Linke Kneipe Syndikat in Berlin wird geräumt

Bericht bei FAZ

  1. #1 von Heimchen am Herd am 07/08/2020 - 18:57

    „Bereits 2018 wurde der Mietvertrag der Kneipe nicht mehr verlängert. Seitdem weigert sich das Betreiberkollektiv, auszuziehen. Am Donnerstag wollten Aktivisten in einer so genannten „Nacht der Weisestraße“ die bevorstehende Räumung verhindern. Nach verschiedenen Angaben nahmen zwischen 200 und 2000 Personen an dieser Demonstration teil.

    Im Laufe des Abends und der Nacht kam es immer wieder zu Auseinandersetzungen, bei denen mehrere Personen festgenommen wurden. Protestierende zündeten Feuerwerkskörper und setzten Mülltonnen in Brand.

    Mittlerweile wurde die Räumung der Kneipe bereits vollzogen. Es wird allerdings mit weiteren Protesten gerechnet. Allein für den heutigen Freitag sind drei weitere Kundgebungen gegen die Räumung angekündigt.“

    Das ist der Abschaum unserer Gesellschaft!

  2. #2 von CheshireCat am 07/08/2020 - 23:34

    https://michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/1410-3-august-2020

    Auch die Neue Zürcher Zeitung „nähert sich zunehmend der Alpen-Prawda an, viel fehlt nicht mehr“, schreibt Leser *** und schickt mir dies:

    Zur Entschuldigung der Schweizer muss man wohl anführen, dass es sich bei der Autorin um eine Deutsche handelt, die in der Brühe einer deutschen Journalistenschule sowie deutscher Zeitschriftenredaktionen gegart worden ist; man bekommt ja kein anderes Personal hierzulande.

    Verglichen mit dem, was über die letzte Dekade in den deutschen Journalismus hineinwuchs, ist eine Baumschule vielgestaltig und ein Nürnberger Reichsparteitagsmarschblock pittoresk.