Das Kreuz über Berlin

Kreuz und Bibelverse auf der wieder errichteten Kuppel des Stadtschlosses werden heftig kritisiert. Aber beide gehören zu diesem Gebäude, so wie das Christentum zu unserer Geschichte gehört, meint Gunnar Schupelius.

Freitag wird die wiederaufgebaute Fassade des Stadtschlosses vollendet. Die Kuppel bekommt eine Spitze, auf der ein goldenes Kreuz steht. weiter bei BZ

  1. #1 von Heimchen am Herd am 04/06/2020 - 18:39

    „Als vor drei Jahren bekannt wurde, dass die Kuppel vollständig rekonstruiert wird, regte sich heftiger Widerstand. Politiker aus dem linken Spektrum wollten das christliche Symbol nicht auf dem Schloss sehen, allen voran Kultursenator Klaus Lederer.“

    Das war klar, dass sich diese Christenhasser aufregen würden!

    „Die Gemüter erregt nun der zweite Bibelvers: „Dass in dem Namen Jesu sich beugen sollen aller derer Knie, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind.“ Die Kritiker interpretieren diese Worte als Zeichen des Herrschaftsanspruchs der Christenheit über die anderen Religionen: Die anderen sollen das Knie vor Jesus Christus und den Christen beugen.“

    Den Herrschaftsanspruch haben doch die Moslems und nicht die Christen!

    „Das Kreuz erinnert an Christi Tod und Auferstehung und ist ein Symbol für Gottes Barmherzigkeit und Frieden. Nichts hat unsere Kultur mehr geprägt als das Christentum. Natürlich gehört das Kreuz aufs Schloss.“

    So ist es! Aber davon wollen die linken Politiker natürlich nichts wissen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.