Coronaglück: GRÜNE verlieren weiter

Die Grünen sacken in den Umfragen ab. Ihr Hoffnungsträger wirkt in der Krise fahrig und randständig. Nun positioniert er sich bei Coronabonds falsch. Damit zieht Olaf Scholz als Kanzlerkandidat der linken Mitte an ihm vorbei. weiter bei ntv

  1. #1 von Heimchen am Herd am 28/04/2020 - 21:12

    „Habeck lässt sich „Die Pest“ von Camus lesend fotografieren, während andere die Pest unserer Tage aktiv bekämpfen. Er postet auf Instagram ein Foto, wie er sich selbst die Haare schneidet, während Olaf Scholz einen Billionen-Rettungsschirm über der Republik aufspannt. Er wirkt inmitten der Krisengewitter wie ein Schönwetterkapitän, der zur Lösung der Probleme nichts beizutragen hat.“

    Schönwetterkapitäne können wir uns im Moment nicht leisten, aber ich befürchte, das wird sich
    bald wieder ändern!

    Für die AfD sieht es auch nicht besser aus!

    https://www.wahlrecht.de/umfragen/insa.htm

  2. #2 von CheshireCat am 29/04/2020 - 00:26

    „Coronaglück: GRÜNE verlieren weiter“

    Das ist leider kein Grund für Freude,
    weil die Stimmen an genauso globalistische und schädliche Merkel-CDU / SPD gehen.

    https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/1347-27-april-2020

    Und der brave Michel lässt sich klaglos wieder und wieder von Laienspielern ausnehmen, bevormunden und an der Nase herumführen, ohne wenigstens auf dem Wege sinkende Umfragewerte eine gewisse Verärgerung zu artikulieren. Das scheint auch der eigentliche Zweck der neuen Maskenpflicht zu sein: die Angst immer weiter schüren, die Leute unter Panikstress halten und sich dann selber als Rettungsteam anbieten.

  3. #3 von Ram Raj am 29/04/2020 - 09:57

    Bilder sagen mehr als 1000 Worte, die Illusions-Trolle, Herrscher und Beherrschte.
    Steht schon in der Bhagavad Gita, Blinde führen Blinde.
    Bete für deine Feinde, nennt man auch Feindesliebe.