Die Helden von der Müllhalde

Wochenlang werden Routineeinsätze gegen Flüchtlinge, Ausländer und Schwarze als „rassistische Polizeigewalt“ hochgejazzt. Doch jetzt auf einmal, wo es tatsächlich erstmals zu realer, überschießender – und wohldokumentierter! – Polizeigewalt kam, allerdings gegen friedliche, weiße Kartoffeldeutsche – da wird kein böses Wort darüber verloren, im Gegenteil. Stattdessen werden Belobigungen über die Polizei ausgeschüttet – ein reputativer Judaslohn dafür, endlich einmal die Erwartungen des Coronastaates erfüllt zu haben.

Bericht bei Journalistenwatch

  1. #1 von Heimchen am Herd am 02/09/2020 - 20:08

    Die Polizei ist schon lange nicht mehr unser Freund und Helfer! Sie werden immer brutaler
    gegen ihre eigenen Landsleute! Nur bei den Moslems, da ziehen sie den Schwanz ein!

  2. #2 von CheshireCat am 03/09/2020 - 00:54

    POLIZEI, UNSER FREUND UND HELFER.

  3. #3 von CheshireCat am 03/09/2020 - 01:54

    „Wochenlang werden Routineeinsätze gegen Flüchtlinge, Ausländer und Schwarze als „rassistische Polizeigewalt“ hochgejazzt.“

    Ja, es gibt sie leider (noch), rassistische Polizei.
    Z.B. Chicago Police, die mit Videos nach Opfern der Sklaverei / Rassismus sucht, die lediglich ihre Reparationen abholen wollten.

    *https://www.youtube.com/watch?v=ALFxUaU7xpg
    (besonderes sehenswert ab 0:45)
    *http://www.youtube.com/watch?v=blPjaRv0jTc
    *https://www.youtube.com/watch?v=CEcHyaSZJT8

    Noch mehr rassistische Videos auf youtube unter „Chicago, Burglary / Looting“.

  4. #4 von CheshireCat am 03/09/2020 - 02:15

    Zu #3 von CheshireCat am 03/09/2020 – 01:54

    *https://www.youtube.com/watch?v=XA6tCgSzC_s
    (besonders sehenswert ab 1:50)