen, egal ob ohne Papier / aus dem sicheren Land / kriminell / Terrorist usw.
    Hier wurde Kontrolle absichtlich abgegeben, um ehem. Deutschland in ein Siedlungsgebiet zu verwandeln.

    Es ist kein Staat mehr (ein Staat hat ja Grenzen und kontrolliert den Einlass), sondern ein IRRENHAUS.

    „Die Aufnahme Schutzberechtigter von den griechischen Inseln…“

    Das sind keine Schutzberechtigten (sie waren ja schon im Urlaubsland Türkei geschützt), sondern BESTE VERSORGUNG SUCHENDE.

    „Natürlich ist es eine noble humane Geste…“

    Brandstiftung und Gewalt zu belohnen und Erpressung nachzugeben ist keine humane Geste, sondern ein Akt des Wahnsinns.

    Angesichts der Armut, Wohnungsnot und Krise im eigenen Land ist es gegenüber den eigenen Leuten höchstens inhuman.

    „Deswegen hat sich Berlin nun in Sachen Moria wieder für ein einseitiges Vorpreschen entschieden…“

    Das Ziel der globalistischen Merkel-Regierung ist ja, nicht nur Deutschland mit Invasoren zu überfluten, sondern ganz Europa.
    Dafür wird jede Möglichkeit benutzt.

    „unbegleitete Minderjährige ins Land zu holen“


    Kleine bärtige syrische Mädchen

    „Politik braucht Struktur, allgemeingültige Standards und ein rationales Einvernehmen, das haltbare Problemlösungen ermöglicht…“

  3. #3 von CheshireCat am 17/09/2020 - 21:31

    „unbegleitete Minderjährige ins Land zu holen“

    https://www.focus.de/politik/ausland/moria-merkel-rechnet-mit-eu-versagen-in-fluechtlingspolitik-ab_id_12409411.html
    14.53 Uhr: Wegen des Verdachts der Brandstiftung im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos sollen am Mittwoch sechs junge Männer afghanischer Herkunft dem Staatsanwalt vorgeführt werden. Gegen die Verdächtigen, unter ihnen zwei Minderjährige, werde am Mittag Anklage erhoben, hieß es aus Behördenkreisen. Vier der Verdächtigen waren am Montag von der Polizei auf Lesbos festgenommen worden, wo ein verheerendes Feuer in der vergangenen Woche das größte Flüchtlingslager Europas zerstört hatte. Dadurch wurden mehr als 12.000 Flüchtlinge obdachlos.

    Die beiden anderen Verdächtigen im Alter von 17 Jahren waren nach dem Brand auf das griechische Festland gebracht worden. Sie gehörten zu einer Gruppe von rund 400 unbegleiteten Minderjährigen, die kurz nach dem Brand in Sicherheit gebracht wurden, wie die amtliche Nachrichtenagentur ANA berichtete. Sie wurden später festgenommen. Nach Angaben der griechischen Behörden wurde das Feuer in Moria absichtlich gelegt.

    Kleine syrische Mädchen spielen in Moria:

    Angry men earlier attacked housing facilities at the camp
    *https://www.bbc.com/news/world-europe-49873950