Linksextreme Totschlagargumente

Von Peter Grimm

Zentrum Automobil e.V. stellt sich selbst als Gewerkschaft und als Opposition vor. Auf der eigenen Webseite liest sich das so:

„Wir sind gegen den Arbeitsexport durch die Globalisierung, das Co-Management als legalisierte Korruption, Lohnverzicht als Erpressungsmittel milliardenschwerer Großkonzerne und die faulen Kompromisse satter Gewerkschaftsfunktionäre.“

Spätestens seit es der Verein geschafft hat, bei der letzten Wahl Sitz und Stimme im Daimler-Betriebsrat zu gewinnen, steht er im Fokus des von vielen Gruppierungen aktiv geführten Kampfes gegen rechts. Selbstverständlich ist es aller Ehren wert, wenn sich jemand gegen Rechtsextremismus einsetzt, denn jedweder Extremismus ist gefährlich und nicht jeder kann sich um alle Extremismen gleichzeitig kümmern. Mehr auf der Achse …

  1. #1 von Heimchen am Herd am 31/05/2020 - 17:33

    „Linksextreme Totschlagargumente“

    Diese linksextremen Verbrecher gehören ins Gefängnis! Leider werden sie von der Regierung
    gedeckt! Das muss man sich mal vorstellen!

  2. #2 von CheshireCat am 31/05/2020 - 22:40

    „Linksextreme Totschlagargumente“


    „Der DGB hat mitgeschossen!“


    Antifa und Gewerkschaft – Hand in Hand
    *https://www.zentrum-automobil.de/2020/05/26/antifa-und-gewerkschaft-hand-in-hand/

%d Bloggern gefällt das: