Eine Stimme der Vernunft weniger

Der Vorsitzende der rheinland-pfälzischen AfD-Fraktion, Uwe Junge, hat überraschend das Ende seiner politischen Laufbahn angekündigt. Wie die Fraktion am Sonntag mitteilte, will Junge in den Ruhestand gehen. weiter bei SWR

  1. #1 von Heimchen am Herd am 06/04/2020 - 21:54

    „In einem persönlichen Statement von Junge heißt es, „nach reiflicher Überlegung“ und „auch aus gesundheitlichen Gründen“ habe er sich entschlossen, nicht mehr für den Landtag zu kandidieren und nach Ablauf dieser Legislaturperiode 2021 in den Ruhestand zu gehen. In Rheinland-Pfalz wird am 14. März kommenden Jahres ein neuer Landtag gewählt.“

    Seinen Entschluss, nicht mehr für den Landtag zu kandidieren, muss man halt respektieren!

  2. #2 von Heimchen am Herd am 06/04/2020 - 22:03

    OT

    Britischer Premierminister Johnson auf Intensivstation verlegt

    21.17 Uhr: Der mit dem Coronavirus infizierte britische Premierminister Boris Johnson ist auf die Intensivstation verlegt worden. Das erklärte eine Sprecherin am Montagabend. „Im Verlauf des Nachmittags hat sich der Zustand des Premierministers verschlechtert“, sagte die Sprecherin. „Auf den Rat seiner Mediziner hin wurde er auf die Intensivstation des Krankenhauses verlegt.“ Britischen Medien zufolge sei Johnson noch bei Bewusstsein, benötige aber womöglich bald ein Beatmungsgerät.

    Johnson hatte sich am Sonntagabend ins Krankenhaus begeben, nachdem er „anhaltende Symptome“ verspürt hatte. Es handle sich um eine „Vorsichtsmaßnahme“, betonte seine Sprecherin am Sonntag. Der britische Premierminister war am 25. März positiv auf das Coronavirus getestet worden. Außenminister und Vize-Premier Dominic Raab soll vorerst die Amtsgeschäfte übernehmen.

    Noch Anfang März hatte der Premierminister damit geprahlt, dass er Menschen in einem Krankenhaus, darunter Covid-19-Patienten, die Hände geschüttelt habe. Das werde er auch weiterhin tun, sagte er damals.

    Die britische Regierung steht im Kampf gegen die Pandemie unter erheblichem Druck: Durch einen Schlingerkurs verlor sie wertvolle Zeit, um den Ausbruch einzudämmen. Im chronisch unterfinanzierten Gesundheitsdienst NHS (National Health Serice) gibt es zudem nicht genügend Tests, Schutzausrüstungen und Beatmungsgeräte. Erste Kliniken meldeten britischen Medien zufolge sogar einen Mangel an Sauerstoff für die Beatmung der Lungenkranken.

    https://www.focus.de/gesundheit/news/coronavirus-news-wieder-1200-tote-usa-vor-haertester-woche-johnson-in-klinik_id_11576018.html

    Das hört sich nicht gut an! Gute Besserung, lieber Boris Johnson!

    Selbst jetzt, muss der Focus noch hetzen, einfach widerlich!

  3. #3 von CheshireCat am 07/04/2020 - 00:50

    AfD vergeudet die historische Chance.

    Statt die desaströse Merkel-Regierung dafür anzuprangen / gerichtlich anzuklagen, dass sie alles verbockt hat (z.B. medizinisches Material zu bevorraten, Grenzen zu schließen usw.),
    und ultimativ zu verlangen, dass z.B. Grenzen für Asylanten geschlossen werden und die Produktion des Schutzmaterials / Desinfektionsmittel in Deutschland organisiert wird (notfalls mittels Notstandsmaßnahmen),
    ist AfD mit sich selbst beschäftigt.

    AfD soll nach Frankreich schauen, wie RN (Rassemblement National) Macron attackiert.