Dissidenten in der Bundeswehr

Zwei in die Schlagzeilen geratene Elite-Soldaten der Bundeswehr leisten Widerstand gegen ihre Entlassung. Vor Gericht macht einer der Offiziere einen Punkt. Der zweite Fall birgt politisch Sprengstoff. weiter bei t-online

  1. #1 von Heimchen am Herd am 30/08/2020 - 20:33

    „Politisch brisanter ist der Fall eines zweiten KSK-Oberstleutnants, der sich am 11. August mit einer Eingabe an die Wehrbeauftragte des Bundestages, Eva Högl, gewandt hatte. Er beschwert sich darin über das Vorgehen des Verteidigungsministeriums und ein empfundenes Desinteresse an den Einsatzbedingungen früherer Jahre in Afghanistan. Das Schreiben lag der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag vor. Högl hat das Verteidigungsministerium in der vergangene Woche um Stellungnahme gebeten. Der Vorgang wurde als Verschlusssache eingestuft.“

    Die Bundeswehr will anscheinend keine Elitesoldaten mehr, haben sie Angst, dass sie putschen
    könnten? Das wäre ja zu schön um wahr zu sein! Merkel endlich rausschmeißen, denn von alleine
    geht die niemals!

  2. #2 von CheshireCat am 30/08/2020 - 23:33

    „Vor Gericht macht einer der Offiziere einen Punkt“

    Staufenberg dreht sich im Grabe um …