Wieder Festnahmen am Stern

Gestern wurde bereits angekündigt, dass die Proteste in Berlin mit Anmeldung für eine Woche mit kleineren Veranstaltungen fortgesetzt werden. Bereits heute kommt es dabei wieder zu Festnahmen. Begründung: Die Teilnehmer stehen zu dicht beisammen, Coronaschutz. Unfreiwillig zeigt die rotrotgrüne Landesregierung erneut, dass die medizinisch deklarierten Schutzmaßnahmen in Händen roter Politiker für die Verhinderung bürgerlicher Grundrechte missbraucht werden. Bericht dazu bei WELT

  1. #1 von quotenschreiber am 30/08/2020 - 16:38

    Die Berliner Antifa, die seit Jahren jeden bürgerlichen Protest in Berlin gewaltsam verhindert hat, ist wohl ziemlich abgemeldet.

  2. #2 von Heimchen am Herd am 30/08/2020 - 20:24

    „Bereits heute kommt es dabei wieder zu Festnahmen. Begründung: Die Teilnehmer stehen zu dicht beisammen, Coronaschutz.“

    Das ist reine Schikane, aber das lassen sich die Demonstranten nicht mehr gefallen! Widerstand
    ist die Devise!

  3. #3 von CheshireCat am 30/08/2020 - 22:50

    Die Polizei nimmt Vegan-Koch Attila Hildmann bei einer Demo gegen die Corona-Maßnahmen in Gewahrsam.


    Attila Hildmann: „I CAN’T BREATHE!“

  4. #4 von CheshireCat am 30/08/2020 - 23:26

    Man wird den Eindruck nicht los, dass Corona nur ein willkommener Anlass für Proteste ist. Der wahre (für viele auch unbewusster) Grund ist der Protest gegen Merkel-Regierung, die mit ihrer globalistischen Politik das Land erwürgt und zerstört.

    Egal, wie man zu Corona steht,
    eine Bewegung, die sich gegen Merkel-Bande richtet, soll man unterstützen.
    Selbst wenn dort Freaks und Spinner scharenweise mitlaufen.

    Denn MERKEL-REGIERUNG IST SCHLIMMER ALS JEDE SEUCHE.