Die Hyänen sind da

Imad Karim (2016)

Die Hyänen sind da!

(……das habe ich am 11. Januar dieses Jahres geschrieben)

“ Die Hyänen sind da, mein geliebtes Deutschland und ich versage, Dich zu beschützen, wenigstens, ja annähernd so wie Du mich einst beschützt hattest, als ich, ein gestrandeter, gegen meine Eltern rebellierender, junger Student an jenem 5. Dezember 1977 zu Dir kam.

Ja, ich sorge mich um dich, Du eingeschüchterte Heimat aufrichtiger Frauen und Männer, die ich all diese Jahre bisher begleiten dürfte. Ich sorge mich um Dich, denn die Hyänen sind da !!

Ich kann noch kaum schlafen, essen, kreativ sein, wirken oder arbeiten, denn die Hyänen sind da!!

Mein geliebtes Deutschland, Du meine Mutter, die mich das Leben lehrte, mein Vater der mich beschützte, meine Schwester die mir ihre Geheimnisse erzählte, mein Bruder, der mit mir Wettrennen veranstalte und mich gewinnen ließ und meine Göttin von Frau, die mich in die Künste des Liebens einführte. Um Dich zittere ich aus Verzweiflung, Trauer und unendlicher Wut, denn die Hyänen sind da!!

Die Hyänen sind da, ihre Zähne sehe ich tief in Deinem Fleisch. Du blutest und ich, der von den als Antifaschisten verkleideten Faschisten zum „Rassisten mit Immigrationshintergrund“ erklärt wurde, schau zu und versage, gerade jetzt, wo die Hyänen da sind !!

Sie werden Dich nicht töten können aber verletzen. Sehr verletzen werden sie Dich und sehr viele Narben auf Deiner schönen, zarten, Geschichtenerzählenden Haut werden sie hinterlassen, denn die Hyänen sind da !!

Nein, Köln war nicht der Anfang, wir sind mittendrin, denn die Hyänen sind da, schon lange da !!

Imad Karim
Im zweiten Jahr des Chaos“

  1. #1 von Heimchen am Herd am 27/07/2020 - 16:13

  2. #2 von Heimchen am Herd am 27/07/2020 - 16:16

    Das ist auch von Imad Karim!

    2020 scheint entweder ein verfluchtes oder befreiendes Jahr zu werden. Spätestens aller spätestens werden wir im November,also in vier Monaten, wenn in den USA gewählt wird, erfahren, was uns alle erwartet.

    Dieser unglaubliche Hass ist nicht mehr zu ertragen, sogar die Masochisten unter uns müssen bestimmt begonnen haben zu leiden. Diese aus dem Nichts inszenierten abscheulichen und widerwärtigen Pseudo-Rassenkriege in der westlichen Welt sind nichts anderes als eine Kriegserklärung an die Zivilisationen.

    Es gibt im Westeuropa fast keine funktionierende Opposition mehr. Medien und „Verfassungsschützer“ diskreditieren jede vernünftige Stimme, sobald sie nicht ihrer ist. Längst haben die mächtigen Heere der Selbsthasser alle Schlüsselpositionen im Staat und in der Gesellschaft der westlichen Hemisphäre unter ihrer Kontrolle gebracht. Sogar hier im Filmbericht der „Welt“ spricht man neutral von bewaffneten „schwarzen Milizen“ aber von bewaffneten „Rechtsradikalen“ auf der anderen Seite.

    Sollte Trump die Wahlen wieder gewinnen, werden seine mächtigen Gegner alles in Brand setzen, vermute und fürchte ich. Der Flächenbrand, für den heute jeden Tag und besonders an Wochenenden geübt und in kleinen Straßenschlachten trainiert wird, wird sich besonders auf Westeuropa mit Focus auf Deutschland und Frankreich ausbreiten. In den leider zu erwartenden Unruhen in Deutschland werden sich nicht nur ANTIFAs und BLMs, sondern auch einige sehr brutale „Event-und-Party-Du-Huren-Sohn-Truppen“ einmischen und zwar so brutal, dass ANTIFAnten d BLManten das Weite suchen werden. Viele Feinde der Freiheit warten brennend darauf, sich auf die Freiheit barbarisch und brutal zu stürzen, sobald sie blutend am Boden liegt.

    Parallel zu dieser Entwicklung im Herzen des Westens könnten sich grausame Schlachten an fernen und dennoch sehr nahen Kriegsschauplätzen wie in Libyen, Ägypten, Türkei und sogar mitten in Saudi-Arabien entfachen. Auch ein häufiger Schusswechsel an der langen Grenze zwischen Griechenland und der Türkei ist nicht auszuschließen. In Nordafrika und in der Golfregion wollen die Türken zusammen mit dem kleinen aber sehr reichen Zwergstaat Katar (Finanzhaushalt der Türkei) die Gunst der Stunde nutzen, um ihre „Islamische Umma“ wieder zu beleben, nicht aus Liebe zum Islam, sondern, weil es in der Region noch viel zu holen ist. Die Ägypter und mit ihnen die Saudis und die Emiratis werden versuchen, die Türken zu stoppen. Die Iraner und mit ihnen die Syrer werden dem gegenseitigen Schlachten der Sunniten eine Weile zuschauen und dann im richtigen Moment werden die Iraner in Irak einmarschieren.Sogar in Israel sind die Linken wieder mega-aktiv geworden. Auch dort haben die Linken und die „Gutmenschen“ die Hoheit in den Fernsehen- und Printredaktionen übernommen.

