Feierliche Brückeneröffnung

Quaqwa ist ein Ort im ehemaligen Südafrika, der jetzt von Schwarzen regiert wird. 11 Mio Rand sind etwa 6 Mio Dollar.

  1. #1 von Heinz Schultze am 25/06/2020 - 11:38

    Das passt schon. Denn auch die Schweizer Konten der dort herrschenden Po­ten­taten wollen gut gefüllt sein.
    Es ist doch bekannt, dass weniger als 1 Mrd. $ auf einem Schweizer Konto für einen afrik. Po­ten­taten als schwerer Malus gelten.
    Das ist auch der Grund, warum ich „Entwicklungshilfe“ für afrik. Länder für völlig fehl am Platze halte, denn über 90% der Gelder landen wieder nur auf den div. schweizer Konten der Herrscher.
    Die (Dunkel-)Braunen dort sollte man in Ruhe lassen, die müssen ihren eigenen Weg gehen und sich entwickeln.

  2. #2 von Antipode am 25/06/2020 - 11:41

    Hallo Admin, es könnte sich um eine bewusste Falschmeldung handeln:
    https://factcheck.afp.com/bridge-kenya-not-south-africa-and-it-did-not-cost-11-million-rands

  3. #3 von Heimchen am Herd am 25/06/2020 - 13:00

    #2 von Antipode am 25/06/2020 – 11:41

    „Hallo Admin, es könnte sich um eine bewusste Falschmeldung handeln:

    https://factcheck.afp.com/bridge-kenya-not-south-africa-and-it-did-not-cost-11-million-rand

    Danke, Antipode!

    „In Kenia sprach AFP mit dem Machakos-Grafschaftsingenieur Gregory Mutuku, der für den Bau des Kastenkanals verantwortlich war.

    Mutuku sagte AFP, dass das Projekt tatsächlich rund 32.838 US-Dollar kostete. Er sagte, es gebe auch Pläne, die Straße um das Projekt herum zu verbessern, aber das wäre ein separater Vertrag.

    „Wir planen, an den Ansätzen für den Kastenkanal zu arbeiten, da dieser nicht Bestandteil des Vertrags war. Für die Implementierung ist auch die Verbesserung der gesamten Straße in Schotterstandards geplant“, sagte er in einer WhatsApp-Nachricht.“

    https://factcheck.afp.com/bridge-kenya-not-south-africa-and-it-did-not-cost-11-million-rands

    Das hört sich schon anders an!

  4. #4 von CheshireCat am 25/06/2020 - 23:31

    An alle Rassismus-Opfer:
    GEHT (ZURÜCK) NACH AFRIKA,
    ihr werdet dort glücklich sein!

    https://pulitzercenter.org/reporting/blacks-ghana-welcome-home
    Blacks in Ghana: Welcome Home

    “Africa is a beautiful place to live in and Africa still has maintained its sanity and humanity,” said Halevi. “It’s a place where elders are still respected. It’s a place where young children will still greet you in the morning and say good morning, and bow themselves, and curtsy themselves. It’s a place where we still have values that are worth appreciating and preserving.”

  5. #5 von CheshireCat am 25/06/2020 - 23:50

    Fortsetzung #4 von CheshireCat am 25/06/2020 – 23:31

    Wütende Rassismus-Opfer

    wären auch im Süd-Afrika gut aufgehoben.

  6. #6 von waschbaerforever am 26/06/2020 - 06:37

    Ach wenn’s nicht stimmt, habe ich sehr gelacht. Wenn man mal überlegt was in Deutschland Brücken oder gewissen Flughäfen kosten. ^^

%d Bloggern gefällt das: