Der nächste deutsche Sonderweg

Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer hat angekündigt, das Kommando Spezialkräfte (KSK) auf den Prüfstand zu stellen und sogar mit dessen Auflösung gedroht. Doch kann die Bundeswehr wirklich ohne eine solche Eliteeinheit auskommen? weiter bei Preußische Allgemeine

  1. #1 von Heimchen am Herd am 12/07/2020 - 18:13

    „Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer hat angekündigt, das Kommando Spezialkräfte (KSK) auf den Prüfstand zu stellen und sogar mit dessen Auflösung gedroht.“

    Es muss große Angst herrschen bei den Politikern vor der KSK! Diese Elitesoldaten könnten gegen
    die Regierung putschen und das will man unter allen Umständen verhindern! So werden Lügen in
    die Welt gesetzt, dass es bei der KSK Rechtsextreme gibt! Die verwechseln wohl Patriotismus mit
    Rechtsextremismus! Jeder Soldat ist ein Patriot, sonst würde er nicht zur Bundeswehr gehen!

  2. #2 von Heimchen am Herd am 12/07/2020 - 18:16

    Dire Straits „Brothers In Arms“

    *https://www.youtube.com/watch?v=Wu4oy1IRTh8

    Eines meiner Lieblingslieder!

  3. #3 von Antipode am 12/07/2020 - 22:30

    Jeder Nichthochverräter ist ein Extremist?
    Meine persönliche Erfahrung aus meiner Wehrdienstzeit ist, dass man beim Militär mehr Menschen mit Charakter und Verantwortungsgefühl trifft als im völlig degenerierten politischen Sumpf.
    Lieber KSK als AKK!

  4. #4 von CheshireCat am 13/07/2020 - 00:26

    Nun, die Merkel-Regierung hat keinen Vertrauen in KSK
    (und offensichtlich in Bundeswehr generell – deshalb wird eine blöde Tante nach der anderen geschickt, um sie ruinieren).


    Neue Wehrbeauftragte Eva Högl, SPD aka „Teletubbi“
    Während Kanzlerkandidat Martin Schulz über den Terror von Barcelona spricht, zeigt sich SPD-Kollegin Högl lachend und winkend.

    Dumm ist nur, dass niemand mehr nur einen Finger rühren wird, wenn die Merkel-Gäste mit dem Schlachtruf „Allahu Akbar“ das Regierungsviertel stürmen werden.
    (ähnlich haben die Armee und die Russen Kommunisten 1991 in der Sowjet Union fallen ließen – andere Ethnien, die Kommunisten fleißig gefuttert haben, sind noch früher abgefallen).

    Also, Prost auf bunte Selbstmörder!
    Die werden schon sich selbst erledigen.

  5. #5 von CheshireCat am 13/07/2020 - 00:34

    http://www.pi-news.net/2020/06/akk-loest-ksk-kompanie-auf

    Ich glaube es ist weniger das Thema Rechtsextremismus das Frau Annegret Kramp-Karrenbauer zu diesem Schritt bewog, sondern das Problem der fehlenden Frauen-, Schwulen- und Neger-Quote bei dem KSK.
    Wenn bei der KSK 50% Schwule und 50% Neger wären und die Kommandeure Lesben, dann würde niemand im Traum wagen eine solche Truppe außer Dienst zu setzen.

    Wer von der Leyen, Kramp-Karrenbauer und Högl an seiner Seite weiß, der braucht keinen Feind mehr.

  6. #6 von CheshireCat am 13/07/2020 - 01:43

    „Der nächste deutsche Sonderweg“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.