Prügel für verwöhnte Söhnchen

Neben linken Parteien sieht auch die Antifa ihre Chance unter den Migranten neue Mitstreiter zu finden.
Für die Wiener Antifa ging diese Rechnung vorerst nicht auf: Sie traf im Migrantenbezirk Favoriten auf wenig „Solidarität“ und kassierte stattdessen eine Abreibung.

Hintergrund: Üblicherweise finden Antifa-Demonstrationen in den Nobelbezirken Wiens statt, in denen kein Widerstand zu erwarten ist. So steht die Wiener Ringstraße im Bereich der Parlaments nahezu täglich aufgrund von Demonstrationen still.
Auch in den Studentenbezirken Neubau, Josefstadt und Alsergrund genießt die Antifa ihr Heimspiel.

Bericht bei Wochenblick

  1. #1 von CheshireCat am 28/06/2020 - 22:51

    „verwöhnte Söhnchen“

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! TOP-MELDUNG !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Lindenberg: Altlinker Sozialstaatbarde vermisst nach 40 Eierlikörchen seinen Porsche.
    Einer Oma fällt das Klima-Killer-Gerät auf, und sie meldet es als Umweltsau der Polizei.
    (PI-Fund)

    https://www.t-online.de/unterhaltung/stars/id_88125240/udo-lindenberg-seine-porsche-911-r-ist-wieder-da.html
    So bekam Udo Lindenberg seinen Porsche wieder
    500 PS, über 320 Km/h – und doch kam der Dieb von Udo Lindenbergs Porsche 911 R nur etwa 30 Kilometer weit. Der „Panik Rocker“ hat sein Schmuckstück wieder.

    „… Happy go lucky und Prost Feierlikör“, lautete die Danksagung des 74-Jährigen im typischen Udo-Stil an die Finderin.


    Hier torkelt Udo Lindenberg mit Eierlikör über die Bühne
    *https://www.express.de/news/kurioser–wetten–dass—–auftritt-hier-torkelt-udo-lindenberg-mit-eierlikoer-ueber-die-buehne-16989258

    PS
    Ob die Finderin eine Syrerin war, ist nicht überliefert.

  2. #2 von CheshireCat am 28/06/2020 - 23:04

    „verwöhnte Töchterchen“

    *https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/1393-26-juni-2020

    … Nicht dass es den Holden ergeht wie Cheryl Selby, Bürgermeisterin der Stadt Olympia im US-Bundesstaat Washington, die sich, obwohl blütenweiß, bei den BLM-Aktivisten anzubiedern suchte, sogar vor ihnen niederkniete, aber sie wurde schnell durchschaut:

    (Gut, das kann weder einer FR- noch einer taz-Journalistin passieren; die haben keine Häuser. Doch gewisse Intendanten und Herausgeber…?)

    __________________________________
    Die Bürgermeisterin von Olympia, Washington hat Proteste solange bejubelt bis ihr Haus verwüstet wurde. Dann nannte sie Proteste „inländischer Terrorismus“ (und bekam deshalb Schwierigkeiten mit ihrer Demokratischen Partei).

    https://thepostmillennial.com/mayor-celebrates-protests-vandalized-home
    Mayor celebrates BLM protests, then calls them ‚domestic terrorism‘ when her home is vandalized
    Mayor of Olympia, Washington, Cheryl Selby, has been a vocal proponent of Black Lives Matter and backer of the protests that have spread across the country amid the death of George Floyd, but when these same people vandalized her home, she called it „domestic terrorism.“

  3. #3 von CheshireCat am 28/06/2020 - 23:06

    Was erlaubt sich Fleischhauer?

    https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-spur-des-geldes-wie-der-staat-mit-millionen-eine-linke-anti-hass-industrie-unterstuetzt_id_12147178.html
    Die FOCUS-Kolumne von Jan Fleischhauer:
    Spur des Geldes:
    Wie der Staat mit Millionen eine linke Anti-Hass-Industrie unterstützt

    Unbemerkt von der Öffentlichkeit hat sich eine florierende Branche entwickelt, die Millionen an Staatsgeldern für den Kampf gegen Hasskommentare einnimmt. Dumm, wenn man da selbst als Hate-Speech-Produzent auffällt.

%d Bloggern gefällt das: