Jetzt rollt der Scholz-Zug

Von Peter Grimm

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hatte ja bereits zuvor frohlockt, dass die SPD als erste Partei noch in diesem Sommer einen Kanzlerkandidaten präsentieren werde. Heute nun war es soweit. Die Parteiführung, einschließlich des Vorsitzenden-Duos habe einstimmig für eine Kanzlerkandidatur von Bundesfinanzminister Olaf Scholz votiert, heißt es. Das ist immerhin insofern überraschend, weil doch gerade die beiden Vorsitzenden eher als innerparteiliche Scholz-Gegner galten. Saskia Esken twitterte deshalb auch an ihre Anhängerschaft: „Wir wissen, dass diese Entscheidung für einige eine unerwartete Wendung darstellt“, doch sie bitte „um Vertrauen in unseren Weg. Wir sind entschieden, diesen Weg gemeinsam zu gehen.“ Vor allem aber ist die Vorsitzende begeistert: „Olaf hat den Kanzler-Wumms“, schrieb sie. „Wir freuen uns auf einen großartigen und erfolgreichen Wahlkampf“. Mehr auf der Achse …

  1. #1 von Heimchen am Herd am 12/08/2020 - 21:00

    „Jetzt rollt der Scholz-Zug“

    Der wird genauso entgleisen wie der Schulz-Zug!

  2. #2 von CheshireCat am 12/08/2020 - 22:46

    „Jetzt rollt der Scholz-Zug“