Liebe Lesende …

Immer mehr Behörden im Ländle entwickeln Leitfäden für geschlechtergerechte Sprache. Im Stuttgarter Rathaus soll die Anrede „Sehr geehrte Damen und Herren“ abgeschafft werden, z. B. mit „Sehr geehrte Teilnehmende“ oder „Liebe Menschen“ ersetzt werden. weiter bei BILD

  1. #1 von Heimchen am Herd am 04/08/2020 - 20:49

    „Im Stuttgarter Rathaus soll die Anrede „Sehr geehrte Damen und Herren“ abgeschafft werden, z. B. mit „Sehr geehrte Teilnehmende“ oder „Liebe Menschen“ ersetzt werden.“

    Das ist nur noch krank! Man muss da ja nicht mitmachen!

  2. #2 von CheshireCat am 05/08/2020 - 01:01

    https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/1355-9-mai-2020

    „Völlig unbemerkt von der Öffentlichkeit und daher unwidersprochen“, schreibt Roger Letsch auf seiner Facebookseite, „hatte Nachrichtensprecher*in Kleber genderneutrale Gruppenbezeichnungen für ausnahmslos alles eingeführt.“

    „Auf die Frage, ob historische Tatsachen dadurch nicht verzerrt würden, antwortete das Pressesprecherix des Bundesverbandes ‚Ein Stern, der deinem Namen steht‘: ‚Da wird sich die Geschichte schon noch dran gewöhnen!'“

  3. #3 von CheshireCat am 05/08/2020 - 01:19

    „Liebe Menschen“

    GEHT GAR NICHT, da eine Zumutung für Rechtgläubige.
    Denn für Rechtgläubige sind Ungläubige „die schlimmsten Tiere / schlimmer als Vieh“.

    … Als die schlimmsten Tiere (dawaabb) gelten bei Allah diejenigen, die ungläubig sind und (auch) nicht glauben werden, – Wahrlich, schlimmer als das Vieh sind bei Allah jene, die ungläubig sind und nicht glauben werden;…

    Koran
    Sure 8, Vers 55
    nach M. A. Rassoul