Broder verliert gegen Roth. Das Recht auch

Von Robert von Loewenstern

Ein alter Juristenspruch – besonders gerne von Anwälten strapaziert – lautet: „Vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand.“ Jetzt denken Sie vielleicht, prima, läuft bei mir, wenn ich mal segeln gehe oder vor Gericht stehe. Denn Gott ist die Liebe. Beziehungsweise polyamourös, wie man heute sagt. Er liebt alles, was nicht bei drei auf dem Baum ist. Hinzu kommt, Gott ist nicht nur maximal zugewandt, sondern auch allwissend und allmächtig. Kurz: Gott weiß Bescheid, kann machen, was er will, und er mag Sie. Mehr auf der Achse …

  1. #1 von Heimchen am Herd am 22/05/2020 - 19:14

    „Broder verliert gegen Roth. Das Recht auch“

    Das kommt, weil fast alle Richter linksgrün angehaucht sind! Das passiert auch anderen Menschen,
    nicht nur Herrn Broder! Wäre Broder ein Moslem, hätte er viel bessere Chancen vor Gericht!

  2. #2 von CheshireCat am 23/05/2020 - 02:42

    Dass man den Ausdruck „Doppelzentner fleischgewordene Dummheit“ lieber nicht verwendet, haben wir verstanden.

    Leider hat das hohe Gericht nicht erklärt, welche Ausdrücke angemessen sind:
    Doppelzentner fleischgewordene Debilität?
    Eine Tonne fette Idiotie?
    Ein Haufen grüne Imbezillität?

    Darf man so sagen oder beschreibt es immer noch nicht ausreichend das intellektuelle Niveau eines grünen Bio- Intelligenz-Reaktors?

    Fragen über Fragen.

  3. #3 von CheshireCat am 23/05/2020 - 02:43


    Sonnenmasse grüne Weisheit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.