Kriminelle greifen Fernsehteam an – RTL entschuldigt sich bei den Verbrechern

Die Nachricht ist eingeschlagen wie eine Bombe! Am Dienstag (7. Juli) ist ein Team des Kölner Senders RTL bei Dreharbeiten in Köln-Ostheim attackiert worden. Die Tat soll laut Ermittlungen der Polizei im Zusammenhang mit der Großrazzia bei einer Protz-Familie aus dem ehemaligen Jugoslawien in Ostheim vor wenigen Wochen stehen weiter bei EXPRESS

  1. #1 von Heimchen am Herd am 11/07/2020 - 21:54

    „Kriminelle greifen Fernsehteam an – RTL entschuldigt sich bei den Verbrechern“

    RTL ist der letzte Laden! Wer guckt sich denn diesen Mist überhaupt noch an? Das ist Fernsehen
    für die Unterschicht!

  2. #2 von CheshireCat am 12/07/2020 - 00:21

    Apropos Kriminalität

    *https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/1398-10-juli-2020

    Alle Jahre wieder meldet der Staatsfunk – und mit ihm melden es alle Wahrheits- und Qualitätsmedien –:

    Alle Jahre wieder melden sie samt und sonders nicht, dass die Statistik dadurch verzerrt und unbrauchbar wird, dass es auf der Rechten sogenannte Propagandadelikte gibt und auf der Linken nicht (wobei auch jedes von Linken oder frommen Wüstensöhnen bzw. -enkeln geschmierte Hakenkreuz als rechte Straftat gilt). Zieht man sie ab, bleiben 7302 „Straftaten mit rechtsextremistischem Hintergrund“ übrig.

    Quelle:
    *https://www.verfassungsschutz.de/de/oeffentlichkeitsarbeit/publikationen/verfassungsschutzberichte/vsbericht-2019

    PS
    Zieht man von rächzen Straftaten (21290) Propagandadelikte (13988) und Gummiparagraph „Volksverhetzung“ (5067) ab (die es bei Linken nicht gibt), dann bleiben ganze 2235 rächze Straftaten gegen 6449 linke.

    *Volksverarschung*