Der gefährliche Nutznießer der Moria-Brände

Von Peter Grimm

Eigentlich denkt man am zweiten Tag nach den Bränden im überfüllten Migranten-Lager Moria, dass es kaum noch einen Aspekt der Folgen dieser Feuer gibt, der nicht schon in den verschiedenen Medien beleuchtet wurde. Nur je nach Lagerzugehörigkeit in der spaltenden Migrationsfrage mit entgegengesetzten Schlussfolgerungen. Mehr auf der Achse …

  1. #1 von Heimchen am Herd am 11/09/2020 - 19:56

    „Die einen überbieten sich in Aufnahmebereitschaft. Der NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) war bereit, 1.000 Moria-Migranten nach NRW zu holen. Dass andere Politiker nach kurzzeitiger Nachrichtenrelevanz streben, indem sie diese Vorlage überbieten, war abzusehen. Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) bot daraufhin 2.000 Migranten-Aufnahmen an, was der europapolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Christian Petry, mit dem Maximalgebot, notfalls alle 13.000 früheren Bewohner des Lagers Moria in Deutschland aufzunehmen, zu übertrumpfen suchte.“

    Unsere Politer kommen förmlich in einen Rausch, wenn es um Migranten geht, das ist doch nicht
    normal, sondern hochgradig krank!

  2. #2 von CheshireCat am 11/09/2020 - 21:06

    Feuerteufel von Moria bald auch in deiner Nachbarschaft!
    Rede von Gottfried Curio
    *http://www.youtube.com/watch?v=kzj0CLWxxbc

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/cdu-gegen-moria-aufnahme/
    Brandstiftung nicht belohnen
    CDU-Politiker Irmer: Aufnahme von Moria-Flüchtlingen wäre falsches Signal

  3. #3 von CheshireCat am 11/09/2020 - 21:13

    Wir haben Platz,

    aber nicht für deutsche Obdachlose

    *www.reitschuster.de/post/gruene-zu-moria-wir-haben-platz
    Brandstiftungen als “verzweifelte Proteste” Medien framen zu Moria –
    Grüne: „Wir haben Platz“

  4. #4 von CheshireCat am 11/09/2020 - 21:18

    „Flexible Solidarität“: BRD nimmt ganz offiziell ALLE.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article215273714/EU-Reform-Der-Kampf-um-die-europaeische-Migrationspolitik.html
    Durch die EU-Ratspräsidentschaft spielt Deutschland bei den Verhandlungen eine maßgebliche Rolle. Berlin hat mittlerweile bei der Verteilung von Flüchtlingen eine Kehrtwende hingelegt: Statt wie jahrelang auf einer verpflichtenden Aufnahmequote für alle 27 EU-Länder zu bestehen, ist die Bundesregierung jetzt auch für eine „flexible Solidarität“.

  5. #5 von CheshireCat am 11/09/2020 - 22:07

    FINDE DEN WIDESPRUCH

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Corona-Krise-Hannovers-Kaemmerer-Axel-von-der-Ohe-klagt-ueber-schlechte-Stadtfinanzen
    „Wir haben kein Geld“: Hannovers Kämmerer spricht von 325-Millionen-Euro-Loch

    *https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Fluechtlingselend-auf-Lesbos-Oberbuergermeister-Onay-will-Gefluechtete-aufnehmen
    Oberbürgermeister Onay: Wir können innerhalb weniger Tage Geflüchtete aufnehmen
    Nach dem schriftlichen Appell von Oberbürgermeister Belit Onay (Grüne) und seiner Kollegen aus anderen Städten an die Bundesregierung, den Flüchtlingen auf Lesbos zu helfen, laufen in Hannover bereits die Vorbereitungen für eine Aufnahme von Schutzsuchenden.

  6. #6 von CheshireCat am 11/09/2020 - 23:08