Staatliche Härte gegen Helfer

Die „Deutsche Spirituosen Manufaktur“ hat ihre Produktion umgestellt und produziert nun statt Schnaps Desinfektionsmittel. Dieses spendet das Unternehmen zum Teil an Altenheime, doch das ist gar nicht so einfach. Jetzt soll die Firma dafür 5000 Euro Steuern zahlen – eine Ausnahme gibt es auch in der Corona-Krise nicht. weiter bei FOCUS

  1. #1 von Heimchen am Herd am 06/04/2020 - 21:48

    „Den dafür benötigten Alkohol hatte das Unternehmen, das normalerweise neben dem Verkauf auch durch Verkostungen und Workshops sein Geld verdient, vorrätig. Statt für Getränke wird das 96-prozentige Ethanol nun für Desinfektionsmittel verwendet.“

    Das ist doch eine gute Idee! Warum muss er dafür 5000 Euro Steuern bezahlen? Das ist wieder
    typisch für Deutschland!

  2. #2 von 845 KRIMINALSTATISTIKEN +Verbrechenskarten & Listen + Bevölkerungsentwicklung am 06/04/2020 - 23:48

    Ist immer so.Deswegen kann ein Bäcker sein Brot auch nicht verschenken,er müsste dafür Steuern zahlen!