Maßnahme gegen Majestätsbeleidigung

Die CDU präzisiert ihre Regeln für den Parteiausschluss mit expliziten Regeln für die sozialen Netzwerke. Für Parteibashing auf sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter soll künftig auch offiziell der Parteiausschluss drohen. weiter bei RND

  1. #1 von Heimchen am Herd am 11/07/2020 - 21:35

    „Die Satzungskommission der CDU berät am heutigen Dienstag über die vorgeschlagenen Änderungen. Dabei geht es unter anderem auch um eine verschärfte Frauenquote sowie um die Stärkung der Rechte von Schwulen und Lesben in der CDU.“

    Was hat das alles noch mit der ehemals konservativen CDU zu tun? Nichts!

  2. #2 von Heimchen am Herd am 11/07/2020 - 21:41

    „Die CDU präzisiert ihre Regeln für den Parteiausschluss mit expliziten Regeln für die sozialen Netzwerke. Für Parteibashing auf sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter soll künftig auch offiziell der Parteiausschluss drohen.“

    Die CDU hofft damit die WerteUnion loszuwerden!

    https://werteunion.net/

  3. #3 von CheshireCat am 11/07/2020 - 23:07

    https://michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/1397-7-juli-2020

    Da knapp 27 Prozent der CDU-Mitglieder Frauen sind, müssen logischerweise 50 Prozent der Ämter und Mandate an Frauen vergeben werden, fordert die Parteichefin. Schwacher Widerspruch kommt überwiegend aus den ewiggestrigen 73 Prozent.

  4. #4 von CheshireCat am 11/07/2020 - 23:15

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! SCHOCK !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    NEUES AUS DER ANSTALT
    Abteilung DÜRSTERE PROPHEZEIUNGEN

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article211447315/Hans-Joachim-Schellnhuber-Annalena-Baerbock-ist-ein-politisches-Riesentalent.html
    „Baerbock* kann eine neue Angela Merkel werden“

    PS
    Kobold-Test hat sie schon bestanden.
    *https://www.focus.de/auto/elektroauto/gruenen-chefin-im-sommerinterview-best-of-baerbock-die-gruenen-loesen-endlich-das-kobold-problem-bei-elektroautos_id_10972692.html