    IRGENDWAS VERRÜCKTES WIRD AUSGEFÜHRT!, ABER WAS?

    Während hier die Dekadenz-Unruhen ausbrechen könnten, werden sich Millionen reale und Fake-Kriegsflüchtlinge fast unbemerkt und mit Unterstützung der NGOs und der Kirchen unter der Anleitung der Marx-Lenin-Che-Mao-Jesus-Kampfbrigade mit tausenden von Booten und auch auf dem Landweg Westeuropa überrennen.

    Ich bin fast täglich mit wirklich sehr kompetenten Menschen, die seit Jahren in der UN in New York als Diplomaten und Juristen sitzen und die viele geheime Kanäle sehr gut kennen, in telefonischem Kontakt. Alle diese wahren Experten (es sind keine Experten unserer ÖR-Medien) haben nichts gutes zu berichten!

    Ich habe mir noch nie so sehr wie jetzt gewünscht, dass ich auf der ganzen Linie irren würde.

    https://de-de.facebook.com/imadkarimdeutschland/posts/1586425004869625?__tn__=-R

  3. #3 von CheshireCat am 28/07/2020 - 00:22

    http://www.pi-news.net/2020/07/oberderdingen-asylunterkunft-wird-zum-syrisch-irakischen-gewaltspielplatz/#comment-5464238
    Hier gab es auch gerade ein Länderspiel Tschetschenien gegen Syrien…

    Tja, Rheinsberg hat jetzt auch seine „Party- und Eventszene“. Die Welt verschweigt Roß und Reiter. Über die Tschetschenen und Syrer erfährt man nur in der Märkischen Allgemeinen. Und in den Leserkommentaren, die stinksauer auf die Welt sind:

    https://www.welt.de/vermischtes/article212218973/Rheinsberg-Aeusserst-aggressiv-100-Menschen-in-Gruppenschlaegerei.html
    Rheinsberg/Brandenburg
    „Äußerst aggressiv“ – 100 Menschen liefern sich Schlägerei

    Zwei Tage in Folge hatte die Polizei in Rheinsberg (Ostprignitz-Ruppin) alle Hände voll zu tun. Am Donnerstag lieferten sich zunächst 20 Männer eine Schlägerei. Das löste einen Tag später eine Auseinandersetzung mit 100 Beteiligten aus.

    Hinweise für fremdenfeindliche Motive gebe es bislang nicht. Die Ermittlungen dauerten an.

    Neuer Codesatz aus dem Polizeibericht, der mir schon seit längerer Zeit auffällt:
    „Hinweise für fremdenfeindliche Motive gebe es bislang nicht.“
    Wenn das dabeisteht, weiß man IMMER, daß es eingewanderte Orks aus Islamien/Negerien sind, die sich untereinander haßerfüllt bekriegen.

  4. #4 von CheshireCat am 28/07/2020 - 00:27

    https://www.rtl.de/cms/bissendorf-drei-kinder-11-12-wueten-an-schule-150-000-euro-schaden-4585187.html
    Bissendorf: Drei Kinder (11, 12) wüten an Schule – 150.000 Euro Schaden

    25 weitere Taten seit Mai 2020
    150.000 Euro Schaden, acht vollkommen zerstörte Klassenzimmer, ein geflutetes Gebäude: Drei Kinder haben an der Oberschule „Am Sonnensee“ in Bissendorf gewütet. Wie die Polizei mitteilte, seien die Jungen (elf, elf und zwölf Jahre alt) zuvor bereits wegen zahlloser anderer Taten aufgefallen.

    Sachschäden in Höhe von insgesamt 200.000 Euro
    Sie brachen Waschbecken von Wänden, zerschlugen Fensterscheiben, beschmierten Türen und Wände mit Farbe, öffneten Wasserhähne. „Das Wasser ergoss sich durch alle Etagen des Schulgebäudes“, so die Polizei. „Die Feuerwehr Bissendorf pumpte die vollgelaufenen Räumlichkeiten aus.“ Passanten hatten die drei Schüler auf dem Dach der Schule im Kreis Osnabrück beobachtet und den Notruf verständigt.

    Die alarmierten Beamten hätten die Randalierer bereits aus einiger Entfernung identifizieren können, denn das Trio sei bereits bekannt. Allein seit Mai 2020 hätten sie bei 25 weiteren Taten schon einen Schaden von insgesamt rund 50.000 Euro verursacht. „Den größten Teil machen Sachbeschädigungen aus, Körperverletzungen und Diebstähle gehen aber ebenfalls auf das Konto der drei Kinder.“

    Nach einer Befragung seien die Kinder zu ihren Verwandten gebracht worden. Belangt werden können die strafunmündigen Jungen nicht,…

    „Mich würde mal interessieren ob die drei Leon, Ben oder Finn heißen, oder …?“
    PI-Kommentar

%d Bloggern gefällt das: