IHRE MEINUNG INTERESSIERT (94)

  1. #1 von quotenschreiber am 29/03/2020 - 15:32

    Der Neue!

  2. #2 von Heimchen am Herd am 29/03/2020 - 15:52

    Danke!

    Wer bei dir Schutz sucht – Psalm 91

    *https://www.youtube.com/watch?v=lKoFIRPb8oA

    Amen!

  3. #3 von Heimchen am Herd am 30/03/2020 - 20:31

    Israel erwägt Abriegelung ultraorthodoxer Wohngebiete

    JERUSALEM, 30.03.2020 (DK) – Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus ist in den ultraorthodoxen Wohnvierteln Israels rasant angestiegen. Bis zu 60 Prozent aller Infizierten in den Krankenhäusern stammen aus streng religiösem Milieu. Da unter ultraorthodoxen Juden oftmals ein Handy- und Internetverbot gilt, sind die Mitglieder dieser Gemeinschaft allgemein schlechter über die aktuelle Situation informiert. Zudem weigern sich radikalere Gruppierungen aus Prinzip, die geltenden Einschränkungen einzuhalten. Nun kündigte Israel an, dass möglicherweise alle betroffenen Wohngebiete komplett abriegelt werden.

    400 Ultraorthodoxe nehmen an einer Beerdigung in Bnei Brak teil

    Vergangene Woche beschloss die Regierung, dass alle Synagogen vorerst geschlossen bleiben. Viele streng religiöse Juden richten sich jedoch nicht nach den Staatsvorschriften, sondern nach den Anweisungen ihrer Rabbiner. Am Sonntagmorgen nahmen so 400 Ultraorthodoxe an der Beerdigung des Rabbis Tzvi Shinker in der Stadt Bnei Brak teil. Versammlungen dieser Art sind aufgrund der Ansteckungsgefahr streng untersagt. Die Polizei versuchte erfolglos eine Vereinbarung mit den Veranstaltern zu erzielen und konnte die Regelungen nicht durchsetzen.

    Oberrabbiner: Gemeinsames Gebet muss ganz eingestellt werden

    Nachdem das neuartige Virus bei einer hohen Anzahl religiöser Juden nachgewiesen wurde, rief der Oberrabbiner der ultraorthodoxen Gemeinschaft dazu auf, das gemeinsame Gebet einzustellen. Nach jüdischer Tradition müssen mindestens zehn Männer anwesend sein, um einen Gottesdienst abzuhalten. Bis vergangenen Mittwoch galt dies noch als zulässig. Am Montagmorgen räumten die israelischen Sicherheitskräfte eine Synagoge in der sich mehrere Menschen trotz des neuen Verbots zum Gebet versammelt hatten.

    In Bnei Brak stieg die Zahl der bestätigten Fälle vergangene Woche von 30 auf 244. Insgesamt verzeichnet der jüdische Staat bislang 4,247 Infektionen mit COVID-19. Am Sonntag forderte das Virus in Israel sein 15 Opfer. Sollte die Infektionsrate sich in den nächsten Tagen nicht verlangsamen, wird die Regierung eventuell die Auflagen für die Ausgangssperre noch einmal verschärfen. Bislang dürfen Israelis nur in dringenden Fällen, wie etwa für Einkäufe, Arztbesuche und Gerichtsverhandlungen, das Haus verlassen.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/03/30/israel-erwaegt-abriegelung-ultraorthodoxer-wohngebiete/

    Wer nicht hören will, der muss eben fühlen!

  4. #4 von Heimchen am Herd am 30/03/2020 - 21:23

    Keine Versammlungen von 2 oder mehr Personen, Hochzeiten mit Gästen
    PM, Finanzminister, legt Plan vor, Selbstständigen Zuschüsse zu gewähren, wenn die Wirtschaft als Reaktion auf das Coronavirus weiter eingeschränkt wird.

    Premierminister Binyamin Netanyahu gab am Montag eine Erklärung ab und kündigte im Rahmen des Kampfes gegen das Coronavirus erhebliche strengere Beschränkungen an.

    Er erklärte zunächst: „Obwohl die medizinischen Untersuchungen in dieser Angelegenheit noch nicht abgeschlossen sind, habe ich mich entschlossen, eine freiwillige Isolation einzugehen, um ein persönliches Beispiel zu geben. Ich habe ein Gespräch mit [IDF-Stabschef Aviv] Kochavi und dem Leiter des Nationaler Sicherheitsrat zur Ausweitung der Koronakrise durch die IDF und das Home Front Command. Ich werde in den nächsten zwei Tagen detaillierte Pläne vorlegen. “

    „In unserem Krieg gegen das Coronavirus sparen wir keine Anstrengungen. Es ist besser, strenger zu werden als zu lockern. Viele Länder haben diese Politik befolgt. Ich werde heute Abend der Regierung beitreten, und meine Richtlinie lautet: Strengere Verkehrsbeschränkungen und Ausweitung der wirtschaftlichen Vorteile „, Erklärte Netanjahu.

    „Es ist wahr, dass die Situation in Israel besser ist als in den meisten Ländern, aber wir bemühen uns um den Erfolg einiger asiatischer Länder, die die Infektion erfolgreich reduziert haben. Deshalb habe ich beschlossen, der Regierung mehr Beschränkungen aufzuerlegen. Die meisten israelischen Bürger hören zu Anweisungen, aber es gibt einige Einzelpersonen und Gruppen im Land, die die veröffentlichten Richtlinien missachten und sogar herabsetzen. Es ist nicht jedermanns Sache, aber die Minderheit, die nicht zuhört, gefährdet sich selbst und die Mehrheit. Diejenigen, die gegen das Massenverbot verstoßen, treten auf die Grundprinzipien von „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ und „Steh nicht über dem Blut deines Nächsten“. Ich habe die Sicherheitskräfte angewiesen, in Gegenden, in denen es solche Ereignisse gibt, die uns alle gefährden, eine verstärkte Durchsetzungsmaßnahme durchzuführen. Sicherheitskräfte beginnen jetzt damit. Wir werden extremistische Angriffe auf diejenigen vermeiden, die für die Öffentlichkeit arbeiten „, fügte Netanjahu hinzu.

    Netanjahu bemerkte, dass von nun an Menschenmengen von mehr als zwei Personen und Gebete im Freien verboten werden. Darüber hinaus sind Hochzeiten nur zulässig, wenn keine Gäste anwesend sind.

    Ausnahmen werden für Beerdigungen und Beschneidungen gemacht. 20 Personen dürfen an einer Beerdigung teilnehmen und zehn an Beschneidungen. „All dies wird in offenen Räumen stattfinden, in denen die Menschen soziale Distanz zueinander pflegen“, sagte Netanjahu.

    Zu der Frage des Passahfestes sagte Netanjahu: „Der Seder in diesem Jahr wird als ‚geschlossener Seder‘ in Erinnerung bleiben, und ich bitte Sie, ihn nur innerhalb der Kernfamilie zu behalten, während Sie die Regeln einhalten. Ich bitte Sie, noch etwas zu tun – Vermeiden Sie Familienbesuche am Vorabend des Urlaubs. Schließlich geht es nicht darum, Menschen zu treffen, die anderswo waren, um die Ausbreitung der Krankheit zu vermeiden. “

    Die Regierung wird heute Abend per Telefonkonferenz zusammentreten und neue Notfallbestimmungen verabschieden, die die Aktivität in der Wirtschaft verringern und der Freizügigkeit der Bürger neue Beschränkungen auferlegen.

    In diesem Rahmen wird die Aktivität des Privatsektors und der Fabrik auf nur 15% reduziert.

    Nach dem Verordnungsentwurf kann ein Arbeitgeber 30% seiner Arbeitnehmer nur dann halten, wenn sie für den laufenden Betrieb des Arbeitsplatzes wesentlich sind.

    Es wurde von berichtet Kanal 12 Nachrichten , dass der Plan Hilfe für Unternehmer und Selbständige bieten wird , die Entschädigung Geld, Aufhebung der Grundsteuer für drei Monate und Erleichterung von Strom und Wasser Zahlungen umfassen wird.

    Die finanzielle Unterstützung erfolgt in zwei Schritten: ein Zuschuss von bis zu 6.000 NIS bereits vor dem Passahfest und ein weiterer Zuschuss von 6.000 NIS im nächsten Monat.

    Beamte des Finanzministeriums sagten, dass staatliche Zuschüsse auf der Grundlage des monatlichen Einkommens des Selbständigen gewährt werden.

    Personen, die zwischen 2.000 und 10.000 NIS pro Monat verdienen, erhalten einen Zuschuss in Höhe von 60% ihres monatlichen Einkommens, während Personen, die zwischen 10.000 und 16.000 NIS verdienen, 6.000 NIS erhalten.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/278033

    Jede Menge Beschränkungen und Verordnungen!

  5. #5 von Heimchen am Herd am 30/03/2020 - 21:27

    Das Ablaufdatum der westlichen Kultur

    Die fünf Schritte im Aufstieg und Fall einer Nation oder Kultur und wie man sie verlangsamen und den Fall verhindern kann.

    „Eine Zeit zu gebären und eine Zeit zu sterben; eine Zeit zu pflanzen und eine Zeit, das zu entwurzeln, was gepflanzt wird.“ (Buch der Prediger, Kapitel 3, Vers 2).

    Jeder Einzelne, jede Nation und jede Kultur hat ein „Ablaufdatum“.

    Im Gegensatz zu einem Individuum können eine Nation und eine Kultur ihre Ablaufdaten durch angemessenes Verhalten für lange Zeiträume verschieben, da es sich im Wesentlichen um ein Staffellauf zwischen den Generationen handelt, bei dem der Staffelstab immer wieder übergeben wird. Solange sie effizient arbeiten, um ihren Geist und Glauben an die Gerechtigkeit ihrer Sache zu bewahren, gibt es keinen Grund, warum sie zusammenbrechen sollten.

    Der berühmte Historiker Ibn Khaldun aus dem 14. Jahrhundert identifizierte einen Zyklus, der sich auf den Aufstieg und Fall eines Staates bezieht und aus fünf Phasen besteht: Eroberung, sozialer Zusammenhalt, Expansion, Zufriedenheit und Niedergang.

    Im Laufe der Geschichte wurden Bauerngesellschaften von nomadischen Kriegerstämmen erobert, die das Land für sich beanspruchten. Der Erfolg dieser Stämme bei der Verwaltung und Entwicklung ihres neu eroberten Landes und ihrer Untertanen beruhte auf ihrem sozialen Zusammenhalt.

    Mit der Zeit wurden ihre Nachkommen weniger an das Ethos gebunden, auf dem die Gesellschaft gegründet war, und schwächten sie von innen heraus. Dieser Rückgang des kollektiven Selbstbewusstseins führte zu ihrem endgültigen Verschwinden, normalerweise durch Eroberung durch eine Kraft, die stärker und fokussierter ist als sie selbst.

    Lange vor Ibn Khaldun verstand Moses die Gefahren einer Erosion des Ethos, auf dem seine Gesellschaft aufgebaut war. Im Buch Deuteronomium schreibt Mose: „Hüte dich, damit du nicht den Herrn vergisst, der dich aus dem Land Ägypten, aus dem Haus der Knechtschaft, geführt hat.“ Das Vergessen des Herrn bedeutete natürlich alles, was er Israel geboten und gelehrt hatte, um sein nationales Bewusstsein und ihre innere Stärke aufrechtzuerhalten.

    Heute ist die Sorge weit verbreitet, dass der Westen die jüdisch-christlichen Werte, die ihn zur führenden Kultur und zu den stärksten Nationen der Welt gemacht haben, vergessen, verworfen oder herabgesetzt hat.

    Ein eklatantes Beispiel dafür ist die Bedeutung der arabischen Masseneinwanderung nach Europa.

    Wie kann man sonst das Phänomen erklären, in dem eine liberale Gesellschaft, die die Würde des Einzelnen und die Meinungsfreiheit schätzt, mit offenen Armen viele begrüßt, die ihren Wunsch zur Umsetzung des Scharia-Gesetzes erklären, was eine völlige Negation der Werte ihrer Gastgeber wäre?

    Je mehr man die aktuelle Realität Europas untersucht, desto schwieriger ist es zu bestreiten, dass es sich derzeit im zweiten Teil der Phasen von Ibn Khalduns fünf Phasen befindet: Zufriedenheit, Niedergang und Eroberung.

    Obwohl die zugrunde liegenden Umstände unterschiedlich sein mögen, gibt es sowohl in Amerika als auch in Israel starke Parallelen, von denen jede mit Kräften zu kämpfen hat, die die Institutionen und die Werte, die jede Nation stark, menschlich und lebendig gemacht haben, glücklich zerstören würden.

    Während solche Kräfte in die Umhüllung von „Fortschritt“, „Reform“ und „Menschenrechten“ gehüllt sind, sind sie für die Nationen, die den Hass, der sie jetzt bedroht, sanktioniert haben, äußerst destruktiv.

    Natürlich wurde es im Laufe der Jahrhunderte auch zurückgedrängt, und mächtige Stimmen warnten die Gesellschaften vor ihrer selbstzerstörerischen Entwicklung.

    Leider waren solche Zahlen immer durch den Reiz und die Romantik des Wandels, insbesondere des revolutionären Wandels, erheblich benachteiligt. Einfach ausgedrückt, die Ermahnung Ihrer Bürger, treu zu bleiben, ihre Werte und Traditionen zu bewahren und zu bewahren, scheint viel weniger aufregend als Veränderung, sogar Veränderung um ihrer selbst willen.

    Eine solche Veränderung ist zunächst auch sehr verlockend, weil sie Gefühle der sozialen Einheit, der Einheit für Veränderung und auch für die Verurteilung derer hervorruft, die es gewagt haben, die traditionellen Normen der Gesellschaft zu verteidigen.

    Es gibt jedoch einen wichtigen Fall, in dem konservative und traditionelle Kräfte breite nationale Unterstützung erhalten können: Wenn ausländische Invasoren drohen, eine Nation zu erobern und zu überrennen. In einer solchen Zeit sind es die konservativen und traditionellen Gruppen, Bewegungen und Stimmen, die als aktive patriotische Verteidigungsagenten einen enormen Einfluss ausüben können. Dies sind normalerweise nicht die Graubartdenker, sondern die jüngeren Generationen, die die Bedrohung verstehen und beabsichtigen, sie zu besiegen.

    In solchen Zeiten können konservative junge „Macher“ genauso attraktiv und attraktiv sein wie ihre revolutionären Zeitgenossen. Solche Agenten haben die Weisheit ihrer konservativen Ältesten aufgenommen und reflektiert, kombinieren sie jedoch mit Handlungsschritten, die eine Gesellschaft mit Energie versorgen können.

    Nehmen wir zum Beispiel Turning Point USA, das einen starken Einfluss auf den US-Campus hatte und die Weisheit konservativer Denker wie Allan Bloom, Thomas Sowell, Milton Friedman und Jordan Peterson widerspiegelt.

    In Israel hat meine eigene Organisation, Im Tirtzu, an Israels Standorten eine starke Basis aufgebaut, die die ikonischen Werte von Herzl, Jabotinsky und Ben-Gurion widerspiegelt, aber auch die Weisheit zeitgenössischer Denker wie Rabbi Benny Lau, Daniel Pipes und Asaf Malach, Yoram Hazony, Ran Baratz, Ronen Shoval und Mordechai Kedar.

    Die Kombination von bewährter Weisheit mit Aktivismus vor Ort könnte die beste Hoffnung des Westens sein, seine nationalen Ablaufdaten weit von der Gegenwart zu entfernen.

    https://www.israelnationalnews.com/Articles/Article.aspx/25462

    Sehr interessanter Artikel!

  6. #6 von Heimchen am Herd am 31/03/2020 - 20:31

    Netanjahu und Mitarbeiterstab begeben sich in häusliche Quarantäne

    JERUSALEM, 31.03.2020 (DK) – Eine enge Beraterin von Benjamin Netanjahu ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Nun hat sich der Ministerpräsident samt Mitarbeiterstab vorsorglich in häusliche Quarantäne begeben. Obwohl mit Hilfe von Kameras nachgewiesen werden konnte, dass Netanjahu nicht unmittelbar mit der erkrankten Mitarbeiterin in Kontakt getreten ist, will der 71-Jährige mit gutem Beispiel voran gehen. Bei einer Pressekonferenz am Montagabend erklärte Netanjahu, dass er sich freiwillig isoliert bis er ein negatives Testergebnis erhält. Das Resultat wird der Premier in den nächsten Tagen erfahren.

    Öffentliche Treffen werden auf maximal zwei Personen beschränkt

    „Die Lage in Israel ist besser als in den meisten anderen Ländern der Welt“, so Netanjahu. Dennoch verschärfte die Regierung die geltenden Auflagen noch einmal. „Es wird keine Versammlungen von mehr als zwei Personen geben, die nicht aus derselben Kernfamilie stammen“, kündigt er an. Darüber hinaus darf kein gemeinsames Gebet mehr statt finden. Unternehmen müssen außerdem ihre Belegschaft auf 15 Prozent reduzieren. Diese Maßnahmen wurden kurz vor den anstehenden Passahferien verkündet. Demnach dürfen Israelis das Fest dieses Jahr nur im engsten Familienkreis feiern.

    Israel befindet sich auf einem guten Weg zur Einheitsregierung

    Die Quarantäne kommt zu einem heiklen Zeitpunkt. Netanjahu bemüht sich derzeit um die Bildung einer großen Koalition mit dem Mittebündnis Blau-Weiß unter der Leitung seines Rivalen Benny Gantz. Dessen Partei hat sich in der vergangenen Woche aufgrund interner Streitigkeiten aufgelöst. Nachdem Benny Gantz das Amt als Parlamentssprecher unter Netanjahu als Ministerpräsident annahm, spaltete sich ein Teil der Fraktion ab. „Dies ist nicht die Zeit für Streit und Spaltung“, sagte Gantz mit Hinweis auf die Coronavirus-Krise. Seine ehemaligen Pateimitglieder werfen ihm jedoch vor, er habe mit diesem Schritt sein Wahlkampfversprechen gebrochen.

    Laut einer Umfrage findet die Mehrheit der Israelis, dass Netanjahu kompetent mit der aktuellen Krise umgeht. Nur der Generaldirektor des Gesundheitsministeriums, Moshe Bar Siman Tov, erfreut sich noch größerer Beliebtheit. Dieser hat seit Beginn des Ausbruchs der Pandemie auf strenge Ausgangssperren und Einreisebeschränkungen gedrängt. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums ist das Virus Sars-CoV-2 mittlerweile bei 4831 Personen in Israel nachgewiesen worden.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/03/31/netanjahu-und-mitarbeiterstab-begeben-sich-in-haeusliche-quarantaene/

  7. #7 von Heimchen am Herd am 31/03/2020 - 20:34

    Israel ist die Nummer 1 in Sachen Coronavirus-Sicherheit

    Auf der Deep Knowledge Group-Website erhält Israel die besten Noten aller Länder für die Sicherheit von Coronaviren.

    Israel wurde im Ranking der Covid-19-Länder für Gesundheitssicherheit auf der Website der Deep Knowledge Group an erster Stelle eingestuft.

    Israel erhielt eine Punktzahl von 619. Singapur belegte mit einer Punktzahl von 600 den zweiten Platz.

    Die Slowakei, Neuseeland, Hongkong, Taiwan, Ungarn, Österreich, Deutschland und Grönland rundeten die Top Ten ab.

    Die Vereinigten Staaten belegten mit 140 Punkten den 27. Platz.

    Indien wurde mit einer Punktzahl von 39,48 als das am wenigsten sichere Land eingestuft

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/278094

    Sehr schön, Israel!

  8. #8 von Heimchen am Herd am 31/03/2020 - 20:37

    Fokus Jerusalem 199

    *https://www.youtube.com/watch?v=QH6QbQtvQ4g&t=27s

    Veröffentlicht am 31.03.2020

    Die Themen:

    Abgeriegelt: das Coronavirus und die Folgen

    Abgefahren: Der Kampf um den Schabbat

    Ausgezählt: Wer ist die Frau des Jahres?

    Biblischer Impuls von Heiko Bräuning: An der Klagemauer

  9. #9 von Heimchen am Herd am 31/03/2020 - 20:42

    Gute Nachrichten aus Israel — Wochen bis 29.03.2020

    Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel,
    Wochen bis 29. März 2020!

    Highlights diese Woche:

    – Über 70 israelische Firmen kämpfen gegen das Coronavirus
    – Bessere Masken
    – Was man in Quarantäne alles machen kann
    – Positive Aspekte des Coronavirus
    – Österreichs Bundeskanzler dankt für Netanyahus Rat
    – Der Kinneret ist fast voll

    Weiterlesen bei Heplev!

    https://heplev.wordpress.com/2020/03/31/gute-nachrichten-aus-israel-wochen-bis-29-03-2020/

    Es sind wieder tolle Sachen dabei!

  10. #10 von Heimchen am Herd am 31/03/2020 - 20:45

    Hier mal etwas zur Aufheiterung!

    Fauda gegen das Coronavirus
    Was passiert, wenn das Eretz Nehederet-Comedy-Team die bekannte israelische Fernsehserie und das gefährliche Virus in Angriff nimmt? Sehen Sie sich die Skizze an.

    ארץ נהדרת | Eretz Nehederet | Fauda VS Corona 😷

    *https://www.youtube.com/watch?v=jOk_8AHLK7M&feature=emb_title

    Herrlich!

  11. #11 von Heimchen am Herd am 01/04/2020 - 20:50

    Israel greift mutmaßlich Militärstützpunkt in Syrien an

    DAMASKUS, 01.04.2020 (DK) – Die syrischen Staatsmedien berichteten am Dienstagabend, dass Israel einen Militärstützpunkt nahe der Stadt Homs bombardiert habe. Insgesamt acht Luftangriffe seien auf den Militärflugplatz Asch-Schaʿirat geflogen worden. Auf dem Gelände sollen unter anderem Vertreter der Hisbollah und der iranischen Revolutionsgarde stationiert worden sein. Zudem wird dort laut Berichten derzeit ein chemisches Waffenprogramm entwickelt. Das israelische Militär (IDF) veröffentlichte keine Stellungnahme zu den Vorwürfen.

    Israel will Einfluss des Iran in der Region schwächen

    Die Luftwaffe hat im vergangenen Jahr mehrfach Ziele in Syrien angegriffen. Oftmals wurden dabei Waffenlager oder Militäranlagen der Hisbollah ins Visier genommen. Die Terrororganisation aus dem Libanon gilt als der verlängerte Arm Teherans in der Region. Israels Regierung will nun verhindern, dass der Iran seine militärische Macht in den Nachbarstaaten Syrien und Libanon weiter ausbaut. Die iranische Revolutionsgarde hat im Bürgerkrieg die Truppen des syrischen Machthabers Bashar al-Assads unterstützt.

    Das Mullah-Regime hat sich die Vernichtung des jüdischen Staates seit vielen Jahren auf die Fahnen geschrieben. Nicht nur Israel, sondern auch die Sunni-Staaten im Nahen Osten fürchten die imperialistischen Ambitionen des Iran. Dieser versucht derzeit einen der weltweit schlimmsten Ausbrüche von COVID-19 einzudämmen. Manche Experten äußern jedoch Bedenken, dass das Regime die Krise als Deckung nutzen könnte, um sein Atomprogramm voranzutreiben. „Das iranische Regime versucht, [die Coronakrise] in eine Chance zu verwandeln, indem es Druck auf die Amerikaner ausübt und gleichzeitig die Solidarität der [internationalen Gemeinschaft] gewinnt – alles mit dem Ziel, Sanktionen zu lockern”, so Yossi Kuperwasser, leitender Projektmanager der JCPA, eines Forschungsinstituts für diplomatische Angelegenheiten.

    Armeechef und zwei hochrangige Generäle unter Quarantäne gestellt

    Auch das israelische Militär bleibt von der Coronakrise nicht unberührt. Der Armeechef Aviv Kohavi und zwei hochrangige Generäle wurden am Dienstag für zwei Wochen unter häusliche Quarantöne gestellt. Kohavi wird in Kürze auf den Erreger getestet werden und zwischenzeitlich alleine von seinem Büro aus arbeiten. Am Montag mussten außerdem 2,879 weitere IDF- Soldaten aufgrund der Ansteckungsgefahr isoliert werden.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/04/01/israel-greift-mutmasslich-militaerstuetzpunkt-in-syrien-an/

  12. #12 von Heimchen am Herd am 02/04/2020 - 12:45

    Krawalle in Jaffa wegen Coronavirus-Beschränkungen – Exklusives Augenzeugen-Video

    Tel AVIV, 02.04.2020 (TM) – Zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen arabischen Bewohnern des Tel Aviver Stadtteils Jaffa und der Polizei ist es am Mittwochabend gekommen. Die Polizei berichtet, sie habe dort einen Mann festgenommen, der gegen die Kontaktsperre-Bestimmungen wegen des Coronavirus verstoßen habe. Dutzende Familienmitglieder und Freunde des Betroffenen seien daraufhin, bewaffnet mit Steinen und Prügeln, auf die Polizisten losgegangen. Die Polizei nahm vier Rädelsführer der Krawalle fest.

    In einer Stellungnahme der Polizei zu dem Vorfall heißt es, man respektiere das Recht auf Demonstrationen. Man könne aber keine Gewalt gegen Polizisten erlauben oder zulassen, dass die Gesundheit der Öffentlichkeit in Zeiten einer Pandemie in Gefahr gebracht werde.

    Der arabische Knesset-Abgeordnete Sami Abu Ahehadeh (Vereinigte Liste) schrieb in den Sozialen Medien: „Die Polizei hat ihre Brutalität gegenüber der Bevölkerung im allgemeinen und den arabischen Bürgern im besonderen gezeigt.“

    Hier ein Augenzeugenvideo des deutschstämmigen Einwanderers Marcel Goldammer, der Augenzeuge der Krawalle war und zwischen die Fronten geriet.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/04/02/krawalle-in-jaffa-wegen-coronavirus-beschraenkungen-exklusives-augenzeugen-video/

    Unruhen in Jaffo – Fokus Jerusalem

    *https://www.youtube.com/watch?time_continue=146&v=2OYQMNNcB3Y&feature=emb_title

    Die Araber drehen durch!

  13. #13 von Heimchen am Herd am 02/04/2020 - 21:42

    New Yorks katastrophale demokratische Führung

    Ein vernünftiger Beobachter würde vom New Yorker Gesundheitskommissar ein Mindestmaß an Professionalität erwarten und vom Bürgermeister Bedenken und nicht Gleichgültigkeit. Als sie die Pandemie ernst nahmen, war das Coronavirus in der Stadt wild.

    Ein vernünftiger Beobachter würde von dem New Yorker Gesundheitskommissar Dr. Oxiris Barbot ein Mindestmaß an Professionalität erwarten. Man würde nicht erwarten, dass jemand, der mit dem Schutz der öffentlichen Gesundheit von New York City beauftragt ist, stattdessen das Wohlergehen der New Yorker gefährdet, indem er die schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen und die sehr reale Gefahr des Corona-Virus ignoriert.

    Während der größte Teil der demokratischen Führung von New York City damit beschäftigt war, Präsident Trump dafür zu kritisieren, dass er beschlossen hatte, denjenigen, die in die USA einreisen, Reisebeschränkungen aufzuerlegen und die eingehende Bedrohung durch das Coronavirus im Februar abzulehnen, wurde dieser Gesundheitskommissar in zahlreichen Punkten zitiert Fernsehinterviews; „Das Risiko für New Yorker durch Coronavirus ist gering und … unsere Bereitschaft als Stadt ist sehr hoch.“

    Barbot sagte dies auf einer Pressekonferenz zur Unterstützung der Chinatown Lunar New Year Parade und des Festivals. „Es gibt keinen Grund, nicht mit der U-Bahn zu fahren, keinen Bus zu nehmen, nicht in Ihr Lieblingsrestaurant zu gehen und die Parade am nächsten Sonntag [9. Februar] nicht zu verpassen.“

    Das unprofessionelle Verhalten des New Yorker Gesundheitskommissars, eines von der Demokratischen Partei ernannten Dr. Oxiris Barbot, wurde von vielen Gesundheitsbeamten als möglicherweise strafrechtlich fahrlässig eingestuft. Unter anderen Umständen hätte sie gezwungen sein müssen, sich zu entschuldigen und sofort zurückzutreten, bis weitere rechtliche Schritte eingeleitet wurden.

    In den letzten Wochen, als wir den Schneeballeffekt der Infektionsrate des Corona-Virus gesehen haben, sollten New Yorker Beamte einer demokratischen Regierung dafür verantwortlich gemacht werden, das „Risiko“ für die Einwohner von New York City zu erhöhen. Sie haben nicht nur den Ausbruch des Corona-Virus und die Pandemie in früheren Stadien ungeheuerlich abgetan, sondern auch uneingeschränktes öffentliches Verhalten gefördert, als ob keine Infektionsgefahr bestehe, als wüssten sie, wovon sie sprechen.

    Die menschlichen Kosten der nonchalanten Politik des Demokraten waren für die New Yorker tödlich.

    Wäre dieses ungläubige und fahrlässige Verhalten des Gesundheitskommissars Dr. Oxiris Barbot ein Einzelfall gewesen, wäre das Risiko möglicherweise auf ein Minimum beschränkt worden. Leider konnte Bürgermeister Bill de Blasio auch die Einwohner von New York nicht schützen, teilweise durch Untätigkeit, aber größtenteils durch Gleichgültigkeit.

    Weiterlesen hier: https://www.israelnationalnews.com/Articles/Article.aspx/25479

    Überall wo die Demokraten regieren, herrscht Chaos!

  14. #14 von Heimchen am Herd am 03/04/2020 - 21:48

    Israel will über 4000 ältere Menschen aus Corona-Hochburg Bnei Brak evakuieren

    BNEI BRAK, 03.04.2020 (DK) – In Israels ultraorthodoxen Gemeinschaften sind die Fallzahlen der Coronavirus-Infizierten deutlich in die Höhe geschossen. Vor allem die Stadt Bnei Brak, welche zu 95 Prozent von strenggläubigen Juden bewohnt wird, ist stark getroffen. Die Infektionsrate ist fünfmal höher als im Rest des Landes. Nun hat Israel angekündigt, rund 4.500 über Achtzigjährige aus dem Wohngebiet evakuieren zu lassen. Der Plan soll allerdings erst am Sonntag umgesetzt werden. Zudem erwägt das Gesundheitsministerium, die Stadt komplett abzuriegeln.

    Experte schätzt Anzahl von Infektionen in Bnei Brak auf 75.000

    Am Dienstag warnte der Vorsitzende der Krankenversicherung Macabi, dass nach seiner Einschätzung rund 75.000 nicht-registrierte Fälle in Bnei Brak vorlägen. Dies ginge aus zahlreichen medizinischen Quellen hervor. Das Gesundheitsministerium zählt offiziell nur 900 Infizierte in der Stadt. Bislang wurde bei 6857 Menschen in Israel das neuartige Virus nachgewiesen. 37 Patienten verloren infolge der Lungenerkrankung ihr Leben. COVID-19 ließ auch hochrangige Beamte nicht ungeschont. Am Dienstag wurde der Gesundheitsminister positiv auf den Erreger getestet. Vor wenigen Tagen war eine enge Mitarbeiterin Netanjahus an dem Virus erkrankt.

    Passah darf dieses Jahr nur im engsten Familienkreis gefeiert werden

    Im jüdischen Staat steht das Passahfest vor der Tür. Normalerweise sind zu dieser Jahreszeit die Straßen mit Menschenansammlungen gefüllt und letzte Einkäufe werden erledigt. Der Feiertag wird traditionell im großen Kreise begangen. Doch die Regierung kündigte an, dass dieses Jahr nur im engsten Familienkreis gefeiert werden dürfe. Um diese Maßnahme auch tatsächlich durchzusetzen, müssen sowohl Polizei als auch Militär auf Abruf bereit stehen. Es wird befürchtet, dass sich eine kleine radikale Minderheit den geltenden Auflagen widersetzen könnte.

    Die meisten Ultraorthodoxen befolgen jedoch die neuen Auflagen. Der Oberrabbiner der Gemeinschaft rief die streng Gläubigen auf, sich an die Regeln zu halten und sich nicht länger zum Gebet zu versammeln. Alle religiösen Institutionen sind seit einer Woche geschlossen. Videokonferenzen zum Sederabend wurden vonseiten des Rabbinats auch verboten. Diese würden gegen das jüdische Gesetz verstoßen.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/04/03/israel-will-ueber-4000-aeltere-menschen-aus-corona-hochburg-bnei-brak-evakuieren/

    Israel greift hart durch!

  15. #15 von Heimchen am Herd am 03/04/2020 - 21:55

    Die Welt wird nach dem Coronavirus niemals mehr dieselbe sein

    Der Allmächtige hat uns daran erinnert, dass das Leben jederzeit deaktiviert werden kann und wir keine Kontrolle darüber haben.

    Jay Shapiro sagt, dass Fortschritte in der High-Tech-Technologie den Eindruck erweckt haben, dass die Welt von Menschen kontrolliert wird. Dies hat sich nun als Fehler erwiesen.

    Das Coronavirus hat das Leben der Israelis und vieler anderer Menschen auf der ganzen Welt gestoppt und uns die Möglichkeit gegeben, über unseren wahren Platz in dieser Welt nachzudenken.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/278256

    Die Menschen müssen vor allem aufhören Gott zu spielen!

  16. #16 von Heimchen am Herd am 03/04/2020 - 21:59

    Mal wieder etwas Musik…

    GOD IS AN ASTRONAUT – All is Violent, All is Bright [Full Album]

    *https://www.youtube.com/watch?v=yhXHH2sZlQU

    Herrliche Musik…

  17. #17 von Heimchen am Herd am 04/04/2020 - 21:23

    Trump entlässt den Geheimdienstchef, der versucht hat, ihn anzuklagen

    Trump entließ den Chef des Geheimdienstausschusses, Michael Atkinson, der das Amtsenthebungsverfahren auf der Grundlage eines „anonymen Trinkgeldes“ einleitete.

    US-Präsident Donald Trump teilte den Geheimdienstausschüssen des Kongresses und des Senats mit, dass er Michael Atkinson entlassen habe, den Ausschussvorsitzenden, der das Amtsenthebungsverfahren gegen den Präsidenten aufgrund eines Telefonanrufs eines „anonymen Hinweisgebers“ in der „Ukraine Gate“ -Affäre eingeleitet habe.

    Atkinson behauptete, der Präsident habe seine Position im Weißen Haus mit einem Bus besetzt und die ukrainischen Regierungschefs gebeten, Ermittlungen gegen Joe Bidens Sohn einzuleiten.

    Der Präsident richtete einen Brief an die Geheimdienstausschüsse des Repräsentantenhauses und des Senats mit folgenden Worten:

    “ Es ist äußerst wichtig, dass wir die Wirtschaftlichkeit, Effizienz und Effektivität der Programme und Aktivitäten des Bundes fördern. Die Generalinspektoren spielen eine entscheidende Rolle bei der Erreichung dieser Ziele … Wie bei anderen Positionen, bei denen ich, Als Präsident, der die Befugnis hat, durch und mit Rat und Zustimmung des Senats zu ernennen, ist es wichtig, dass ich den als Generalinspektoren ernannten Personen vollstes Vertrauen schenke. Dies ist bei diesem Generalinspektor nicht mehr der Fall. „“

    Laut der Ankündigung soll Atkinson in 30 Tagen offiziell entlassen werden, aber Regierungsbeamte sagten, er würde in Urlaub sein, bis sein Job zu Ende gehen würde. Führer der Demokratischen Partei schlugen die Entscheidung des Präsidenten zu.

    Der Vertreter des Geheimdienstausschusses des Senats, Senator Mark Warner (Dem), sagte: „Inmitten eines nationalen Notstands ist es nicht zu übersehen, dass der Präsident erneut versucht, die Integrität der Geheimdienstgemeinschaft zu untergraben, indem er einen weiteren Geheimdienstmitarbeiter entlässt, den ICIG. einfach für seine Arbeit. “

    Der Vorsitzende des House Intelligence Committee, Adam Schiff, twitterte: „Trumps nächtliche Entscheidung, ICIG Michael Atkinson zu entlassen, ist ein weiterer offensichtlicher Versuch, die Unabhängigkeit der Intelligence Community zu entkräften und sich an denen zu rächen, die es wagen, das Fehlverhalten des Präsidenten aufzudecken.“

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/278276

    Sehr schön, den hätte ich auch entlassen!

  18. #18 von Heimchen am Herd am 05/04/2020 - 20:57

    Die USA stehen zwei Wochen vor den härtesten und traurigsten

    Der US-Generalchirurg Jerome Adams sagt, Amerika stehe vor „unserem Pearl Harbor, unserem 9/11-Moment“.

    US-Generalchirurg Jerome Adams warnte am Sonntag, dass die nächsten zwei Wochen die „härtesten und traurigsten“ für Amerika sein werden, wenn die Coronavirus-Krise ihren Höhepunkt erreicht.

    „Dies wird die härteste und traurigste Woche im Leben der meisten Amerikaner sein, ganz offen“, sagte Adams am Sonntag gegenüber Fox News.

    „Dies wird unser Pearl Harbor-Moment sein, unser 9/11-Moment – nur wird es nicht lokalisiert, es wird im ganzen Land passieren. Und ich möchte, dass Amerika das versteht “, fuhr er fort.

    Adams ‚Warnung kommt, nachdem US-Präsident Donald Trump am Samstag sagte, dass die USA in die schwierigsten Wochen gehen werden, da die Fälle von Coronaviren landesweit zunehmen.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/278313

    Sehr traurig für die USA!

  19. #19 von Heimchen am Herd am 05/04/2020 - 20:59

    Trotz mehreren Krisenherden steuert Israel auf Einheitsregierung zu

    JERUSALEM, 05.04.2020 (DK) – Israel muss sich im Kampf gegen das Coronavirus mehreren Herausforderungen stellen: Die Arbeitslosenquote liegt bei 24%, einigen Branchen droht der wirtschaftliche Zusammenbruch und die Medizin verfügt nicht über ausreichend Tests und Schutzanzüge. Diese Krise hat die Rivalen Benjamin Netanjahu und Benny Gantz an den Verhandlungstisch gezwungen. Der amtierende Ministerpräsident und der Oppositionsführer scheinen kurz vor der Einigung auf eine große Koalition zu stehen. Die Gespräche zwischen den beiden Parteien finden über mehrere Meter Distanz statt, da Netanjahu sich derzeit in Quarantäne befindet. Trotz dieser Hürde sollen dennoch bedeutende Fortschritte erzielt worden sein.

    Berichten zufolge sieht ein Abkommen zwischen der Likud-Partei und Blau-Weiß eine Rotation im Amt des Ministerpräsidenten vor. Zuerst wird Netanjahu für eineinhalb Jahre Regierungschef. Im Herbst kommenden Jahres soll Gantz ihn dann ablösen. Nach den vergangenen zwei Wahlen hatte der Vorsitzende von Blau-Weiß sich geweigert, einer Regierung unter Netanjahus Führung beizutreten. Dieser wird in drei Fällen der Korruption angeklagt. Die Situation habe sich jedoch mit Ausbruch des Coronavirus drastisch verändert, so Gantz. Sein Mitte-Bündnis ging infolge der Entscheidung mit Netanjahu zu kooperieren in die Brüche.

    Streitpunkte: Ministerämter und Annexion des Jordantals

    Zu Streit kam es unter anderem bei der Frage um die Belegung der Ministerämter. Derzeit haben Politikern des rechtskonservativen Blocks alle wichtigen Ämter inne. Auch hinsichtlich der von Netanjahu angestrebten Annexion der israelischen Siedlungen und des Jordantals kam es zu keiner Übereinkunft. Gantz will dieser nur im Falle einer Erlaubnis seitens der internationalen Gemeinschaft zustimmen.

    Arbeiterpartei will sich der großen Koalition anschließen

    Einige Politiker des ehemaligen Partei-Bündnisses unter Netanjahu drohten in den vergangenen Tagen sich gegen die Einheitsregierung zu stellen. Die rechtsgerichtete Fraktion Jamina wollte ursprünglich eine große Koalition unterstützen. Doch nun werden laut Berichten viele ihrer Ministerämter an die Kollegen von Blau-Weiß abgegeben. Sollte dies geschehen, so die Vorsitzende Ayelet Shaked, wird sich ihre Partei in die Opposition begeben. Israels Arbeiterpartei schlägt die entgegengesetzte Richtung ein. Sie wollen ihr Bündnis mit der linken Meretz auflösen und sich anschließend einer Mehrheitsregierung anschließen.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/04/05/trotz-mehreren-krisenherden-steuert-israel-auf-einheitsregierung-zu/

    Man darf gespannt sein!

  20. #20 von Heimchen am Herd am 06/04/2020 - 21:15

    900.000 Atemschutzmasken aus China erreichen Israel

    TEL AVIV, 06.04.2020 (DK) – Israel hat am Montagmorgen eine große Menge an bestelltem Hilfsmaterial aus China erhalten. Der Mossad konnte nach Angaben der Regierung 900.000 Atemschutzmasken erwerben. In den kommenden Tagen soll zusätzliche medizinische Ausrüstung in Tel Aviv mit insgesamt elf El Al Fliegern eintreffen. Darunter befinden sich eine halbe Millionen Schutzanzüge für das Krankenhauspersonal und Beatmungsgeräte für Erkrankte. Derzeit müssen 107 israelische Corona-Patienten künstlich beatmet werden. Die Zahl der Toten stieg am Montag auf 51 an.

    Menschen in betroffenen Altenheimen nicht ausreichend isoliert

    COVID-19 ist bereits in mehreren Altenheimen in ganz Israel angekommen. Dies sorgt für große Sorge unter den Angehörigen und Verantwortlichen. Die IDF und die Polizei sollen das Pflegepersonal nun dabei unterstützen, die Ausbreitung der Krankheit weiter einzudämmen. Obwohl eine handvoll Menschen positiv auf den Erreger getestet wurden, sind die Heimbewohner anschließend nicht in ihren Zimmern isoliert worden. Die Bewohner essen noch gemeinsam in der Cafeteria und teilen verschiedene Räumlichkeiten. Angehörigen wird der Zugang zu den Einrichtungen derzeit verweigert.

    Israels ultraorthodoxe Wohnsiedlungen sind weiterhin besonders stark von dem Virus betroffen. Das Gesundheitsministerium erwägt nun neben der Stadt Bnei Brak auch streng religiöse Viertel in Jerusalem, Beit Shemesh und Beitar Illit abzuriegeln. Am Wochenende erklärte der Vorsitzende der Krankenversicherung Maccabi, dass in Bnei Brak zahlreiche nicht-registrierte Fälle vorlägen. Seiner Einschätzung nach, sei inzwischen jeder Dritte in der Stadt infiziert. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu warnte seine Mitbürger jedoch davor, der Gemeinschaft deshalb die Schuld an dem Ausbruch des Virus in Israel zu geben.

    Straßen sollen am Passahfest für Autofahrer und Fußgänger gesperrt bleiben

    Innenminister Aryeh Deri gab am Sonntag bekannt, dass zum Passahfest landesweit vermutlich ein komplettes Ausgangsverbot verhängt werden wird. Die Regierung will verhindern, dass Großfamilien und Bekannte sich entgegen der geltenden Auflagen versammeln. Die Straßen sollen demnach am Mittwoch sowohl für Autofahrer als auch Fußgänger gesperrt bleiben. Das Gesundheitsministerium deutete an, dass im Fall einer abfallenden Infektionsrate, die Regelungen nach den Passahferien gelockert werden würden.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/04/06/900-000-atemschutzmasken-aus-china-erreichen-israel/

  21. #21 von Heimchen am Herd am 06/04/2020 - 21:16

    Experimentelles Coronavirus-Medikament kommt aus Japan nach Israel

    Die israelische Botschaft in Japan hat daran gearbeitet, Israel zu einem der ersten Länder zu machen, die Medikamente erhalten, die in den Krankenhäusern von Hadassah und Ichilov getestet werden sollen.

    In den letzten Tagen erhielt Israel die erste Lieferung des Arzneimittels namens Avigan (generischer Name: Favipiravir), das als wirksame Reaktion auf die Behandlung der Coronavirus-Krankheit in einem frühen Stadium getestet wird, um die Dauer der Krankheit zu verkürzen und eine Verschlechterung in schwierigen Situationen zu verhindern Situationen.

    Die Lieferung kam in Israel an, nachdem die israelische Botschaft in Japan, das Außenministerium, das Gesundheitsministerium und die Beschaffungsbeauftragten der medizinischen Zentren Hadassah und Ichilov zusammengearbeitet hatten, die auch den israelischen Prozess gegen das Medikament leiten werden.

    In den letzten Wochen hat der israelische Botschafter in Japan, Yaffa Ben Ari, mit dem Experten für Infektionskrankheiten im Hadassah-Krankenhaus, Prof. Ran Nir-Paz, und dem Vizepräsidenten für Informationssysteme und Operationen des Ichilov-Krankenhauses, Dr. Esti Sayag, zusammen mit japanischen Regierungsbeamten und Fujifilm zusammengearbeitet die Lieferung des Arzneimittels zur Verwendung in Israel.

    Dank der politischen Aktivitäten und Kontakte zu den Führern von Fujifilm ist Israel eines der ersten Länder der Welt, das die Droge erhält, an der Dutzende von Ländern interessiert sind.

    Letzte Woche kam die erste Lieferung in Israel an und wurde vom Gesundheitsministerium genehmigt. Dies ermöglicht den Beginn einer multizentrischen Studie in Israel, an der etwa 80 Patienten in den medizinischen Zentren Hadassah, Ichilov, Soroka und Poriya teilnehmen werden, sowie die Integration mit Forschern aus Israel die Hebräische Universität.

    Das Helsinki Human Clinical Trial Permits Committee trat heute in Hadassah zusammen, um mehrere vielversprechende Studienvorschläge zur Behandlung von Coronavirus-Patienten zu prüfen, und genehmigte im Prinzip die Einleitung einer medikamentösen Therapie.

    Weiterlesen hier: https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/278378

    Man darf gespannt sein, ob es hilft!

  22. #22 von Heimchen am Herd am 07/04/2020 - 21:48

    IDF will 1000 Tonnen Nahrungsmittel zum Passahfest in abgeriegelte Stadt bringen

    BNEI BRAK, 07.04.2020 (DK) – Israels Armee (IDF) ist aufgrund der Coronakrise in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt worden. Die Soldaten unterstützen die Polizei bei der Durchsetzung von neuen Maßnahmen. Vergangene Woche kündigte die Regierung an, dass die stark betroffene Stadt Bnei Brak weitestgehend abgeriegelt werden solle. Da das Passahfest vor der Tür steht, will das Militär nun 1000 Tonnen Nahrungsmittel in die Ortschaft nahe Tel-Aviv bringen. Dies solle insbesondere an Bedürftige verteilt werden. Dieses Jahr darf das Passahfest nur im engen Familienkreis begangen werden. Besuche von Verwandten und Bekannten sind streng untersagt.

    Soldaten lernen Jiddische Wendungen für Einsatz in Bnei Brak

    Obwohl die Militärpräsenz in Bnei Brak anfänglich von Beamten und Gemeinderatsmitgliedern kritisiert wurde, berichteten die Soldaten von einem warmen Empfang. Die zuständige Brigade hatte nur eine kurze Zeit um sich auf den Einsatz vorzubereiten. Unter anderem lernten sie eine Liste mit jiddischen Wörtern auswendig, um sich mit Einwohnern zu verständigen, die des Hebräischen nicht mächtig sind. Bnei Brak wird fast ausschließlich von streng gläubigen Juden bewohnt.

    Verkehr zwischen Städten wird bis Freitag komplett eingestellt

    In den kommenden vier Tagen wird Bnei Brak nicht länger eine Ausnahme darstellen. Der Verkehr zwischen allen Städten landesweit wird von Dienstagnachmittag bis Freitagmorgen komplett eingestellt. Dies teilte Ministerpräsident Benjamin Netanjahu bei einer Pressekonferenz am Montag mit. Am Mittwoch, dem Tag des traditionellen Sedermahls, soll auch innerhalb der Städte ein striktes Ausgangsverbot herrschen. Fußgänger und Autofahrer werden von der Polizei angehalten werden. Damit will die Regierung verhindern, dass Menschen sich zum gemeinsamen Festmahl versammeln.

    Zunächst sollte die strikte Ausgangssperre Berichten zufolge nur für Bewohner ultraorthodoxer Wohnsiedlungen gelten. Doch nachdem sich die Parteimitglieder streng jüdischer Fraktionen gegen diese Aussonderung wehrten, wurde die Sperre auf ganz Israel ausgeweitet. Der israelische Premier deutete am Montag an, dass die Regelungen nach Ende der Passahferien vermutlich gelockert werden. Die Infektionsrate des Landes scheint nicht drastisch anzusteigen. Derzeit zählt Israel 9006 Infizierte und 59 Tote.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/04/07/idf-will-1000-tonnen-nahrungsmittel-zum-passahfest-in-abgeriegelte-stadt-bringen/

  23. #23 von Heimchen am Herd am 07/04/2020 - 21:50

    Fokus Jerusalem 200

    *https://www.youtube.com/watch?v=Kea_SFxEv-U

    Veröffentlicht am 07.04.2020

    Die Themen:

    Einzigartig: Ostern und Pessach in Jerusalem

    Erstaunlich: Ein ungewöhnlicher Barbier

    Frag den Rabbi: Was bedeutet das Pessach-Fest?

  24. #24 von Heimchen am Herd am 07/04/2020 - 22:02

    Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 05.04.2020

    Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel,
    Woche bis 5. April 2020!

    Der Newsletter macht eine kurze Pause, der nächste erscheint in zwei Wochen!

    Highlights diese Woche:

    – Die Tierwelt kehrt zurück
    – Marathon im eigenen Wohnzimmer
    – Israelischer Arzt rettet Leben in Italien
    – Philanthropen spenden für die Rettung von Leben
    – Schwerter zu Pflugscharen
    – Israel emittiert erste 100jährige Anleihen
    – Kostenlose Liefersoftware für Kleinunternehmen

    Weiterlesen bei Heplev!

    https://heplev.wordpress.com/2020/04/07/gute-nachrichten-aus-israel-woche-bis-05-04-2020/

    Es sind wieder tolle Sachen dabei!

  25. #25 von Heimchen am Herd am 08/04/2020 - 21:16

    Erster Dokumentarfilm über die Entstehung des Coronavirus der Kommunistischen Partei Chinas

    Erster Dokumentarfilm über den Ursprung des CCP-Virus, in dem der Ursprung des Wuhan-Coronavirus aufgespürt wird.

    The first documentary movie on CCP virus, Tracking Down the Origin of the Wuhan Coronavirus

    *https://www.youtube.com/watch?v=3bXWGxhd7ic

    Das aus China stammende KPCh-Virus ist weltweit verbreitet und hat mehr als 80.000 Todesfälle verursacht, von denen mindestens 1,4 Millionen infiziert wurden.

    Die tatsächliche Anzahl der Todesfälle und Infektionen ist nicht bekannt, da Fälle vom chinesischen Festland nicht ausreichend gemeldet wurden.

    In dem neuen Dokumentarfilm von der dargebotenen Epoch Times und NTD , Epoch Times nimmt investigative Reporter Joshua Philipp einen eingehenden Blick auf dem Verlauf der Pandemie von Januar bis April und führen uns auf einer Entdeckungsreise , die Wahrheit hinter der Sache zu bringen Licht.

    Vom Huanan-Fischmarkt in der Provinz Hubei bis zu den Skandalen am Wuhan-Institut für Virologie, von langjährigen Virenexperimenten bis hin zu militärischen Übernahmen treten an jeder Ecke verdächtige Aktivitäten auf. Durch intensive Untersuchungen und das Zusammensetzen versteckter Informationen wird der Dokumentarfilm ein umfassenderes Verständnis der Situation im Zusammenhang mit dem Ausbruch dieser Pandemie vermitteln.

    Aus offiziellen Berichten und öffentlich zugänglichen Informationen aufgedeckte Verdächtigungen führten ebenfalls zu weiteren Fragen, was zu überraschenden Ergebnissen und Untersuchungen führte.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/278476

  26. #26 von Heimchen am Herd am 08/04/2020 - 21:20

    Nächstes Jahr in Jerusalem: Pessach in Zeiten des Coronavirus

    JERUSALEM, 08.04.2020 (DK) – Jerusalems Straßen sind wie leergefegt zu Beginn des achttägigen Pessachfestes. Die israelische Regierung hat am Dienstag eine strikte Ausgangssperre aufgerufen. Weder Fußgänger noch Autofahrer werden sich am Mittwoch in der Öffentlichkeit aufhalten. Juden auf der ganzen Welt feiern heute Abend das traditionelle Sedermahl. Da viele Menschen zu diesem Anlass nach Jerusalem pilgern, schließt das Fest mit dem Satz: „Nächstes Jahr in Jerusalem“. Für Juden, welche die Stadt aufgrund der Coronakrise nicht besuchen konnten, wird dieser Satz zum Hoffnungsträger.

    Wie beim ersten Pessachfest bleiben die Menschen dieses Jahr zuhause

    Im zweiten Buch Mose Kapitel 12 befiehlt Gott den Israeliten zu Hause zu bleiben und ihre Türpfosten mit dem Blut geschlachteter Lämmer zu bestreichen. Der Tod soll das Haus auf dieses Zeichen hin nicht treffen. Nach der jüdischen Tradition, wird das Pessachfest Jahr um Jahr gefeiert, damit jede Generation sich der Rettung Gottes aufs Neue bewusst wird. Aufgrund des Coronavirus-Ausbruchs wird diese Geschichte aus dem alten Testament besonders real für die Feiernden. Die Menschen bleiben nicht nur in ihren Häusern, sondern viele Juden beten auch für das Ende der Pandemie.

    „Weshalb ist dieser Abend anders als alle anderen?“ Diese Frage stellt der jeweils Jüngste der Anwesenden beim Sedermahl. Bei diesem Fest handelt es sich nicht nur um einen besonderen Tag, sondern auch um ein besonderes Jahr. Normalerweise versammeln sich viele Verwandte und Bekannte um den Tisch. Doch heute wird das Fest nur im engsten Familienkreis begangen. Nicht einmal Videokonferenzen sind laut des Rabbinats erlaubt. Dies verstoße gegen das jüdische Gesetz.

    Israelische Landwirte spenden 1000 Tonnen Nahrungsmittel an Bedürftige

    Am Dienstag verteilten zahlreiche Volontäre in ganz Israel Mahlzeiten an Bedürftige. Normalerweise spenden viele Restaurants und Hotels zu Beginn des Festes übrig gebliebene Nahrungsmittel. Da diese jedoch momentan geschlossen sind, haben israelische Landwirte nun 1000 Tonnen ihrer Gemüse- und Obsternte an die Hilfsorganisation Leket gespendet. Am Mittwochabend soll allen Bürgern trotz der Krise ein reichhaltiges Fest vergönnt sein.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/04/08/naechstes-jahr-in-jerusalem-pessach-in-zeiten-des-coronavirus/

  27. #27 von Heimchen am Herd am 09/04/2020 - 22:07

    Beobachten Sie: Happy Passover von Präsident Trump

    In einer Videobotschaft stellt Trump fest, dass der diesjährige Feiertag anders sein wird, und lobt die Einheit der Nation während der Pandemie.

    US-Präsident Donald Trump hat am Mittwoch ein Video veröffentlicht, das dem jüdischen Volk ein glückliches Passahfest wünscht.

    „Pessach ist wirklich die Geschichte der Stärke des jüdischen Volkes und des jüdischen Volkes. Ich möchte allen ein frohes Passahfest wünschen, aber dieses Jahr wird es anders. Sie werden im Tempel nicht eng zusammen sitzen. Sie werden bei Ihnen zu Hause sein. Sie werden unserem Land helfen “, sagte er in einem Hinweis auf die Coronavirus-Pandemie, die die Menschen zu Hause hält.

    „Wir haben als Nation eine enorme Einheit gesehen, und jeder hat wirklich geholfen. Allen meinen jüdischen Freunden möchte ich nur ein sehr, sehr glückliches Passahfest wünschen “, fügte der Präsident hinzu.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/278508

    Schön!

  28. #28 von Heimchen am Herd am 09/04/2020 - 22:13

    Eli Schwebel – Dankbarkeitsgebet für die Wiederherstellung des Coronavirus von Nodeh Lecha

    Eli Schwebel: Der Empfang meiner Dankbarkeit Tefillah am Tag meiner Rückkehr aus dem Krankenhaus hat mich überwältigt.

    Eli Schwebel – Nodeh Lecha (A 20 Piece Orchestral Remote Corona Style Gratitude Prayer)

    *https://www.youtube.com/watch?v=QeoaewrCD-4

    Schön!

  29. #29 von Heimchen am Herd am 10/04/2020 - 20:50

    Erfolg durch frühes Eingreifen: Israels Infektionsrate verlangsamt sich
    JERUSALEM, 10.04.2020 (DK) – Israels harte Maßnahmen zu Beginn der Coronakrise hatten dem Land anfänglich Kritik eingebracht. Bereits Wochen vor Europa erließ der jüdische Staat strenge Regelungen zur Eindämmung, machte die Grenzen dicht und verweigerte Touristen die Einreise. Etwas über einen Monat später scheinen sich die strikten Auflagen ausgezahlt zu haben. Israel ist laut Experten der globalen Corona-Kurve ein gutes Stück voraus. Seitdem strenge Ausgangssperren verhängt wurden, verlangsamt sich die Infektionsrate im Land stetig. Zudem verzeichnet der jüdische Staat mit die niedrigste Todesrate weltweit. Das Verhältnis von nachgewiesenen Infektionen und Todesfällen liegt derzeit bei 0.36%.

    Experte warnt vor Corona-Rückfall wenn Maßnahmen gelockert werden

    Jacob Moran-Gilad, ein Professor für Medizin und Gesundheitswesen an der Ben-Gurion Universität, warnte vor vorschnellem Optimismus. Sollten die Maßnahmen gelockert werden, könnte dies zu einem starken Rückfall führen. Demnach sei es wichtig, weiterhin Abstand voneinander zu halten auch wenn die Menschen wieder zur Arbeit gehen. Experten aus Forschungsinstituten und Universitäten haben der Regierung mehrere Zukunftspläne vorgelegt, um die Wirtschaft wieder in Gang zu bringen. Die Bar Ilan Universität hat beispielsweise vorgeschlagen, dass Menschen jeweils eine Woche arbeiten und eine Woche zu Hause bleiben.

    Seit zwei Wochen sind alle Israelis angehalten sich nur noch in einem Radius von 100 Metern um ihre Häuser zu bewegen, außer es handelt sich um eine dringende Angelegenheit. Am Mittwoch kam es aufgrund des traditionellen Pessachfestes sogar zu einer kompletten Ausgangssperre. Nach Angaben der Polizei wurde diese Regelung nur in sehr wenigen Fällen gebrochen. Trotz anfänglichem Widerstands in streng religiösen Wohnvierteln, halten sich inzwischen fast alle Bürger diszipliniert an die Auflagen. Seitdem soll die Infektionsrate abgeflacht sein. Dies gibt nach Angaben der Regierung Anlass zur Hoffnung.

    Zahl der Infizierten in Israel geht auf 10.000 zu

    Sollte die Anzahl der Neuinfektionen in Israel auf ein paar Dutzend pro Tag sinken werde Israel einige Regelungen wieder aufheben, so der Direktor des Gesundheitsministeriums Moshe Bar Siman Tov. Netanjahu deutete an, dass dies bereits kurz nach den Passahferien der Fall sein könnte. Derzeit geht die Zahl der Fälle in Israel auf die 10.000 zu. 86 Menschen starben infolge der Erkrankung. Am Donnerstag wurde der jüngste Infektionsfall im Land, ein fünf Wochen altes Baby, ins Krankenhaus eingeliefert.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/04/10/erfolg-durch-fruehes-eingreifen-israels-infektionsrate-verlangsamt-sich/

  30. #30 von Heimchen am Herd am 10/04/2020 - 20:55

    Pessah

    Habe ich bei Heplev gefunden!

  31. #31 von Heimchen am Herd am 13/04/2020 - 21:04

    Palästinenser-Führer nutzen Corona für Hetze gegen Israel

    BETHLEHEM / JERUSALEM, 12.04.2020 (TPS / TM) – „Israel plant, die Palästinensergebiete mit Corona zu überfluten.“ Das erklärte Amal Hamid, Gouverneur der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) in Bethlehem, in einem Interview mit „Radio Palästina“. Es ist ein Beispiel für die derzeitige wilde Hetze von palästinensischen Funktionären. Währenddessen arbeitet die israelische Gesundheitsbehörde eng mit der PA zusammen, um das neuartige Virus einzudämmen. Die Vereinten Nationen habe diese Kooperation ausdrücklich gelobt.

    Israel hatte in den vergangenen Wochen Tausende Corona-Tests und Schutzmasken an die PA übergeben. Die Tipps des Gesundheitsministeriums zur Vermeidung von Ansteckungen wurden auf Arabisch übersetzt.

    „Auf Fahrzeuge gespuckt“

    Doch die Palästinenserführung verbreitet gegenüber der eigenen Bevölkerung einen ganz anderen Eindruck. Ministerpräsident Mohammad Schtajjeh beschuldigte den jüdischen Staat, „Corona-Verbrechen“ zu begehen: „Der wahre Schwachpunkt in unserem Kampf gegen Corona ist die israelische Besatzung und die israelische Politik, die versucht, unsere Bemühungen zum Schutz unseres Volkes zu sabotieren.“ Schtajjeh forderte Israel auf, „uns in Ruhe zu lassen.“ Zuvor hatte er israelischen Soldaten vorgeworfen, auf Fahrzeuge gespuckt zu haben, um Palästinenser mit dem Virus zu infizieren. Die Stadt Ramallah hat demonstrativ damit begonnen, die Straßen zu desinfizieren, auf denen israelische Militärfahrzeuge unterwegs sind. Den Bewohnern wurde versichert, man arbeite daran, ihre Sicherheit zu gewährleisten.

    Tatsächlich tut sich die Autonomiebehörde schwer mit dem Kampf gegen die neuartige Infektionskrankheit. Das Gesundheitssystem ist marode. Nach offiziellen Angaben gibt es in den Autonomiegebieten knapp 300 Infizierte und zwei Tote durch das Virus – die tatsächliche Zahl dürfte deutlich höher liegen.

    Der Bezirk Bethlehem, eines der Epizentren des Ausbruchs, hat bekannt gegeben, dass alle Hotels in der Stadt an das Gesundheitsministerium übergeben wurden. Sie sollen als Notkrankenhäuser und Isolierstationen genutzt werden. Der Distrikt kündigte zudem an, dass der Import israelischer Waren in die Stadt verboten sei – sie könnten mit Corona infiziert sein. Der Raum Bethlehem wurde abgeriegelt, die palästinensischen Behörden haben über 60 Straßensperren aufgebaut. Außerdem haben sie ähnliche Beschränkungen wie Israel erlassen: die Palästinenser dürfen ihre Wohnungen nur noch verlassen, um einzukaufen oder zum Arzt zu gehen.

    Israelis schulen Gaza-Mediziner

    Kritisch ist die Situation auch im Gazastreifen, der von der radikal-islamischen Hamas regiert wird.

    Dutzende von Ärzten, Krankenschwestern und medizinischem Personal in Gaza wurden von israelischen Teams in Techniken zur Behandlung von Corona-infizierten Patienten geschult. Das berichtete der öffentlich-rechtliche Fernsehsender Kan. Ein Team des Sheba Medical Center aus Ramat Gan führte demnach mehrere Stunden lang eine Schulung für rund 20 medizinische Mitarbeiter aus Gaza am Grenzübergang Erez durch. Darüber hinaus durfte eine Gruppe Gaza verlassen, um im Barzilai Medical Center in Aschkelon zu trainieren, und das medizinische Personal beider Seiten hat laut dem Bericht gemeinsam Telefonkonferenzen abgehalten. Es besteht die Sorge, dass sich das Virus schnell ausbreiten und das prekäre Gesundheitssystem in Gaza rasch überwältigen könnte. Auch im Gazastreifen wurden mittlerweile Moscheen, Restaurants und Veranstaltungszentren geschlossen. Und das Virus bremst offenbar auch die Terroristen: In den vergangenen zwei Wochen gab es keinen Raketenangriff auf Israel.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/04/12/palaestinenser-fuehrer-nutzen-corona-fuer-hetze-gegen-israel/

    Das ist die Realität und nicht was die Hamas behauptet!

  32. #32 von Heimchen am Herd am 13/04/2020 - 21:08

    Deshalb sterben in Israel so wenige Menschen an Covid-19

    JERUSALEM, 13.04.2020 (TM) – In Israel sind bis heute 110 Menschen an Covid-19 gestorben, der neuartigen Lungenkrankheit, die durch das Coronavirus verursacht wird. Schweden hat mit rund 10 Millionen Einwohnern nur wenige mehr als Israel. In dem skandinavischen Land sind mittlerweile 10.483 Menschen mit dem Virus infiziert, in Israel sind es 11.235, beide Länder liegen also in etwa gleichauf. Aber Schweden meldet 900 Todesopfer, also mehr als acht Mal so viele wie der jüdische Staat. Die Regierung in Stockholm hatte sich lange gegen Einschränkungen im Alltag gewehrt.

    Ein anderes Beispiel: Großbritannien. In London nahm man das Virus lange nicht ernst. Großbritannien hat etwa sieben Mal so viel Einwohner wie Israel. Aber das Vereinigte Königreich hat 100 mal mehr Tote durch das Virus zu beklagen.

    Früh sehr scharf reagiert

    Im internationalen Vergleich hat die Regierung in Jerusalem sehr schnell und konsequent reagiert. Während anderswo auf der Welt noch Menschenmassen fröhlich Feste feierten, schränkte Israel bereits die Einreise ein und verordnete umfassende Quarantänemaßnahmen. Die Wirtschaft wurde radikal herunter gefahren, ohne Rücksicht auf den Tourismus, der völlig zum Erliegen kam. Kindergärten, Schulen und Universitäten wurden geschlossen. Es folgte die Abriegelung ganzer Städte und die Überwachung der Ausgangssperre mit Anti-Terror-Technologie der Geheimdienste. Die Armee übernahm leerstehende Hotels und machte daraus überwachte Quarantäne-Zentren. Und nun die Pflicht zum Tragen von Atemmasken in der Öffentlichkeit: Das Gesundheitsministerium lässt sich immer neue Maßnahmen einfallen, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Gleichzeitig sind Mossad-Agenten auf der ganzen Welt unterwegs, um Medikamente, Beatmungsgeräte und Schutzmasken zu beschaffen. An der Kotel, der sogenannten Klagemauer, gab es Gebete der führenden Rabbiner für die Coronavirus-Opfer.

    Ultraorthodoxe spät informiert

    In Israel sind die ultraorthodoxen Wohngebiete die Zentren der Coronavirus-Infektionen. Hier leben kinderreiche Familien auf engstem Raum zusammen. In Synagogen und Bibelschulen wurde das Virus rasch übertragen. Lange war den Strenggläubigen nicht klar, wie gefährlich die neue Krankheit ist: Viele Ultraorthodoxe haben kein Fernsehen und kein Smartphone, sie hören kein Radio und lesen keine Zeitungen. Sie hören auf ihre Rabbiner – und die Regierung hat zu lange gebraucht, um diese von den Beschränkungen zu überzeugen. Ansonsten stände Israel heute bei der Coronavirus-Bilanz noch weit besser da. Ultraorthodoxe Politiker warnen aber davor, ihre Gruppierung zu Sündenböcken zu machen. „Wir brauchen transparente Kriterien für die Beschränkungen, damit niemand das Gefühl hat, dass dieser oder jener Sektor diskriminiert wird“, fordert deshalb David Horovitz, der Chefredakteur der „Times of Israel“.

    Spitzenpolitiker keine Vorbilder

    Heftige Kritik gibt es aktuell am Verhalten einiger Spitzenpolitiker. Staatspräsident Reuven Rivlin feierte Pessach trotz Verbots mit Tochter und Enkelkindern. Regierungschef Benjamin Netanjahu verbrachte den Sederabend mit seiner Familie inklusive einem Sohn, der nicht in seinem Haushalt lebt – das war ausdrücklich verboten. Auch der frühere Verteidigungsminister Avigdor Lieberman scherte sich wenig um die Beschränkungen und lud zum Fest seinen Sohn und seine künftige Schwiegertochter ein.

    Israel tut sich nun schwer damit, ein Ausstiegs-Szenario zu entwickeln. Regierungschef Netanjahu verbreitete in seiner Osterbotschaft an die Christen im Land Optimismus: „Wenn wir alle den Richtlinien des Gesundheitsministeriums folgen und Abstand zu anderen halten, können wir Corona besiegen. Wir können bald wieder zur Normalität zurück kehren, vielleicht sogar innerhalb von Wochen “, unterstrich er. Doch das glaubt tatsächlich derzeit kaum jemand im Heiligen Land.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/04/13/deshalb-sterben-in-israel-so-wenige-menschen-an-covid-19/

    Niemand kann sagen, wie lange das noch alles dauert! Es geht allen an die Nerven!

  33. #33 von Heimchen am Herd am 14/04/2020 - 20:38

    Gantz und Netanjahu erhalten Frist von 48 Stunden zur Regierungsbildung

    JERUSALEM, 14.04.2020 (DK) – Vor rund einem Monat hat Israels Präsident Reuven Rivlin den Oppositionsführer Benny Gantz mit der Regierungsbildung beauftragt. Die Frist ist in der Nacht zum Dienstag abgelaufen. Zunächst weigerte sich Rivlin einem Antrag auf mehr Zeit statt zu geben. Nachdem Benjamin Netanjahu sich der Anfrage auf eine Verlängerung jedoch anschloss, wurde die Frist um 48 Stunden verschoben. Beide Parteien teilten bei einer Pressekonferenz am Montag mit, sie seien bereit ihre Differenzen beizulegen. Dennoch wurde noch keine Einigung erzielt.

    Im Falle eines Scheiterns würde Israel auf vierte Wahl zusteuern

    Rivlin hat am Sonntag erklärt, er werde das Mandat an die Knesset und nicht an Netanjahu geben, sollte Gantz die Regierungsbildung nicht gelingen. Im Normalfall ständen dem amtierenden Regierungschef ebenfalls 21 Tage auf Koalitionsgespräche zu. Unter den gegeben Voraussetzungen entschied Israels Präsident jedoch, den Druck auf die beiden Kandidaten zu erhöhen. Sollte es in den nächsten zwei Tagen zu keiner Vereinbarung kommen, wäre die große Koalition zwangsläufig gescheitert. Damit würde Israel auf die vierten Wahlen innerhalb eines Jahres zusteuern.

    Der jüdische Staat wird seit über einem Jahr von einer Übergangsregierung unter Premierminister Netanjahu regiert. Die politische Sackgasse schadet dem Land gerade in Zeiten der Coronakrise erheblich. Aufgrund der Ausnahmesituation erklärte sich der ehemalige Militärchef bereit als Parlamentssprecher unter Netanjahu zu fungieren. Der Notstand habe ihn veranlasst sein Wahlversprechen zu brechen und mit dem Vorsitzenden der Likud zu koalieren, so Gantz. Bei einer Fernsehansprache richtete er das Wort an seinen möglichen Koalitionspartner: „Netanjahu, das ist unser Moment der Wahrheit. Es ist entweder eine nationale Notstandsregierung oder, Gott bewahre, eine vierte Wahl, die teuer und in dieser Krisenzeit unnötig wäre.“

    Arbeitslosenquote liegt bei über 25%

    Jede Neuwahl kostet den jüdischen Staat rund 80 Millionen Euro. Zudem macht die Wirtschaft an jedem Wahltag, da alle Geschäfte geschlossen bleiben, Verluste in Höhe von rund 600 Millionen Euro. Gerade in Zeiten der aktuellen Krise würden diese Ausgaben der Wirtschaftskraft einen weiteren herben Schlag versetzen. Die Arbeitslosenquote liegt inzwischen bei über 25% und mehreren Branchen droht der finanzielle Kollaps. Nur bei schneller und stabiler Regierungsbildung hat Israel die Möglichkeit sich den historischen Herausforderungen der Krisenzeit zu stellen.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/04/14/gantz-und-netanjahu-erhalten-frist-von-48-stunden-zur-regierungsbildung/

    Man darf gespannt sein! Hoffentlich klappt es jetzt endlich!

  34. #34 von Heimchen am Herd am 14/04/2020 - 20:41

    Fokus Jerusalem 201

    *https://www.youtube.com/watch?v=rdKIae3CAMM

    Veröffentlicht am 14.04.2020

    Die Themen:

    Aschkelon: eine Stadt übt das Verhalten im Krieg

    Coronavirus: Hoffnung und Hilfe in Krisenzeiten

    Frag den Rabbi: Wie Juden mit der Corona-Bedrohung umgehen

  35. #35 von Heimchen am Herd am 15/04/2020 - 11:07

    Coronakrise: Deutschland bei Bekämpfung weit vorn

    Deutschland könnte aus der Coronakrise sogar wirtschaftliche Vorteile ziehen: Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Denkfabrik Deep Knowledge. Weltweit schneidet in der Analyse nur ein Land besser ab.

    Datenanalysten sehen Deutschland als Vorbild, wenn es um den Kampf gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 und die von ihm ausgelöste Lungenkrankheit COVID-19 geht. Einer Studie der Agentur Deep Knowledge (DKG) zufolge wird die Bevölkerung sehr gut vor dem Virus geschützt.

    Weltweit landet Deutschland hinter Israel auf dem zweiten Platz, wenn es um die Sicherheit der Bevölkerung im Umgang mit der Coronakrise geht. Dahinter folgen Südkorea, Australien, China, Neuseeland und Taiwan.

    USA, Großbritannien und Italien fallen durch
    Für die Analyse nutzt das Unternehmen nach eigenen Angaben zahlreiche unterschiedliche Daten, etwa den Zeitpunkt der Einführung von Ausgangsbeschränkungen, die Zahl der Verstöße gegen Anti-Corona-Maßnahmen, das Ausmaß von Reisebeschränkungen und die Testkapazitäten sowie die Ausstattung von Krankenhäusern.

    Als Datenquellen werden etwa die Weltgesundheitsorganisation WHO, die Johns-Hopkins-Universität, Worldometers und die US-Behörde CDC herangezogen. Die Daten würden durch Experteneinschätzungen ergänzt und mithilfe eines Algorithmus gewichtet.

    Weiterlesen hier: https://web.de/magazine/news/coronavirus/coronakrise-studie-deep-knowledge-deutschland-bekaempfung-fuehrend-34613664

    Soll das ein Witz sein? Wir müssen uns die Schutzmasken selber basteln, weil es keine zu
    kaufen gibt und trotzdem zählen wir zum sichersten Land in der Coronakrise?!

    Das ist ein Witz!

  36. #36 von Heimchen am Herd am 15/04/2020 - 11:14

    Das ist der Laden, der die Studie ausgegeben hat!

    https://www.dkv.global/overview

    Die Deep Knowledge Group ist ein Konsortium aus kommerziellen und gemeinnützigen Organisationen, die an vielen Fronten im Bereich der DeepTech- und Frontier-Technologien (KI, Langlebigkeit, FinTech, GovTech, InvestTech) tätig sind und von wissenschaftlicher Forschung über Investitionen, Unternehmertum, Analytik bis hin zu Medien, Philanthropie und mehr.

    .

    Zu den Tochterunternehmen gehören Deep Knowledge Ventures, Longevity.Capital, AI-Pharma.Capital, Longevity FinTech Company, Deep Knowledge Analytics, Agentur für Altersanalytik, NeuroTech Analytics, Forschungsstiftung für Biogerontologie, Longevity Swiss Foundation, AI-Longevity Consortium am King’s College London und Longevity International UK – Sekretariat der britischen Allparteien-Fraktion für Langlebigkeit.
    Die Deep Knowledge Group ist ein Konsortium aus kommerziellen und gemeinnützigen Organisationen, die an vielen Fronten im Bereich der DeepTech- und Frontier-Technologien (KI, Langlebigkeit, FinTech, GovTech, InvestTech) tätig sind und von wissenschaftlicher Forschung über Investitionen, Unternehmertum, Analytik bis hin zu Medien, Philanthropie und mehr.

    .

    Zu den Tochterunternehmen gehören Deep Knowledge Ventures, Longevity.Capital, AI-Pharma.Capital, Longevity FinTech Company, Deep Knowledge Analytics, Agentur für Altersanalytik, NeuroTech Analytics, Forschungsstiftung für Biogerontologie, Longevity Swiss Foundation, AI-Longevity Consortium am King’s College London und Longevity International UK – Sekretariat der britischen Allparteien-Fraktion für Langlebigkeit.

    ****************************************************************************

    Ist der Laden auch seriös?!

  37. #37 von Heimchen am Herd am 15/04/2020 - 21:32

    See Genezareth verzeichnet höchsten Wasserstand seit 16 Jahren

    JERUSALEM, 15.04.2020 (DK) – Die starken Regenfälle der vergangenen Monate haben Israels wichtigsten Süßwassersee aufgefüllt. Im Monat April wurde der höchste Wasserpegel seit 16 Jahren verzeichnet. Noch vor zwei Jahren war von einer historischen Dürrezeit die Rede. Israel beschloss demnach in einem Notfallplan, salziges Meerwasser in den See einzuleiten, um das natürliche Reservoir zu erhalten. Nun wird aufgrund der hohen Niederschläge darüber diskutiert, Wasser aus dem Damm abzulassen. Der Damm gilt als der Hauptgrund für den Wasserrückgang im Fluss Jordan, sowie für den sinkenden Pegel des Toten Meeres.

    Höchststand des Sees wird erst in Sommermonaten erreicht

    Bei dem tiefgelegensten Süßwassersee der Welt handelt es sich nicht allein um das wichtigste Trinkwasserreservoir Israels. Auch Jordanien und die Palästinensischen Autonomiegebiete werden daraus versorgt. Von dem hohen Wasserstand profitieren daher nicht nur der Wasserhaushalt und die Landwirtschaft des jüdischen Staates, sondern auch die der umliegenden Gebiete. Noch ist der Höchststand des Sees dieses Jahr nicht erreicht. Erst nach der Schneeschmelze auf dem Berg Hermon in den frühen Sommermonaten wird das Wasserreservoir ganz voll sein. Gegenwärtig liegt der Pegel 3,99 Meter über der unteren roten Linie.

    Der See Genezareth ist nicht nur entscheidend für Israels Wasserhaushalt hinsichtlich der Menge sondern auch hinsichtlich der Qualität. Der Fluss Jordan sei zu „Abwasser“ und einem Rinnsal verkommen, warnen Experten. Sollte Wasser aus dem Damm abgelassen werden, würde dies auch die Wasserqualität des Flusses verbessern. Momentan handelt es deshalb sich bei 60% von Israels Trinkwasser um entsalztes Meerwasser. Das Land setzt zunehmend auf Entsalzungsanlagen, da die natürlichen Wasserspeicher für den Bedarf nicht mehr ausreichen.

    Wasserversorgung nimmt Einfluss auf diplomatische Beziehung zu Jordanien

    Die Wasserversorgung der dürren Nahostregion nimmt auch erheblichen Einfluss auf die Politik. Mit dem Friedensschluss zwischen Israel und Jordanien im Jahr 1994 wurde festgelegt, dass Jordanien bestimmte Mengen Wasser jedes Jahr aus dem Jordan entnehmen darf. Doch der Trinkwasserbedarf des Landes steigt stetig. Vergangenes Jahr lief der Friedensvertrag ab und wurde vonseiten Jordaniens nicht erneuert. Das diplomatische Verhältnis zwischen den beiden Ländern ist seitdem auf das notwendigste reduziert. Sobald Israel eine neue Regierung bildet, sollen die Gespräche zwischen den beiden Parteien wieder aufgenommen werden.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/04/15/see-genezareth-verzeichnet-hoechsten-wasserstand-seit-16-jahren/

    Das ist sehr erfreulich! Trinkwasser ist kostbarer als Gold!

  38. #38 von Heimchen am Herd am 16/04/2020 - 19:46

    Doppelmoral zum Passahfest: Israels Politiker verstoßen gegen Maßnahmen

    JERUSALEM, 16.04.2020 (DK) – Israels strenge Corona-Maßnahmen sind während der Feiertage und Ferien besonders schwer einzuhalten. Das Sedermahl vergangene Woche musste von vielen älteren Menschen ganz allein gefeiert werden. An den beiden Feiertagen zum Auftakt und zum Ende des Passahfestes bestand landesweit eine strikte Ausgangssperre. Jegliche Zusammenkunft zwischen Verwandten war untersagt. Nun stellte sich heraus, dass einige Politiker ihre eigenen Regelungen missachteten. Die Vorwürfe richten sich vor allem gegen Premierminister Benjamin Netanjahu und Präsident Reuven Rivlin.

    Fotos zeigen Zusammentreffen zwischen Politikern und ihren Familien

    Die nationale Abriegelung fand am Mittwoch vergangener Woche, sowie am Mittwoch dieser Woche statt. Niemandem war es erlaubt das eigene Haus zu verlassen. Nun kursieren jedoch Bilder und Videos im Internet, welche Minister mit ihren erwachsenen Kindern beim Sedermahl zeigen. Der Immigrationsminister Yoav Gallant und Ex-Verteidigungsminister Avigdor Lieberman verstießen beide mutmaßlich gegen die Auflagen.

    Präsident Rivlin entschuldigte sich in einer Pressemitteilung sofort für sein Verhalten. Er erklärte, dass er falsch gehandelt habe und dies in Zukunft nicht mehr vorkommen würde. Der Premier hat sich dagegen noch nicht zu der Kritik geäußert. Er wurde mit seinem Sohn Avner, welcher mit seiner Freundin eine eigene Wohnung mietet, beim gemeinsamen Mahl gefilmt. Schließlich gab die Presseabteilung bekannt, dass das Video bereits Tage zuvor aufgenommen worden war. Dies wirft allerdings weitere Fragen auf, da Netanjahu in den vergangenen Wochen zweimal unter Quarantäne gestellt wurde.

    Israel meldet neue Infektionswelle im Norden des Landes

    Nach den Passahferien sollten die Maßnahmen laut der Regierung langsam gelockert werden. Es gibt jedoch noch viele Streitpunkte rund um die Exit-Strategie zwischen dem Gesundheits- und dem Finanzministerium. Ersteres will eine Rückkehr an den Arbeitsplatz erst zulassen, wenn jeden Tag nicht mehr als 50 Neuinfektionen vorliegen. Momentan wird der Erreger jedoch täglich bei Hunderten von Menschen nachgewiesen. Inzwischen verzeichnet der jüdische Staat mehr als 12.000 Fälle und 131 Menschen verloren infolge der Ansteckung ihr Leben. Am Mittwoch wurde eine neue Infektionswelle in israelisch-arabischen Städten im Norden des Landes gemeldet.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/04/16/doppelmoral-zum-passahfest-israels-politiker-verstossen-gegen-massnahmen/

    Politiker sollten mit gutem Beispiel vorangehen!

  39. #39 von Heimchen am Herd am 17/04/2020 - 18:53

    Israel plant Exit-Strategie aus Coronakrise

    JERUSALEM, 17.04.2020 (DK) – Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat am Freitag einen Plan zu ersten Lockerungen der Corona-Beschränkungen genehmigt. Nächste Woche soll die Exit-Strategie aus der Wirtschaftskrise dem gesamten Kabinett vorgelegt werden. In der Regierung sind die harten Maßnahmen immer wieder zum Konfliktpunkt zwischen dem Gesundheits- und dem Finanzministerium geworden. Letzteres fürchtet eine schwere Rezession, da inzwischen über 25 Prozent aller Israelis ihre Beschäftigung verloren haben. Das Gesundheitsministerium weist andererseits darauf hin, dass ein Ausstieg aus der Quarantäne zu einem Rückfall führen könnte. Netanjahu zeigt sich jedoch zuversichtlich. Der vorgelegte Plan sei „verantwortungsbewusst, vorsichtig und schrittweise“ und damit gut für beide Parteien.

    Lockerungen gelten nicht für ältere und vorerkrankte Menschen

    Die verschiedenen Stufen des Plans sollen jeweils mit mehreren Wochen Abstand voneinander eingeführt werden. Zunächst sollen der Hightech- und Finanzsektor, sowie Fabriken wieder Betrieb aufnehmen, um die Wirtschaftskraft zu stärken. In der zweiten und dritten Phase wird der reguläre Schul- und Universitätsbetrieb aufgenommen, sowie Einkaufszentren eröffnet. Zuletzt werden Hotels, Kinos und Theater der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht. Berichten zufolge sollen strenge Auflagen für die eröffneten Geschäfte gelten. Dazu gehören regelmäßige Desinfektionen, die Messung der Temperatur von Kunden und Einhaltung von Distanz. Für Menschen, die einer bestimmten Altersgruppe angehören oder die eine medizinische Vorgeschichte aufweisen, gelten die Lockerungen nicht.

    Zahl der schweren Fälle seit einer Woche nicht signifikant gestiegen

    Ein solcher Plan kann nur durchgesetzt werden, sollte die Rate der Neuansteckungen sich deutlich verlangsamen. Das Gesundheitsministerium will den Lockerungen nämlich erst zustimmen, wenn täglich nicht mehr als 50 neue Infektionen vorliegen. Der Erreger Sars-CoV-2 wurde bislang bei 12,758 Personen in Israel nachgewiesen. 143 Menschen verloren infolge der Coronavirus-Infektion ihr Leben. Die Zahl der schweren Fälle ist Regierungsangaben zufolge jedoch seit mindestens einer Woche nicht signifikant gestiegen.

    Neben der Eröffnung von Geschäften, sollen Menschen sich in naher Zukunft auch in einem 500 statt 100 Meter Radius um ihre Wohnungen bewegen dürfen. Es gilt jedoch weiterhin Mundschutzpflicht für alle die ihr Haus verlassen. Ob Synagogen, Kirchen und Moscheen weiterhin geschlossen bleiben, ist noch nicht klar. Religiöse Mitglieder der Knesset drängen darauf, Gottesdienste im Freien, mit mehreren Metern Abstand zwischen den Betern, zu erlauben.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/04/17/israel-plant-exit-strategie-aus-coronakrise/

  40. #40 von Heimchen am Herd am 17/04/2020 - 18:58

    Großbritannien: 106-jährige Frau überwindet Coronavirus

    Connie Titchen aus Birmingham hat zwei Weltkriege erlebt und fühlt sich „sehr glücklich“, das Virus überlebt zu haben.

    *https://www.youtube.com/watch?time_continue=5&v=nlT7O-gPJB4&feature=emb_title

    Die 106-jährige Connie Titchen gilt als die älteste Patientin Großbritanniens, die das Coronavirus überwunden hat. Sie wurde im März mit Verdacht auf Lungenentzündung ins Stadtkrankenhaus eingeliefert und bald darauf mit Coronavirus diagnostiziert.

    Nach einem Bericht des NHS Trust des English National Health Service in Birmingham ist Titchen eine Urgroßmutter, die in Birmingham lebt. Sie kämpfte knapp drei Wochen gegen das Virus, erholte sich und wurde Anfang dieser Woche aus dem Stadtkrankenhaus entlassen.

    Connie Titchen wurde im September 1913 geboren und hat zwei Weltkriege erlebt.

    „Ich bin sehr glücklich, dass ich diesen Virus bekämpft habe. Ich kann es kaum erwarten, meine Familie zu sehen „, sagte Titchen.

    Ihre Enkelin Alex Jones sagte gegenüber NHS Trust: „Ich denke, das Geheimnis ihres Alters ist, dass sie körperlich aktiv und sehr unabhängig ist. Sie hatte im Dezember eine Hüftoperation und innerhalb von 30 Tagen ging sie wieder. Sie ist wirklich erstaunlich und ich Ich weiß, die ganze Familie kann es kaum erwarten, sie zu sehen. Sie hat einige Fans! “

    „Die Betreuung, die sie im Krankenhaus erhalten hat, war brillant und ich kann nichts dafür“, fügte Alex hinzu. „Während ihres Aufenthalts wurde ich von den Krankenschwestern, die sich um sie kümmerten, ständig auf dem Laufenden gehalten, was mich so glücklich machte. Ich möchte den Mitarbeitern für alles danken, was sie während ihres Aufenthalts für sie getan haben. “

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/278784

    Einfach super! Das nenne ich einen Lebenswillen!

  41. #41 von Heimchen am Herd am 17/04/2020 - 19:02

    Wie Bakterien die Ergebnisse von COVID-19-Patienten beeinflussen können

    Dr. Ronald Collman glaubt, dass unser Mikrobiom – die Bakterien und Pilze, die in unserem Körper und auf unserer Haut leben – eine Rolle spielen könnte.

    Während die COVID-19-Pandemie weitergeht, versuchen Wissenschaftler, jeden Aspekt des Verhaltens dieses neuartigen Virus zu entschlüsseln. Ältere Menschen, Menschen mit bereits bestehenden Erkrankungen und Mitglieder benachteiligter Gemeinschaften mit weniger Zugang zur Gesundheitsversorgung haben die schlechtesten Ergebnisse.

    Was Wissenschaftler jedoch nicht verstehen, ist, warum einige Menschen, die außerhalb dieser Gruppen liegen, ebenfalls ins Krankenhaus eingeliefert werden – und in einigen Fällen sterben -, während andere dies nicht tun.

    Unter denjenigen, die versuchen, dies herauszufinden, ist Dr. Ronald Collman, Mikrobiologe und Professor für Medizin an der Universität von Pennsylvania, der der Ansicht ist, dass unser Mikrobiom – die Bakterien und Pilze, die in unserem Körper und auf unserer Haut leben – möglicherweise eine Rolle spielt .

    Während die meisten gesunden Menschen sehr wenig Bakterien oder Pilze in der Lunge haben, ändert sich die Natur dieser Mikroben, wenn Menschen eine Krankheit entwickeln, sagt er. Die Anzahl der in unserem Körper vorhandenen Mikroben bestimmt, wie das Immunsystem reagiert.

    „Einige andere Wissenschaftler haben gezeigt, dass selbst bei gesunden Menschen die Menge an Bakterien in der Lunge tatsächlich das Niveau der natürlichen Immunantwort bestimmen kann“, sagt Collman. „Wenn das Mikrobiom bei gesunden Menschen tatsächlich das Ausmaß regulieren kann, in dem das Immunsystem in der Lunge reagiert, ist dies möglicherweise ein Grund dafür, dass Menschen unterschiedlich auf das Coronavirus reagieren.“

    Die Stimmbänder verhindern, dass Mikroben in die Lunge gelangen, sagt Collman, und die Bewegung der Zilien und des Schleims in der Lunge hält sie sauber.

    Durch die Untersuchung von Lungenmikrobenproben von COVID-19-Patienten stellte Collman fest, dass die Virusmenge in ihrem Körper geringer ist, als Ärzte erwarten würden, sobald die Krankheit in die Lunge einer Person gelangt und bis zu dem Punkt fortschreitet, an dem der Patient ein Beatmungsgerät benötigt.

    „Wir wissen definitiv, dass sich die höchsten Viruskonzentrationen in den frühesten Stadien der Krankheit befinden, und tatsächlich sind sie wahrscheinlich sogar für die Tage, bevor jemand irgendwelche Symptome hat, ziemlich hoch“, sagt er. „Das ist eines der herausforderndsten Dinge an dieser speziellen Epidemie.“

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/278794

    Das ist sehr interessant!

  42. #42 von Heimchen am Herd am 17/04/2020 - 19:24

    Projekt ‚Luft zum Atmen‘
    100 von IDF entwickelte Beatmungsgeräte wurden in das Sheba Hospital gebracht
    „Ermöglicht Krankenhäusern, ihre Geräte zu nutzen und sie mit einem kleinen, billigen Zusatz erheblich zu verbessern.“

    Es dauerte vier Wochen, bis die IDF eine Reihe von Beatmungsgeräten entwickelt hatte. Jetzt, vier Wochen nach Durchführung der wichtigsten klinischen Studie mit dem Produkt, sind einhundert Systeme bereit, in das Sheba-Krankenhaus zu verlegen. Weitere Modelle werden von einem gemeinsamen Team aus Sheba und Militär entwickelt.

    IDF Major S. sagte: „Wir haben mit der Entwicklung begonnen, um Produkte zu entwickeln, die weltweit nicht verfügbar sind. Die Kernlösung basiert auf vollständiger Atmung mit einigen wichtigen Parametern:

    „1. Es muss überwachen, um Druckalarme zu messen.
    2. Das Atmungsschema muss die Schwerkranken berücksichtigen, für die normale Beatmungsgeräte nicht geeignet sind.
    3. Wir mussten verhindern, dass die Schadstoffe in die Luft gelangen, und verstehen, wie alle Informationen miteinander verbunden werden.“ Daher organisiert unser System die Informationen und liefert Daten zu jedem Patienten.

    „Der Monitor ist patentiert und wir haben bereits eine Bestellung über 1.000 Maschinen erhalten.

    „Es ermöglicht Krankenhäusern, ihre Geräte zu nutzen und sie mit einem kleinen, billigen Zusatz erheblich zu verbessern. Wir gehen auch Hand in Hand mit dem Gesundheitsministerium.

    „Unsere Einheit hat kein bedeutendes Projekt vernachlässigt, an dem wir gleichzeitig arbeiten. Wir tun alles, um zum Staat Israel beizutragen“, sagte Major S.

    Der Arzt des Sheba-Krankenhauses, Amit Zabtani, bemerkte: „Wir haben festgestellt, dass ein großer Bedarf besteht, und haben verstanden, dass wir uns einer ziemlich schrecklichen Situation gegenübersehen, in der die Atemschutzmasken im Land möglicherweise ausgehen.“

    „Die Lösung, die sich herausstellte, ist die Verwendung von Hilfsgeräten, die in Beatmungsgeräte umgewandelt wurden, die eine Herausforderung wie Coronavirus-Patienten bewältigen können. Nach einem Monat der Zusammenarbeit sind wir sicherer, dass wir keinen Moment erreichen werden, in dem wir sagen müssen, dass die Beatmungsgeräte laufen.“ aus.

    „Coronavirus-Patienten sind sehr schwer zu behandeln, daher bestand ein technologischer Bedarf, dies zu beantworten. Während dieses Prozesses dachten wir an den Tag, an dem wir keine großen Beatmungsgeräte hätten, und überlegten, wie wir ein einfaches, einfaches Beatmungsgerät herstellen können. zu bedienendes System mit guter Überwachung und gutem Zugang, das eine effektive Lösung für diese Zeit bringt.

    „Die Idee des kleinen Überwachungssystems ist, dass Sie chronische Lungenerkrankungen diagnostizieren können. Wir haben viele Tests durchgeführt und der letzte Test wurde von einem Simulator durchgeführt, der das harte Atmen wie bei Coronavirus-Patienten simuliert.“

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/278746

    Not macht erfinderisch! Und die Israelis sind sehr gute Erfinder!

  43. #43 von Heimchen am Herd am 19/04/2020 - 19:33

    Mehr Bewegungsfreiheit: Regierung kündigt Lockerung der Maßnahmen an

    JERUSALEM, 19.04.2020 (DK) – Die israelische Regierung hat eine Lockerung der Corona-Maßnahmen angekündigt. Nach stundenlanger Diskussion zwischen den Ministern der verschiedenen Ämter vergangene Nacht, konnte eine Einigung erzielt werden. Ab sofort ist es religiösen Institutionen wieder erlaubt Gottesdienste mit bis zu 19 Teilnehmern abzuhalten. Jedoch müssen alle Anwesenden mehrere Meter Abstand voneinander halten und Mundschutz tragen. Zudem dürfen sich die Bürger nun in einem Radius von 500 anstatt von 100 Metern um ihre Wohnungen aufhalten. Es bleibt trotzdem bei der Empfehlung, das eigene Haus nach Möglichkeit nicht zu verlassen.

    Verschärfte Kontrollen nach Rückkehr an den Arbeitsplatz

    Die Lockerungen seien möglich, weil Israel im weltweiten Vergleich sehr gut dasteht, erklärte Ministerpräsident Benjamin Netanjahu. „Wir haben eine der niedrigsten Sterberaten“, so der Premier. Dies ermögliche eine „verantwortliche und stufenweise Lockerung“, um die Wirtschaft wieder in Schwung zu bringen. Die Gefahr einer hohen Infektionsrate scheint durch das rasche Handeln der Regierung maßgeblich eingedämmt worden zu sein. Die schnelle Reaktion ging allerdings zu Lasten der israelischen Wirtschaft. Inzwischen ist jeder Vierte Israeli arbeitslos. Während Firmen in den vergangenen Wochen nur 15 Prozent ihrer Belegschaft beschäftigen durften, wurde diese Zahl nun auf 30 Prozent erhöht. Innerhalb der Betriebe sollen zukünftig jedoch strengere Kontrollen durchgeführt werden.

    Auch Geschäfte mit Elektrobedarf und Haushaltswaren werden wiedereröffnet. Dabei gilt die maximale Kundenzahl von zwei Personen. Sollten Menschen ohne Maske einkaufen gehen, droht nach wie vor eine Strafgebühr. Diese ist von 500 Schekel bei einmaligem Verstoß, auf 200 Schekel bei wiederholter Regelwidrigkeit abgemildert worden. Größere Einkaufszentren, Kinos, Theater und Restaurants bleiben weiterhin geschlossen. Auch das Einreiseverbot für Touristen bleibt aufrechterhalten.

    Ramadan gilt als Risikofaktor für die Pandemie

    Je nach weiterem Verlauf der Infektionsrate, werden die Maßnahmen nach zwei Wochen verschärft beziehungsweise weiter gelockert. Mit Beginn des muslimischen Ramadan am kommenden Donnerstag steht zu befürchten, dass die Epidemie einen neuen Nährboden erhält. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums ist das neuartige Coronavirus mittlerweile bei 13.362 Personen in Israel nachgewiesen worden. 171 Menschen sind infolge einer Ansteckung mit COVID-19 gestorben.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/04/19/mehr-bewegungsfreiheit-regierung-kuendigt-lockerung-der-massnahmen-an/

    Nach dem Ramadan wird die Infektionsrate wieder erhöht sein, das wissen wir doch alle!

  44. #44 von Heimchen am Herd am 19/04/2020 - 19:57

    Israelische Unternehmen stehen kurz vor der sofortigen Verfolgung von Viren

    Israelische Unternehmen sind dabei, mit Geräten zu experimentieren, mit denen COVID-19-Träger in weniger als einer Minute verfolgt werden können.

    Ein Experiment mit einem Gerät, mit dem das Coronavirus viel schneller erkannt und behandelt werden kann, wurde von der Helsinki-Kommission genehmigt. Zwei israelische Unternehmen – Next Gen und Scent-Tech – haben sich zusammengetan, um eine Maschine zu testen, mit der in weniger als einer Minute mit COVID-19 infizierte Personen identifiziert werden können, damit sie rechtzeitig behandelt werden können und die Ausbreitung des Virus verhindert wird.

    Die Maschine soll genauso funktionieren wie der Alkoholtest der Polizei – nur anstatt die Menge an Ethanol im Blut zu untersuchen, würde sie einen Hinweis darauf geben, ob jemand ein Träger des Virus ist und in welchem ​​Stadium der Krankheit er sich befindet in und welche DNA-Chromosomen betroffen sind, so dass Wissenschaftler eine Behandlung finden können.

    Die Forscher hoffen, dass die Maschine in naher Zukunft in Kraft treten wird, was es einfacher macht, Patienten aufzuspüren und isoliert zu platzieren. Wenn es seine Mission erfolgreich erfüllt, könnte Israel der ganzen Welt die dringend benötigte Ruhepause von der Pandemie gewähren, die einen beträchtlichen Teil der Weltbevölkerung heimgesucht hat.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/278853

    Super!

  45. #45 von Heimchen am Herd am 20/04/2020 - 21:12

    Einheitsabkommen unterzeichnet: Nationale Einheitsregierung wird gebildet

    Regierung soll sich nach Netanjahu endgültig bilden, Gantz unterzeichnet Vertrag zur Bildung einer Koalition. Netanjahu wird anderthalb Jahre lang Premierminister, gefolgt von Gantz.

    Premierminister Binyamin Netanyahu und der blau-weiße Vorsitzende Benny Gantz unterzeichneten am Montagabend eine Vereinbarung zur Bildung einer Einheitsregierung, die den politischen Stillstand beendete, der die Bildung einer Koalition verhinderte und in weniger als einem Jahr zu drei Wahlen führte.

    „Eine Vereinbarung zur Bildung einer nationalen Notstandsregierung wird jetzt von Premierminister Binyamin Netanyahu und dem Vorsitzenden der Blue and White (Allianz) … Benny Gantz unterzeichnet“, sagten die Parteien in einer gemeinsamen Erklärung.

    Im Rahmen der Vereinbarung wird Binyamin Netanyahu anderthalb Jahre lang Premierminister sein. Benny Gantz wird im Oktober 2021 Premierminister.

    Der Kommentator Amit Segal berichtete auf Channel 12 News, dass der Likud und die rechten Parteien die Position des Knesset-Sprechers, Vorsitzender der Ausschüsse für Finanzen, Wirtschaft und Coronavirus, innehaben werden.

    Das Außenministerium wird für eine halbe Amtszeit vom Likud und für die Hälfte der Amtszeit von Blau und Weiß gehalten.

    Das Recht erhält auch die Portfolios für Wohnen, Inneres, Bildung, Umweltschutz, Energie und Jerusalem mit einer Reihe zusätzlicher Portfolios.

    Blau und Weiß erhalten die Portfolios Verteidigung, Gerechtigkeit, Wirtschaft, Wohlfahrt, Einwanderung und Absorption, Kultur und Sport, Kommunikation, Tourismus, soziale Gleichstellung, Diaspora, Landwirtschaft und strategische Angelegenheiten.

    Im Rahmen des Abkommens wird die Regierung ab Anfang Juli in der Lage sein, die Souveränität im Jordantal sowie in Judäa und Samaria gemäß dem „Deal of the Century“ der Trump-Regierung anzuwenden.

    Tagsüber sprach der Premierminister mit einigen der rechten Parteien und aktualisierte sie mit seiner Absicht, eine Einheitsregierung herbeizuführen.

    Kurz vor dem Treffen mit Gantz sprach Netanjahu mit dem Innenminister und Shas-Vorsitzenden Aryeh Deri und informierte ihn über die Einzelheiten der Vereinbarung.

    Der Vorsitzende von Yamina und Verteidigungsminister Naftali Bennett erhielt Berichten zufolge keinen Anruf von Netanjahu.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/278929

    Na, da bin ich aber mal gespannt, wie das funktioniert!

  46. #46 von Heimchen am Herd am 21/04/2020 - 21:22

    Ein Weg aus der Sackgasse: Israel bekommt Einheitsregierung

    JERUSALEM, 21.04.2020 (DK) – Nach drei Wahlen binnen eines Jahres, einem erbitterten politischen Kampf und zähen Verhandlungen bekommt Israel endlich eine Einheitsregierung. Die Spitzenkandidaten Benjamin Netanjahu und Benny Gantz haben am Montagabend einen Koalitionsvertrag unterzeichnet. Für das Amt des Ministerpräsidenten ist ein Rotationsabkommen vorgesehen. Zunächst wird Netanjahu das Amt für eineinhalb Jahre bekleiden und dann von Gantz an der Spitze abgelöst werden. Die Coronakrise hatte die beiden Politiker nach den Wahlen am 2. März an den Verhandlungstisch gezwungen.

    Netanjahu und Gantz bilden „Notstandsregierung der nationalen Einheit“

    Es handle sich um eine „Notstandsregierung der nationalen Einheit“, hieß es in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Ob die Regierung tatsächlich geeint ist und die vorgesehenen vier Jahre ohne frühzeitige Auflösung überstehen kann, bleibt indes ungewiss. In den israelischen Medien wird der Vertrag zwischen den beiden Parteien als ein Sieg für Netanjahu gewertet. Seine Likud-Partei erhielt ein Vetorecht bei der Besetzung des Obersten Gerichts. Dies verschafft Netanjahu einen klaren Vorteil hinsichtlich der Korruptionsanklage gegen ihn.

    In Tel Aviv hat sich in der vergangenen Woche eine Protestbewegung formiert. Trotz des Ausnahmezustands versammelten sich 2000 Israelis auf dem Rabin Platz und demonstrierten gegen undemokratische Maßnahmen der Regierung. In Coronazeiten fürchten die Bürger, dass die Politiker ihren eigenen Nutzen aus der Situation ziehen. Sie sehen das demokratische Grundprinzip des Landes bedroht. Die Vorwürfe beziehen sich unter anderem auf die staatliche Handyüberwachung, um Corona-Infizierte auszumachen. Zudem fordern die Demonstranten angeklagten Politikern das Amt des Ministerpräsidenten zu entziehen.

    Kann große Koalition langfristig politische Stabilität bringen?

    Israel wird bereits seit Ende 2018 von einer Übergangsregierung mit Netanjahu an der Spitze verwaltet. Weder der rechte noch der linke Block der Knesset war imstande eine parlamentarische Mehrheit zu bilden. Erst nach den dritten Wahlen zogen die beiden stärksten Parteien, Likud und Blau-Weiß, eine Einheitsregierung in Betracht. Das Mittebündnis Blau-Weiß zerbrach allerdings infolge von Gantzs Entscheidung, sich Netanjahu anzuschließen. Ob die große Koalition langfristig Stabilität bringen wird, bleibt weiterhin unklar.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/04/21/ein-weg-aus-der-sackgasse-israel-bekommt-einheitsregierung/

    Mal sehen, wie lange die große Koalition hält!

  47. #47 von Heimchen am Herd am 21/04/2020 - 21:24

    Fokus Jerusalem 202

    *https://www.youtube.com/watch?v=RYQN326kd-8

    Am 21.04.2020 veröffentlicht

    Die Themen:

    Ein Traum wird wahr: die Pferdefarm in der Wüste

    Aufschwung nach dem Alptraum: Liechtenstein und die Juden

    Biblischer Impuls von Heiko Bräuning: Die besten Firmen der Welt

  48. #48 von Heimchen am Herd am 21/04/2020 - 21:26

    Gute Nachrichten aus Israel — Wochen bis 19.04.2020

    Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel,
    Wochen bis 19. April 2020!

    Highlights diese Woche:

    – Zuschüsse für Unternehmen, die das Coronavirus bekämpfen
    – Sauerstoffflaschen werden zu Beatmungsgeräten
    – Virtuelles Jerusalem
    – Fröhliches Passahfest von den israelischen Philharmonikern
    – Israelis bilden Gaza-Sanitäter aus
    – Sharansky stiftet Genesis-Preisgeld

    Weiterlesen bei Heplev!

    https://heplev.wordpress.com/2020/04/21/gute-nachrichten-aus-israel-woche-bis-19-04-2020/

    Es sind wieder tolle Sachen dabei!

  49. #49 von Antipode am 23/04/2020 - 07:51


    Gestern Versprechungen – heute Bunga-Bunga-Bonds

  50. #50 von Heimchen am Herd am 23/04/2020 - 21:43

    Corona-Einschränkungen: Wachsende Frustration in der Bevölkerung

    JERUSALEM, 23.04.2020 (DK) – Die strengen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus haben drastisch in den Alltag der israelischen Bürger eingegriffen. Der Kontrollverlust, die finanzielle Unsicherheit und der Mangel an sozialen Kontakten führen zu wachsender Frustration in der Bevölkerung. Nachdem die Regierung am Sonntag eine Lockerung der Maßnahmen ankündigte, herrschte Verwirrung, welche Geschäfte öffnen dürfen und welche nicht. Als die Menschen vor IKEA Schlange standen, doch kleine Geschäfte geschlossen blieben, protestierten die Kleinunternehmer des Landes. Diese sehen aufgrund der Krise ihre gesamte Existenzgrundlage bedroht.

    Arbeitslosenquote in Israel steigt auf 26%

    Der weinende Inhaber eines Falafel-Standes ist in Israel zum Symbol für die ökonomische Krise geworden. Yuval Carmi ist aufgrund der Situation in tiefe finanzielle Schwierigkeiten geraten. „Schau dir meinen Geldbeutel an, er ist leer“, erklärte der Kleinunternehmer aufgelöst gegenüber einem Kameramann des Fernsehsenders Kanal 13. „Es ist mir peinlich, vor meinen Kindern zu sagen, dass ich nichts habe, um ihnen etwas zu kaufen. Ich habe ihnen nichts zu geben. Ich kann ihnen nicht einmal etwas zu essen kaufen”. Carmi ist nicht der einzige, den die Krise wirtschaftlich ruiniert hat. Insgesamt 26% aller Israelis sind derzeit ohne Beschäftigung.

    Die Regierung sah sich angesichts des Drucks gezwungen, die Wirtschaft langsam wieder in Schwung zu bringen. Tali Friedman, die Vertreterin der Standbesitzer auf dem Jerusalemer Hauptmarkt, teilte der Zeitung Ynet mit, dass die Geschäfte am Sonntag wieder geöffnet werden. „Es ist lächerlich, dass Orte, die nicht unbedingt erforderlich sind, wie IKEA, geöffnet werden und lange Schlangen vor den Türen stehen, aber die Marktverkäufer weiter Einbußen einfahren“, sagte sie. Auch der Bildungsminister, Rafi Peretz, zeigte sich uneinsichtig: „Es kann nicht sein, dass IKEA wieder öffnet und die Schulen geschlossen bleiben“.

    Regierung ruft Ausgangssperre zum Unabhängigkeitstag aus

    Trotz der schrittweisen Rückkehr zur Normalität, hat die Regierung für nächste Woche erneut eine verschärfte Ausgangsbeschränkung ausgerufen. Anlässlich des Unabhängigkeitstages soll von Dienstagabend bis Mittwochabend wieder ein kompletter Shutdown herrschen. Außer in medizinischen Notfällen, ist es den Bürgern nicht erlaubt ihre Häuser zu verlassen. Über den Fastenmonat Ramadan müssen zudem alle Geschäfte zwischen sechs Uhr abends und drei Uhr morgens geschlossen bleiben, um keine Menschenansammlungen nach Sonnenuntergang anzuziehen.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/04/23/corona-einschraenkungen-wachsende-frustration-in-der-bevoelkerung/

    Wie lange lassen sich die Israelis das noch gefallen? Es könnte zu Unruhen kommen!

  51. #51 von Heimchen am Herd am 23/04/2020 - 21:47

    EU warnt Israel: Annexion wäre ein schwerwiegender Verstoß gegen das Völkerrecht

    Vor der Bildung einer Einheitsregierung warnt die Europäische Union, dass eine „Annexion“ eine „schwerwiegende Verletzung“ des Völkerrechts darstellen würde.

    Die Europäische Union warnte Israel am Donnerstag davor, die Souveränität über Teile von Judäa und Samaria anzuwenden, und versprach, die israelischen Bewegungen in der Region „genau zu überwachen“.

    In einer am Donnerstagnachmittag veröffentlichten Erklärung nahm EU-Außenminister Josep Borrell das Abkommen zwischen Premierminister Binyamin Netanyahu und dem blauen und weißen Chef Benny Gantz über die Bildung einer Einheitsregierung zur Kenntnis und drückte seine Bereitschaft aus, im Kampf gegen die neue israelische Regierung zusammenzuarbeiten die Coronavirus-Pandemie, während der jüdische Staat davor gewarnt wird, den Status quo in Judäa und Samaria zu ändern.

    „Die Europäische Union nimmt das politische Abkommen zur Kenntnis, das den Weg für die Bildung einer Regierung in Israel ebnen könnte. Die Europäische Union ist bereit, bei der Bekämpfung des Coronavirus eng mit der neuen Regierung zusammenzuarbeiten. “

    „Die technische Zusammenarbeit dauert an und wird in allen Aspekten der Pandemie verstärkt. Die Gesundheit unserer Bürger und die Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus haben für uns oberste Priorität. “

    Borrell warnte, dass die EU die Anwendung der Souveränität Israels in Teilen von Judäa und Samaria entschieden ablehnen würde – obwohl der Schritt von den USA im Rahmen des Friedensplans der Trump-Regierung unterstützt wurde – und warnte davor, dass ein solcher Schritt einen schwerwiegenden Verstoß gegen das Völkerrecht darstellen würde.

    „Die Position der Europäischen Union zum Status der 1967 von Israel besetzten Gebiete bleibt unverändert. In Übereinstimmung mit dem Völkerrecht und den einschlägigen Resolutionen des UN-Sicherheitsrates, einschließlich der Resolutionen 242 (1967) und 338 (1973), erkennt die Europäische Union die israelische Souveränität über das besetzte Westjordanland nicht an. “

    „Die Europäische Union bekräftigt, dass jede Annexion einen schwerwiegenden Verstoß gegen das Völkerrecht darstellen würde. Die Europäische Union wird die Situation und ihre weiteren Auswirkungen weiterhin genau beobachten und entsprechend handeln. “

    Gemäß dem zwischen Netanjahu und Gantz unterzeichneten Abkommen wird die neue israelische Regierung nach dem 1. Juli damit beginnen, die Souveränität in Teilen von Judäa und Samaria anzuwenden, die ihr im Rahmen des Nahost-Friedensplans der Trump-Regierung zugeteilt wurden.

    Das israelische Außenministerium antwortete auf die Erklärung am Donnerstag mit der Berufung auf den internen Widerstand mehrerer EU-Staaten gegen Borrells Kommentare.

    „Es ist traurig zu lesen, dass Josep Borrell, der für die Außenbeziehungen der Europäischen Union zuständig sein soll, sich dafür entschieden hat, das Image der neuen Regierung eines zentralen Partners der Union so zu fördern, und dies lieber sieht die Beziehungen zwischen Israel und der Europäischen Union durch das Prisma der [Coronavirus] -Pandemie und den „Status der Gebiete“. “

    „Angesichts der Tiefe dieser Beziehung und angesichts der Tatsache, dass diese Botschaft gestern nicht von den Mitgliedstaaten der Union unterstützt wurde, fragen wir uns, welche Politik [Borrell] vertritt – und nicht zum ersten Mal.“

    Außenminister Yisrael Katz fügte hinzu: „Ich danke unseren Freunden in Europa, die sich gegen Borrells Aussage aussprachen und die Annahme des Textes im Namen der EU verhinderten. Diese Staaten erkennen die Bedeutung der Beziehungen zu Israel an, und wir werden die Beziehungen zwischen Israel und Europa gemeinsam weiterentwickeln. “

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/279107

    Israel sollte die Judenhasser in der EU einfach ignorieren!

  52. #52 von Heimchen am Herd am 23/04/2020 - 21:53

    Take a virtual tour of Holy Jerusalem

    *https://www.youtube.com/watch?v=k2WxwZeGH-U

    Sehr interessant!

  53. #53 von Heimchen am Herd am 24/04/2020 - 20:55

    Israel beschließt Öffnung von Kindergärten und Schulen

    JERUSALEM, 24.04.2020 (DK) – Israels Regierung hat beschlossen, den Regelbetrieb der Kindergärten und Grundschulen ab dem 3. Mai wieder aufzunehmen. In der Debatte um die Öffnung der Schulen setzt das Bildungsministerium auf ein Schichtmodell. Zuerst sollen alle Kinder bis zur dritten Klasse wieder täglich unterrichtet werden. Kindergartenkinder werden dagegen jede Woche nur drei Tage in den Einrichtungen verbringen. Bis auf weiteres werden höhere Altersstufen über die Internetplattform Zoom unterrichtet. Das Gesundheitsministerium erhob Einwände gegen die Entscheidung, wurde jedoch überstimmt.

    Geschlossene Schulen kosten die Wirtschaft wöchentlich 684 Millionen Euro

    Seit Donnerstag sind Schulsekretäre aufgerufen, ihre Arbeit wieder aufzunehmen. Demnach geht die Bevölkerung von einer baldigen Öffnung aller Klassenstufen aus. Die Politiker sind in den vergangenen Tagen unter Druck geraten, die Maßnahmen zu lockern. Die strengen Regelungen haben viele Israelis in den wirtschaftlichen Ruin getrieben. Am Donnerstag gab die israelische Staatsbank bekannt, dass allein die Schließung der Bildungsinstitutionen die Wirtschaft rund 684 Millionen Euro wöchentlich koste, da Eltern nicht arbeiten gehen können.

    Das Parlament soll Berichten zufolge am Wochenende weitere Lockerungen genehmigen. Friseure und Imbissstände stehen dabei ganz oben auf der Liste. Das Gesundheitsministerium befürchtet nun, dass das Virus neuen Nährboden erhält und Israel einen Rückfall erleiden wird. „Die Wiedereröffnung der Schulen wird Menschenleben kosten“, warnte der stellvertretende Direktor des Amtes, Itamar Grotto, bei einem Radiointerview. „Jetzt ist nicht die Zeit, unsere Vorsicht in den Wind zu schlagen. Die Chancen stehen gut, dass es eine zweite Ausbruchswelle geben wird. Es besteht auch noch immer die Möglichkeit, dass Tausende Patienten Beatmungsgeräte brauchen werden“.

    Israelischer Mathematiker: Virus nach sechs Wochen automatisch rückläufig

    In Israel hat ein Mathematiker Schlagzeilen gemacht, nach dessen Angaben das Virus sich unabhängig von staatlichen Maßnahmen nach sechs Wochen rückläufig verhält. Drastische Regelungen nähmen keinen erheblichen Einfluss auf die Fallzahlen, so der Vorsitzende des Nationalen Rates für Forschung und Entwicklung. Verfechter einer Öffnung der Wirtschaft berufen sich nun auf diese Studie. Noch steigen die Fallzahlen im jüdischen Staat jedoch stetig. Derzeit verzeichnet Israel 14.803 Corona-Infektionen. 192 Menschen verloren bislang infolge der Ansteckung mit COVID-19 ihr Leben.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/04/24/israel-beschliesst-oeffnung-von-kindergaerten-und-schulen/

    Man muss langsam wieder zur Normalität finden!

  54. #54 von Heimchen am Herd am 25/04/2020 - 21:32

    Der Coronavirus-Albtraum ist der süße Traum grüner Todeskultisten

    Umweltschützer und Anthropozentrismuskritiker haben diese Pandemie in ihre menschenfeindliche Utopie verwandelt. Und wir werden gewarnt.

    Neun Monate nach den Stromausfällen in den 60er Jahren erlebte New York einen Babyboom mit einem Anstieg der Geburtenrate. Aber zu dieser Zeit war der Westen immer noch „der Westen“.

    Tatsächlich brachte die Pandemie etwas Gutes: Sie zeigte uns, wie die Welt aussehen würde, wenn ideologische grüne Extremisten gewinnen würden.
    Volodymyr Zelensky, der Präsident der Ukraine, fordert seine Bürger nun auf, die erzwungene Haussperre auszunutzen, indem er „Babys macht“. Es ist eine schlechte Täuschung. Coronavirus wird die westlichen Wiegen leeren.

    Die Coronavirus-Pandemie wird aufgrund der traumatischen wirtschaftlichen Unsicherheit, des Fehlens eines Impfstoffs und der psychologischen Auswirkungen der dramatischsten Bilder dieser Krise zu einem Zusammenbruch der Geburten führen: überfüllte Leichenschauhäuser, Massengräber, außer Kontrolle geratene Krankenhäuser, Blutbad in der Krankenpflege Häuser. In Italien wurde die In-vitro-Fertilisation aufgrund des Notfalls bereits eingestellt. Dies bedeutet den Verlust von 4.500 Neugeborenen.

    Aber die Fruchtbarkeit Europas war bereits vor dieser Pandemie rückläufig. Das Virus wird einfach einige der existenziellen Schwächen des Westens beschleunigen. Es wird ein ärmeres Europa sein, das gespaltener als je zuvor und noch weniger offen für neues Leben ist.

    Auf der anderen Seite sehen wir in den Mainstream-Medien eine Wertschätzung für einige Auswirkungen der Sperrung in der Natur: weniger Smog, weniger CO2, weniger Treibhauseffekt, weniger Autos, weniger Fabriken, weniger Tourismus, weniger Öl, weniger Kohle, wie es scheint ein Film von Greta Thunberg.
    Dies sind die Menschen, die den Westen jahrelang gebeten haben, weniger Kinder zu haben.

    Umweltschützer und Kritiker des Anthropozentrismus haben diese Pandemie in ihre menschenfeindliche Utopie verwandelt. Inger Andersen, Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen, sagt, dass „die Natur uns eine Botschaft sendet“.

    Die Natur ist kein fühlendes Wesen, wie sehr sich die ökologische Religion auch vorstellen mag.
    „Gaia“, Planet Erde, ist nicht Gott, der kommt, um für unsere Sünden zu bestrafen.
    Tatsächlich brachte die Pandemie jedoch etwas Gutes: Sie zeigte uns, wie die Welt aussehen würde, wenn ideologische grüne Extremisten gewinnen würden. Die Natur, die die Schöpfung des Menschen übernimmt, die Einstellung der industriellen Aktivität, der Zusammenbruch des Konsums, verschiedene Formen des Sozialismus, um den verbleibenden Reichtum neu zu verteilen, weil es schwierig sein wird, ihn wieder zu produzieren.

    Der französische Anthropologe Bruno Latour schreibt in Le Monde : „Der Erreger, dessen schreckliche Virulenz die Lebensbedingungen aller Bewohner des Planeten verändert hat, ist überhaupt nicht das Virus, sondern der Mensch!“.

    Jede Krise des Todes ist eine Krise des Lebens.

    https://www.israelnationalnews.com/Articles/Article.aspx/25595

    Die Grünen sind unser Untergang!

  55. #55 von Heimchen am Herd am 25/04/2020 - 21:41

    Bericht: Kim Jong Un aus Nordkorea im vegetativen Zustand

    Kim Jong Un, Oberster Führer Nordkoreas, befindet sich nach einer Operation in einem vegetativen Zustand, heißt es in einem japanischen Bericht.

    Der oberste nordkoreanische Führer Kim Jong Un befindet sich in einem vegetativen Zustand, berichtete das japanische Magazin Shukan Gendai .

    Anfang dieser Woche wurde berichtet, dass Kim nach einer Herzoperation schwer an Coronavirus erkrankt war , aber ein südkoreanischer Beamter bestritt den Bericht.

    Laut dem japanischen Bericht ist Kim jedoch Anfang dieses Monats bei einem Besuch in einem ländlichen Gebiet zusammengebrochen. Danach wurde er einem Stent unterzogen und befindet sich nun in einem vegetativen Zustand.

    Der Shukan Gendai zitierte ein nicht genanntes Mitglied des medizinischen Teams und sagte, Kims Zustand sei auf die Tatsache zurückzuführen, dass der für Kims Operation zuständige Chirurg nicht an den Umgang mit adipösen Patienten gewöhnt war und während der Operation nervös wurde.

    Laut einem Bericht von HKSTV (Hong Kong Satellite Television) soll Kim tot sein. Der stellvertretende Direktor von HKSTV sagte, der Bericht beruhe auf einer „sehr soliden Quelle“.

    Reuters berichtete am Freitag, dass China ein Team mit medizinischen Experten nach Nordkorea entsandt habe, die Art des Besuchs jedoch nicht bekannt gegeben worden sei.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/279170

    Man darf gespannt sein! Vielleicht ist Kim ja tatsächlich tot!

  56. #56 von Heimchen am Herd am 26/04/2020 - 21:13

    Tausende demonstrieren in Tel Aviv gegen Einheitsregierung

    Tel Aviv, 26.04.2020 (DK) – Tausende Israelis haben am Samstagabend in Tel Aviv gegen die Notstandsregierung von Benjamin Netanjahu und Benny Gantz demonstriert. Die Bewegung wurde unter dem Namen „Schwarze Flaggen“ bekannt und warnt vor einer Erosion der Demokratie. Dem Vorgesetzten der Partei Blau-Weiß wird vorgeworfen, sein Wahlversprechen gebrochen zu haben. Aufgrund der Coronakrise beschloss Gantz sich einer Regierung unter seinem Rivalen Netanjahu anzuschließen, obwohl dieser in drei Fällen der Korruption angeklagt wird. Der Premier wird vonseiten der Demonstranten bezichtigt, gegen das Oberste Gericht zu hetzen. Netanjahu hatte eine Korruptionsanklage gegen ihn mehrmals als Putschversuch bezeichnet.

    Ehemaliger Chef des Shin Bet: Netanjahu führt Hetzkampagne gegen Richter

    Karmi Gillon, der ehemalige Chef des Inlandsgeheimdienstes Shin Bet, hielt eine Ansprache vor den zweitausend Teilnehmern auf dem Rabin-Platz. Er forderte den Ministerpräsident dazu auf „die aggressive Hetzkampagne gegen die Richter des Höchsten Gerichts zu stoppen“. Netanjahu würde im Fall eines Attentats auf einen Richter die Verantwortung tragen, so Gillon. Er verwies auf den Mord an dem ehemaligen Ministerpräsidenten Izchak Rabin im November 1995. Ein rechtsextremer Fanatiker hatte den Regierungschef erschossen. Auch damals habe Gillon Netanjahu gewarnt, doch dieser habe ihm keine Beachtung geschenkt.

    Seit Montag hat Israel wieder eine Regierung. Nach drei Wahlen und eineinhalb Jahren langwieriger Debatten, unterschrieben Netanjahu und Gantz einen Koalitionsvertrag. Das Abkommen zwischen den beiden Parteien räumte Netanjahus Likud Partei ein Vetorecht bei der Besetzung von Richtern ein. Gantz wurde infolgedessen vorgeworfen, er habe das Justizsystem nicht ausreichend geschützt.

    Bürger dürfen trotz strenger Auflagen an Protesten teilnehmen

    Die Demonstranten trugen alle Mundschutz und hielten zwei Meter Abstand voneinander. Trotz der strengen Auflagen Israels ist es den Bürgern noch immer erlaubt an Demonstrationen teilzunehmen. Die Maßnahmen im Land werden außerdem zunehmend gelockert. Ab Sonntag werden auch Friseursalons und ein Großteil der Geschäfte wieder geöffnet, außer sie befinden sich in größeren Einkaufszentren. Das Gesundheitsministerium warnt indes vor einer zweiten Ausbruchswelle des Coronavirus. Israel verzeichnet insgesamt 15.298 Infektionen mit COVID-19.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/04/26/tausende-demonstrieren-in-tel-aviv-gegen-einheitsregierung/

    Die Israelis sollten froh sein, endlich wieder eine Regierung zu haben! Wie oft wollen sie denn
    noch wählen?

  57. #57 von Heimchen am Herd am 26/04/2020 - 21:22

    Tragödie auf dem Mahane Yehuda-Markt in Jerusalem

    Der langjährige Ladenbesitzer in Jerusalems Mahane Yehuda Shuk begeht Selbstmord, da die wirtschaftlichen Probleme inmitten der teilweisen Sperrung des Coronavirus anhalten.

    Der Besitzer eines Geschäfts auf dem Mahane Yehuda-Marktplatz in Jerusalem beging am Sonntag Selbstmord aufgrund des anhaltenden finanziellen Drucks, der durch die landesweite Schließung von Coronaviren verursacht wurde, berichtete Galei Tzahal .

    Der Ladenbesitzer hatte sein Geschäft jahrelang auf dem „Shuk“ oder Markt betrieben, der im Einklang mit den staatlichen Geschäftsbeschränkungen geschlossen wurde, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen.

    Infolge der Beschränkungen ist die Arbeitslosigkeit in Israel von 3,6% im Februar vor Einführung der landesweiten Schließungen auf 27,4% im April gestiegen.

    Der Bürgermeister von Jerusalem, Moshe Lion, antwortete in einer Erklärung am Sonntag auf den Selbstmord des Ladenbesitzers und sagte, er sei „entsetzt und gequält über die unglücklichen Nachrichten vom Mahane Yehuda-Markt“.

    „Ein Geschäftsinhaber, der den wirtschaftlichen Problemen nicht standhalten konnte, nahm sich das Leben.“

    Lion forderte die Regierung auf, die Beschränkungen der Geschäftstätigkeit auf dem Mahane Yehuda-Markt aufzuheben.

    „Ich fordere die Regierung auf, den Markt sofort zu öffnen. Der Lebensunterhalt von Tausenden von Familien ist in Gefahr. Jede Verzögerung könnte Leben kosten. “

    Am Sonntag zuvor stießen Demonstranten auf dem Mahane Yehuda-Markt mit der Polizei zusammen, als Demonstranten von der Regierung die Wiedereröffnung von Unternehmen in Mahane Yehuda forderten.

    Der Vorsitzende der Shuk-Händler, Tali Friedman, bezeichnete die Regierung als „distanziert“ und forderte sie auf, „aufzuwachen und uns zu erlauben, den Markt zu öffnen.“ Sie haben vergessen, wer für die Bürger wichtig ist. Du spuckst uns ins Gesicht. “

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/279215

    Es wird wohl weltweit zu Selbstmorden kommen von verzweifelten Menschen, die ihre Existenz
    verloren haben! Das ist sehr schlimm!

  58. #58 von Heimchen am Herd am 26/04/2020 - 22:20

    6 neue Coronavirus-Symptome aufgelistet

    Das Center for Disease Control and Prevention aktualisiert die Liste der Coronavirus-Symptome, einschließlich Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Halsschmerzen und Geschmacksverlust.

    Die medizinische Forschung ist weiterhin bemüht, so viele Informationen wie möglich über das neuartige Coronavirus zu sammeln.

    Im Rahmen seiner Bemühungen veröffentlichte das Zentrum für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten in den USA (CDC) sechs neue Symptome in der Liste der möglichen Anzeichen einer Infektion mit dem Coronavirus.

    Die neuen Anzeichen, die nach dem Sammeln vieler Informationen von Ärzten über die Berichte der Patienten über die Krankheit festgestellt wurden, wurden in die Liste der in den letzten Monaten gemeldeten Symptome aufgenommen – Fieber, Husten und Atemnot.

    Die Agentur fügt jetzt weitere sechs mögliche Symptome des Coronavirus hinzu, so dass die vollständige Liste lautet: Fieber, Husten, Atemnot oder Atembeschwerden, Schüttelfrost, wiederholter Schüttelfrost, Muskelschmerzen, Kopfschmerzen, Halsschmerzen und Geschmacksverlust oder Geruch.

    Das Dokument besagt auch, dass Hautausschläge häufig zusammen mit der Krankheit auftreten, Niesen jedoch noch nicht als Symptom der Virusinfektion angesehen wird.

    „Menschen mit COVID-19 haben über eine Vielzahl von Symptomen berichtet – von leichten Symptomen bis zu schweren Krankheiten“, heißt es auf der CDC-Website. Nach Angaben der Agentur wird jedes der neun Symptome der aktualisierten Liste höchstwahrscheinlich 2 bis 14 Tage nach Exposition gegenüber dem Virus auftreten.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/279200

  59. #59 von Heimchen am Herd am 27/04/2020 - 21:22

    Israel gedenkt seiner gefallenen Soldaten und Terroropfer

    JERUSALEM, 27.04.2020 (DK) – Am Montagabend gedenkt ganz Israel seiner gefallenen Soldaten sowie der Opfer von Terror. Mit dem Sonnenuntergang beginnt der Nationalfeiertag Jom HaSikaron. Seit dem Jahr 1860 ließen insgesamt 23.816 Soldaten im Kampf für den jüdischen Staat ihr Leben. Allein im vergangenen Jahr fielen 42 Männer und Frauen. Unzählige Israelis wurden zudem bei politisch und religiös motivierten Terrorattacken ermordet. Aufgrund der Coronakrise wurden besondere Maßnahmen für den diesjährigen Gedenktag und den darauffolgenden Unabhängigkeitstag beschlossen. Die Regierung hat einmal mehr eine strenge Ausgangssperre ausgerufen.

    Gedenkfeiern auf Soldatenfriedhöfen und an der Klagemauer abgesagt

    Hinterbliebenen ist es dieses Jahr nicht gestattet die Gräber der Verstorbenen an diesem Tag aufzusuchen. Auch die üblichen Zeremonien auf Soldatenfriedhöfen und an der Klagemauer werden ohne die betroffenen Familien und Zuschauer stattfinden. Sie können im Fernsehen oder online nachverfolgt werden. Um acht Uhr abends werden jedoch im ganzen Land die Sirenen heulen. Die Bürger sind aufgerufen zuhause Kerzen zur Erinnerung an die Opfer anzuzünden.

    Soldaten verlesen Namen aller 23.816 Gefallenen

    Am Dienstagmorgen werden die Namen aller 23,816 Gefallenen von IDF-Soldaten in der staatlichen Gedenkhalle verlesen. Arieh Moalem, der stellvertretende Direktor der Abteilung für Kulturerbe des Verteidigungsministeriums, erklärte: „Dieses Jahr müssen Gedenkveranstaltungen ohne die Beteiligung der Öffentlichkeit stattfinden. Wir werden sie, die Hinterbliebenen, dennoch weiterhin auf diesem schwierigen Weg begleiten und die Erinnerung an Ihre Lieben aufrechterhalten.”

    Mit dem Ende des Gedenktages am Dienstagabend beginnt der israelische Unabhängigkeitstag. Normalerweise werden zu diesem Anlass überall in Israel Konzerte, Kulturveranstaltungen und Straßenfeste abgehalten. In den Stadtparks treffen sich Israelis zum Grillen und zum gemeinsamen feiern. Da das Gesundheitsministerium jedoch eine neue Ausbruchswelle des Coronavirus fürchtet, ergriff die Regierung harte Maßnahmen. Außer in medizinischen Notfällen ist es den Bürgern nicht erlaubt sich mehr als 100 Meter von ihren Häusern weg zu bewegen. Bei einer Verletzung dieser Auflagen drohen hohe Geldstrafen.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/04/27/israel-gedenkt-seiner-gefallenen-soldaten-und-terroropfer/

  60. #60 von Heimchen am Herd am 27/04/2020 - 21:25

    Beobachten Sie: PM Boris Johnson kehrt nach zwei Wochen bei seinem Country Retreat Checkers zur Arbeit zurück, während er sich von Coronavirus erholt.

    *https://www.youtube.com/watch?time_continue=58&v=xk-i9923Qfg&feature=emb_title

    Das freut mich sehr!

  61. #61 von Heimchen am Herd am 28/04/2020 - 20:28

    Israel zählt 9,2 Millionen Einwohner zum Unabhängigkeitstag

    JERUSALEM, 28.04.2020 (DK) – Mit dem Ende des nationalen Gedenktages begeht Israel am Dienstagabend die Feierlichkeiten zur staatlichen Unabhängigkeit. Dieses Jahr zelebriert der jüdische Staat sein 72-jähriges Bestehen. Im Gründungsjahr 1948 zählte das Land nicht mehr als 800.000 jüdische Einwohner. Anlässlich des Unabhängigkeitstages 2020 gab die Regierung bekannt, dass heute insgesamt 9.19 Millionen Menschen in Israel leben. Laut des Zensus sind 74,2 Prozent der Bevölkerung Juden, 20,9 Prozent muslimische oder christliche Araber und die übrigen 4,9 Prozent setzen sich aus anderen Minderheiten im Land zusammen.

    Coronakrise: Straßenfeste und Freiluftkonzerte abgesagt

    Jedes Jahr beginnt Israel den Feiertag mit einem Festakt am Sitz des israelischen Staatspräsidenten und einer landesweiten Flugschau. Die Bürger versammeln sich zum Unabhängigkeitstag außerdem traditionell zu Grillpartys im Freien. Am Vorabend strömen Tausende in die Großstädte Jerusalem, Tel Aviv und Haifa, in welchen Straßenfeste und Freiluftkonzerte ausgerichtet werden. Aufgrund der aktuellen Coronakrise ist es dieses Jahr jedoch streng untersagt, das eigene Haus anlässlich der Feierlichkeiten zu verlassen. Die üblichen Zeremonien werden ohne Publikum stattfinden.

    Flugschau findet dieses Jahr zu Ehren des medizinischen Personals statt

    Heute Abend wird die traditionelle Fackelzeremonie zum Auftakt des Feiertages im Fernsehen und im Internet übertragen. Sie steht unter dem Motto „Verbindungen in der israelischen Gesellschaft“. Zu Ehren des medizinischen Personals soll die Flugschau der israelischen Luftwaffe dieses Jahr über die Krankenhäuser im ganzen Land geflogen werden. Sollte sich der Shutdown am Unabhängigkeitstag als erfolgreich erweisen, sollen weitere Maßnahmen im Land gelockert werden. Menschen werden sich beispielsweise wieder mehr als 500 Meter von ihren Wohnungen weg bewegen dürfen.

    Der Staat Israel wurde am 14. Mai 1948 von dem Gründer David Ben Gurion ausgerufen. Dieser verlas in Tel Aviv die Unabhängigkeitserklärung. Noch in derselben Nacht erklärten die arabischen Nachbarländer dem neuen Staat Krieg. Während des 15-monatigen militärischen Konflikts erweiterte Israel sein Gebiet um rund 50 Prozent.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/04/28/israel-zaehlt-92-millionen-einwohner-zum-unabhaengigkeitstag/

  62. #62 von Heimchen am Herd am 28/04/2020 - 20:30

    Fokus Jerusalem 203

    *https://www.youtube.com/watch?v=y2y-3K5xCm0

    Veröffentlicht am 28.04.2020

    Die Themen:

    Das Salz des Toten Meeres – Fluch oder Segen?

    Die Retter von der Polizei – riskante Einsätze in luftiger Höhe

    Biblischer Impuls von Heiko Bräuning: Hebräische Überraschungen

  63. #63 von Heimchen am Herd am 28/04/2020 - 20:36

    Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 26.04.2020

    Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel,
    Woche bis 26. April 2020!

    Highlights diese Woche:

    – Gelder für Corona-Impfstoff
    – Schulen öffnen wieder
    – Wärmebildkameras erkennen Infizierte
    – Riesiger Wandel in der arabisch-israelischen Wahrnehmung
    – Ein „Tag der Erde“ wie kein anderer
    – 100. Jahrestag von San Remo
    – US-Patent für Corona-Impfstoff
    – Erstes neues Antibiotikum seit 30 Jahren

    Weiterlesen bei Heplev!

    https://heplev.wordpress.com/2020/04/28/gute-nachrichten-aus-israel-woche-bis-26-04-2020/

    Es sind wieder tolle Sachen dabei!

  64. #64 von Heimchen am Herd am 28/04/2020 - 20:40

    Youtube löscht zukünftig „unfundierte Medizinvideos“

    Mit einer neuen Maßnahme will Youtube gegen die Verbreitung von „Corona-Fake-News“ vorgehen und künftig Videos, deren Inhalte den Angaben der WHO widersprechen, löschen. Facebook und Co. wollen mitziehen.

    Zukünftig werden Darstellungen, die von der Sichtweise, die die WHO zu Corona vorschreibt, nicht mehr auf Youtube zu sehen sein. Youtube hat angekündigt, zahlreiche „vermeintlich medizinische Inhalte zum Coronavirus“ zu löschen. Dabei gehe es um „Fehlinformationen über die Verbreitung und Behandlung von Covid-19, die den offiziellen Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) widersprechen“, teilt Youtube-CEO Susan Wojcicki in einem Interview mit CNN mit. Dazu hat Youtube bereits seine Richtlinien entsprechend angepasst.

    Der totalitären Maßnahme haben sich bereits mehrere soziale Netzwerke angeschlossen und ebenfalls Änderungen vorgenommen. So ist es bei Whatsapp mittlerweile nicht mehr möglich, bereits weitergeleitete Nachrichten mit mehreren Kontakten gleichzeitig zu teilen. Bei Facebook wird Nutzern, die „Falschinformationen gelesen oder verbreitet haben“, ein Link auf die offizielle WHO-Webseite eingeblendet.

    Zukünftig werden die Bürger nur noch das im Internet serviert bekommen, was von der – in weiten Teilen von Pharmaindustrie und privaten Geldgebern wie der Gates-Stiftung finanzierten – WHO genehmigt wird. Diese nur noch als totalitär zu bezeichnende Bescheidung des Internets dürfte Merkel und Co. bestens in den Kram passen.

    Kritische Stimmen wie die des Seuchen-Experten, Lungenarztes und ehemaligen Bundestagsabgeordneten Dr. Wolfgang Wodarg, die Bewertung von Professor Sucharit Bhakdis zu den getroffenen zerstörerischen Corona-Maßnahmen oder auch nur die Behauptung, der Coronavirus werde in seiner Gefährlichkeit überschätzt, kindische Selbstbeschäftigung der Bevölkerung in Form von Mundschutzbastelei sei „lächerlich“ oder gar gefährlich, wie es der Weltärztepräsident Ulrich Montgomery formulierte, werden nicht mehr zu hören sein. Der Übergang von einer gelenkten Demokratie hin zu einer Diktatur ist längst schon beschritten. (SB)

    https://www.journalistenwatch.com/2020/04/26/youtube-loescht-zukuenftig-unfundierte-medizinvideos/

    YouTube bestimmt also, was richtig und was falsch ist! Wo sind wir bloß gelandet?!

  65. #65 von Heimchen am Herd am 01/05/2020 - 19:04

    Israel fliegt Luftangriff auf iranisch kontrollierte Ziele in Syrien

    QUNEITRA, 01.05.2020 (DK) – Die israelische Luftwaffe hat Angriffe auf iranisch kontrollierte Stützpunkte in Syrien geflogen. Dies berichtete Syriens staatliche Nachrichtenagentur SANA am frühen Freitagmorgen. Laut Berichten sollen die Attacken in der Nähe von Quneitra in den Golanhöhen stattgefunden haben. Es wurden materielle Schäden, jedoch keine Toten gemeldet. Israel greift regelmäßig Ziele in Syrien an. Das Land will so den militärischen Einfluss seines Erzfeindes Iran unweit der Grenze eindämmen.

    Zweiter Angriff innerhalb einer Woche

    Bereits am Montag meldete Syrien einen israelischen Angriff auf einen Militärstützpunkt nahe Damaskus. Verteidigungsminister Naftali Bennett bestätigte indirekt, dass die IDF für den Angriff verantwortlich sei. „Wir werden nicht zulassen, dass strategische Bedrohungen unweit unserer Grenze wachsen, ohne Maßnahmen zu ergreifen“, sagte er. „Wir werden den Kampf im Territorium des Feindes fortsetzen“.

    Nach Angaben der syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte, seien bei dem Angriff am Montag mindestens vier Kämpfer pro-iranischer Milizen ums Leben gekommen. Die libanesische Hisbollah gilt als die gefährlichste unter ihnen. Inzwischen verfügt die Terrororganisation über ein großes Arsenal an präzesionsgelenkter Munition. Teheran nutzt seine Stützpunkte in Syrien, um Waffen und Infrastruktur an seinen Terror-Verbündeten im Libanon zu liefern. Dieser wiederum bereitet sich auf einen Krieg mit Israel vor.

    Beziehungen zwischen dem Iran und den USA bleiben angespannt

    Offenbar hat der Iran es sich zum Ziel gesetzt, in den syrischen Golanhöhen eine weitere Front gegen den jüdischen Staat aufzubauen. Der Drahtzieher dieser Bemühungen, Qassem Soleimani, wurde jedoch von den USA im Januar getötet. Nicht nur Israel, sondern auch die Sunni-Staaten und die USA fürchten die imperialistischen Ambitionen des Iran. Anfang vergangenen Monats hatte Teheran die US-Marine mit riskanten Manövern provoziert. Trotz der aktuellen Corona-Krise bleiben die Beziehungen zwischen dem Mullah-Regime und den Vereinigten Staaten also weiter angespannt. Experten äußern außerdem Bedenken, dass das Regime die Krise als Deckung nutzen könnte, um sein Atomprogramm voranzutreiben.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/05/01/israel-fliegt-luftangriff-auf-iranisch-kontrollierte-ziele-in-syrien/

    Der Iran will Israel zerstören, Israel hat was dagegen, was man verstehen kann!

  66. #66 von Heimchen am Herd am 01/05/2020 - 19:23

    Warum Israel das Virus viel besser bekämpfte als der Westen

    Ein Weckruf? Alle Faktoren, die den Kampf gegen Korona ermöglichen, sind ein wesentlicher Bestandteil der israelischen Kultur, fehlen jedoch absichtlich im westlichen postmodernen Nihilismus.

    In mehreren Ländern werden Pflegeheime in Sterbeheime umgewandelt. Wir verurteilten Tausende älterer Menschen zum grausamsten Tod, in äußerster Einsamkeit, ohne ihre Lieben, ohne die Hände ihrer Kinder zu halten, ohne mit einem Priester zu sprechen, sogar massenhaft ins Krematorium gebracht zu werden, ohne auch nur das geringste Bestattungsritual erlaubt sein.
    Es ist eine Form der anthropologischen Übertretung, die eng mit dem Gewissen der westlichen Zivilisation zusammenstößt.
    Die Hälfte der Todesfälle durch Covid-19 in Europa war in Pflegeheimen. Es ist kein Zufall. Wir haben diese älteren Menschen absichtlich in einer Form des Sozialdarwinismus geopfert.

    Wenn unser Gewissen dieser schrecklichen Versuchung widerstehen wird, könnte der Westen eine Zukunft haben. Andernfalls wird es für immer transformiert.

    Die Covid-19-Epidemie zerstörte die anthropologischen, sozialen und kulturellen Illusionen, auf denen wir Westler seit einem halben Jahrhundert leben. Mit hedonistischer Rhetorik bewaffnet, dachten wir, wir wären in Sicherheit, wir hätten sogar den Tod abgeschafft. Diese Krankheit zerstört diese Illusionen und unser falsches Bewusstsein. Es zwingt uns, zur Wahrheit des menschlichen Zustands zurückzukehren. Der westliche Mensch weiß jetzt, dass der Tod existiert!

    Wir im Westen träumten von Transhumanismus, geschlechtsfrei, Abschaffung der Grenzen, Digitalisierung der Welt; Die Worte „Grenze“, „Nation“, „Menschen“, „Identität“, „Familie“ waren tabu. Jetzt entdecken wir wieder, dass all dies für die Bekämpfung der Krankheit von entscheidender Bedeutung ist.

    Diese Krise hat uns daran erinnert, dass die Familie der grundlegende Rahmen ist, der es dem Leben ermöglicht, zu gedeihen und sich zu entfalten, insbesondere wenn die Existenz von Pulverisierung bedroht ist.

    Als die Gefahr auf kollektiver Ebene kam, konnte der Staat uns nicht schützen und wir zogen uns in unsere eigene Familie zurück.

    Es war die Krise des westlichen Menschen, der absolut der Herr über sich selbst sein wollte, frei von den Bindungen der Zugehörigkeit, ohne Land, ohne Religion, ohne Zivilisation, ohne Geschlecht. Der postmoderne Nihilismus zerfällt jetzt vor unseren Augen.

    Nachdem er jahrelang über „Überisierung“ gesprochen hatte, verspürte der westliche Mann plötzlich das Bedürfnis nach einem Zuhause, einem Rückzugsort, einer Festung, falls erforderlich. Die westliche Utopie, in der überall Menschen zu Hause waren, ist tot.

    Unsere kulturelle Vorstellungskraft war voller Katastrophen vom Typ Hollywood. Aber als echte Gefahr an die Tür klopfte, konnten wir sie nicht mehr sehen und hören. Es fehlte uns die Möglichkeit, eine existenzielle Gefahr zu erkennen.

    Deshalb ist Israel mit diesem Virus viel besser umgegangen als der Westen. Menschen, Grenzen, Familie, Religion, Identität und Gefahr sind ein wesentlicher Bestandteil der Identität Israels.

    https://www.israelnationalnews.com/Articles/Article.aspx/25636

    Wir sollten uns an Israel ein Beispiel nehmen!

  67. #67 von Heimchen am Herd am 02/05/2020 - 20:42

    (Doku in HD) 7 Tage unter Juden

    *https://www.youtube.com/watch?v=T9He2Y1f3zI

    „Datteln, Zimt und Kiddusch-Wein kommen zusammen in eine Küchenmaschine. Es duftet nach einer fremden Welt in der jüdischen Gemeinde zu Oldenburg. „“Jede Zutat, jedes Gericht hat hier eine Bedeutung““, erzählt Oshra Levi. Sie kocht für die Pessach-Feiertage. Pessach ist das Fest, das an den Auszug der versklavten Israeliten aus Ägypten erinnert.

    Oshra kommt aus Israel und hat die jüdischen Rezepte von ihrer Mutter erlernt. In ihrer Heimat hat sie als Kind in der Schule auch das erste Mal von Konzentrationslagern in Deutschland gehört. Diese Brutalität, die dort herrschte, konnte sie sich kaum vorstellen. „“Für viele Leute ist das immer noch das Land, in dem ein Massenmord stattgefunden hat““, sagt sie. Trotzdem ist Oshra mit 20 nach Deutschland gekommen und geblieben. Nun kocht sie die Familienrezepte für Pessach in der Gemeinde.

    In sieben Tagen erfahren Nikolas Müller und Benjamin Arcioli, wie die 3.000 Jahre alte jüdische Geschichte bis heute als Tradition gelebt wird. Sie wollen wissen, wie es sich in der jüdischen Gemeinde zu Oldenburg lebt. Und: Welches Bild haben die Oldenburger Juden von Deutschland, ihrem Zuhause? Der Film zeigt hebräischen Gesang, koscheres Essen und Gespräche über den Juden namens Jesus.“

    Eine sehr schöne Doku!

  68. #68 von Heimchen am Herd am 02/05/2020 - 20:44

    Avalon – Autumn Wind [Full Album]

    *https://www.youtube.com/watch?v=FeKFsuEeZh4

    Herrliche Musik…

  69. #69 von Heimchen am Herd am 03/05/2020 - 20:00

    Israel verzeichnet weniger als 100 Neuansteckungen pro Tag

    JERUSALEM, 03.05.2020 (DK) – Die Infektionskurve in Israel hat sich in der vergangen Woche drastisch nach unten bewegt. Inzwischen zählt der jüdische Staat täglich weniger als 100 Neuansteckungen. 80% der Städte verzeichnen seit Tagen gar keine neuen Fälle mehr. An diesem Sonntag kommt das Parlament zusammen, um über weitere Lockerungen der Maßnahmen abzustimmen. Als nächstes steht die Wiedereröffnung von Einkaufszentren, Parks und Märkten auf dem Plan. Immer mehr Minister drängen darauf, die Wirtschaft wieder in Schwung zu bringen.

    Seit Freitagabend wurden in ganz Israel nur 84 Neuansteckungen und vier Todesfälle gemeldet. Aufgrund dieses ermutigenden Trends werden die Minister am Sonntag erwägen, den bisher auf 100 Meter begrenzten Bewegungsradius zu erweitern. Weiterhin soll es den Bürgern gestattet werden, im Meer und in Freiluftbädern schwimmen zu gehen.

    Eine halbe Millionen Kinder gehen ab Sonntag wieder in die Schule

    Am Sonntag beginnt für rund eine halbe Millionen Kinder wieder der Schulalltag. Alle Schüler von der ersten bis zur dritten Klasse kehren zum ersten Mal seit sieben Wochen wieder in die Klassenräume zurück. Das Gesundheitsministerium stellte sich lange gegen die Öffnung, wurde jedoch überstimmt. Experten befürchten, dass dieser Schritt zu einer neuen Ausbruchswelle der Pandemie führen könnte. Einige Städte, darunter Beersheba, Bat Yam und Safed, stellten sich gegen die Regierungsentscheidung und lassen ihre Schulen geschlossen.

    Tausende Israelis drängten am Wochenende an Strände

    In den israelischen Küstenstädten missachteten am Wochenende Tausende das verhängte Versammlungsverbot und drängten an die Strände. Seit vergangenem Donnerstag lockerte die Regierung einige Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus. Nachdem die Bürger die Feiertage in ihren Wohnungen verbringen mussten, nutzten sie die erste Gelegenheit um das schöne Wetter zu genießen. Tatsächlich darf man das Haus jedoch noch immer nur in dringenden Fällen oder zu sportlichen Aktivitäten verlassen. Die Polizei machte jedoch darauf aufmerksam, dass die Missachtung der Auflagen weiterhin unter Strafe steht.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/05/03/israel-verzeichnet-weniger-als-100-neuansteckungen-pro-tag/

    Die Israelis wollen sich auch nicht länger einsperren lassen!

  70. #70 von Heimchen am Herd am 03/05/2020 - 20:04

    Pompeo: Das Coronavirus „Enormous Evidence“ stammt aus dem chinesischen Labor

    US-Außenminister sagt, Geheimdienstinformationen stützen die Theorie, dass die Coronavirus-Pandemie im chinesischen Labor in Wuhan ihren Ursprung hat.

    Die neuartige Coronavirus-Pandemie, die weltweit zu Ausbrüchen geführt hat, hat wahrscheinlich ihren Ursprung in einem Labor in Wuhan, China, sagte US-Außenminister Mike Pompeo am Sonntag.

    In einem Interview mit ABC sagte Pompeo, es gebe „enorme Beweise“ für die Behauptung, dass sich das COVID-19-Virus, das seit Beginn der Ausbrüche im Jahr 2020 weltweit mehr als 3,45 Millionen Menschen infiziert und fast eine Viertelmillion Menschen getötet hat, verbreitet habe ein chinesisches Labor.

    „Es gibt enorme Beweise dafür, dass dies hier begann. Wir haben von Anfang an gesagt, dass dieses Virus aus Wuhan, China, stammt. Wir haben uns von Anfang an viel Sorgen darüber gemacht. Aber ich denke, die ganze Welt kann jetzt sehen.“

    Der Außenminister lehnte es jedoch ab, abzuwägen, ob das Virus absichtlich freigesetzt wurde, und stellte stattdessen fest, dass China in Bezug auf Sicherheitsvorkehrungen in Labors wie dem in Wuhan operierten eine schlechte Bilanz hat.

    „Denken Sie daran, China hat in der Vergangenheit die Welt infiziert und in der Vergangenheit unterdurchschnittliche Labors betrieben. Dies ist nicht das erste Mal, dass die Welt aufgrund von Fehlern in einem chinesischen Labor Viren ausgesetzt war. “

    Pompeos Behauptung stellt Chinas Erzählung über den Ursprung des Virus in Frage, die laut Peking am westlichen Ende des feuchten Marktes in Wuhan liegt, wo eine Vielzahl wilder Tiere für Lebensmittel verkauft werden.

    Kritiker der Behauptungen Chinas bezüglich der Herkunft des Virus stellten fest, dass die Art der Fledermaus, die das neuartige Coronavirus trug, ungefähr 1.000 Meilen südwestlich von Wuhan lebt. Dies ließ einige vermuten, dass das Virus nicht aus dem Nassmarkt stammte, sondern entweder aus dem Wuhan-Zentrum für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten oder aus dem Wuhan-Institut für Virologie, wobei das ehemalige Labor nur einige hundert Meter vom Nassmarkt entfernt war.

    Am Samstag wurden Einzelheiten eines 15-seitigen Geheimdienstberichts veröffentlicht, der gemeinsam von amerikanischen, britischen, australischen, kanadischen und neuseeländischen Geheimdiensten erstellt wurde, einschließlich Behauptungen, die chinesische Regierung habe aktiv daran gearbeitet, das Ausmaß der Coronavirus-Pandemie im Dezember und Dezember zu verbergen Januar.

    Letzte Woche wurde berichtet, dass US-Präsident Donald Trump im Zuge seiner angeblichen Misshandlung der COVID-19-Pandemie verschiedene Vergeltungsmaßnahmen gegen China prüfte und dass mit der Situation vertraute Quellen der Ansicht waren, dass der Präsident zunehmend davon überzeugt war, dass die Der sozialistische Staat war für eine Fehlinformationskampagne verantwortlich und ein politischer und wirtschaftlicher Bruch mit China war angebracht.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/279599

    Man müsste von China Schadenersatz fordern!

  71. #71 von Heimchen am Herd am 03/05/2020 - 20:09

    Herman & Popp: Bewegungseinschränkung + Freiheitsberaubung + Zwangsimpfung?

    *https://www.youtube.com/watch?v=fPm9xHK1WIg

    Willkommen in der Corona-Welt: Shutdown, Kontaktverbote, Ausgangsbeschränkungen, Kontroll-Apps, Immunitätsausweise …

    Unser aller Leben läuft seit Februar 2020 völlig anders: Es sind kriegsähnliche Zustände. Sommer 2020: Keine Reisen in andere Länder, die Empfehlung von Kanzlerin Merkel: Man kann sich auch in Deutschlands Norden „vergnügen“.

    Eva Herman und Andreas mit einer Bestandsaufnahme wie aus der Apokalypse: Wirtschaftlicher Totalzusammenbruch weltweit, herbeigeführt durch Falschaussagen von Gremien, Wissenschaftlern und Regierungen.

  72. #72 von Heimchen am Herd am 03/05/2020 - 20:24

    Die größenwahnsinnige Merkel spinnt mal wieder!

    Netanjahu nimmt an der virtuellen Konferenz der Weltführer teil
    Die Videokonferenz wird sich mit den weltweiten Bemühungen zur Bekämpfung des Coronavirus befassen.

    Premierminister Binyamin Netanyahu wird am Montag an einer Konferenz internationaler Staats- und Regierungschefs teilnehmen, die sich mit den weltweiten Bemühungen zur Bekämpfung des Coronavirus befassen wird.

    Die Zeitung Israel Hayom berichtet, dass die Konferenz per Video abgehalten wird und unter anderem von Bundeskanzlerin Angela Merkel, dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron, dem britischen Premierminister Boris Johnson und anderen internationalen Führern besucht wird.

    An dem Treffen wird auch ein hochrangiger Vertreter aus Saudi-Arabien teilnehmen, der derzeit das G20-Forum der reichsten Volkswirtschaften der Welt leitet. Vertreter aus den USA und China wurden nicht zu dem Treffen eingeladen.

    Netanjahu wurde von der Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, zu dem Treffen eingeladen, die am Freitag den Premierminister anrief, um die Einladung zu verlängern.

    Netanjahu sagte von der Leyen, er würde gerne zusammenarbeiten und israelisches Wissen in Bezug auf die Entwicklung eines Impfstoffs gegen das Virus einbringen sowie „Einblicke in die Schritte zur Bekämpfung der Coronavirus-Epidemie geben“.

    Die EU fordert jedes Land auf, den Betrag anzugeben, den es für den Kampf gegen das Coronavirus veranschlagt. Das Ziel sind 7,5 Mrd. EUR, die für die Initiativen vorgesehen sind, die im Rahmen des Prozesses entwickelt werden.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/279559

    Seltsam, dass von der Leyen Netanyahu eingeladen hat und nicht Merkel!

  73. #73 von Heimchen am Herd am 04/05/2020 - 20:40

    Oberstes Gericht berät über Netanjahus Notregierung

    JERUSALEM, 04.05.2020 (DK) – Israels Oberstes Gericht hat die Anhörung einer Klage gegen Benjamin Netanjahus neue Notregierung begonnen. Mitte April einigten sich Netanjahu und sein ehemaliger Rivale Benny Gantz auf eine große Koalition. Das Abkommen sieht ein Rotationsverfahren im Amt des Premierministers vor. Doch in nur wenigen Wochen muss sich Netanjahu aufgrund einer Korruptionsanklage vor Gericht verantworten. Nun soll vom Obersten Gerichtshof entschieden werden, ob er noch vor dem Prozess als Regierungschef eingeschworen werden darf. Die Klage gegen die EInheitsregierung wurde von Bürgerrechtlern und Oppositionspolitikern eingereicht.

    Richter zeigen sich wenig überzeugt von Klage gegen neue Regierung

    Ein ungewöhnlich großes Gremium aus elf Richtern nimmt an der zweitägigen Anhörung teil. Angesichts der großen politischen Bedeutung, werden die Beratungen live im Fernsehen übertragen. Sollte das Gericht zugunsten der Bürgerrechtler entscheiden, stünde Israel die vierte Parlamentswahl bevor. Nach der siebenstündigen Sitzung am Sonntag schienen die Richter jedoch wenig überzeugt von den Argumenten gegen die neue Regierung. Der Entscheid wird spätestens am Donnerstag verkündet, weil die Knesset bis dahin einen Abgeordneten für die Regierungsbildung auswählen muss.

    Staatsanwaltschaft sieht keinen Grund für Einmischung des Obersten Gerichts

    Netanjahu wurde von dem Likud-Anwalt Michael Rabello verteidigt. Dieser argumentierte, dass mehr als eine Million Israelis für Netanjahu gestimmt hätten. Die Bürger hielten den 70-Jährigen demnach für fähig, das Amt des Ministerpräsidenten zu bekleiden. Ein Vertreter der Staatsanwaltschaft erklärte, er sehe keinen Grund für eine Einmischung des Gerichts in der Frage, obwohl die Vorwürfe gegen Netanjahu sehr ernst seien.

    Da Israel keine Verfassung besitzt, genießt der Oberste Gerichtshof nicht die Unabhängigkeit und Autorität eines Verfassungsgerichts. Als Grundlage für den Handlungsspielraum der Justiz dienen lediglich die Grundgesetze. Deshalb wird der Machtbereich mit jeder Regierung aufs neue abgesteckt. Sollten die Richter bei dieser Anhörung also Netanjahu Recht geben, fürchten Bürgerrechtler, dass sie ihre eigene Macht einschränken. Der Ministerpräsident und seine Parteianhänger haben oftmals offen die Autorität der obersten Richter in Frage gestellt.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/05/04/oberstes-gericht-beraet-ueber-netanjahus-notregierung/

    Man darf gespannt sein!

  74. #74 von Heimchen am Herd am 04/05/2020 - 20:43

    Israel spendet 60 Millionen US-Dollar für den Kampf gegen Coronaviren

    Netanjahu verspricht auf einer von der EU geführten Konferenz zur Bekämpfung des Coronavirus 60 Millionen US-Dollar.

    Premierminister Binyamin Netanyahu sagte, Israel werde auf einer von der EU geführten Geberkonferenz zur Bekämpfung des Ausbruchs des Coronavirus 60 Millionen US-Dollar beisteuern.

    „Die Bekämpfung der globalen Pandemie erfordert eine globale Partnerschaft“, sagte Netanjahu auf der Konferenz. „Deshalb möchte ich EU-Präsidentin Ursala von der Leyen dafür loben, dass sie Länder aus der ganzen Welt zusammengebracht hat, um das Coronavirus zu bekämpfen.“

    „Israel war wie alle Länder stark davon betroffen. Glücklicherweise waren unsere Verluste bisher relativ gering. Dies war das Ergebnis frühzeitiger Maßnahmen zur Eindämmung der Krankheit und fortschrittlicher Technologie zur Lokalisierung dieser infizierten, erstklassigen medizinischen Fachkräfte und eine disziplinierte Bevölkerung, die sich weitgehend an die von unserer Regierung erlassenen Minderungsmaßnahmen hielt „, sagte er.

    „Aber wie wir alle wissen, ist die Korona-Epidemie noch lange nicht vorbei. Bestenfalls sind wir erst am Ende des Anfangs. Und wie alle Länder versucht Israel jetzt, das richtige Gleichgewicht zwischen dem Schutz der Gesundheit unserer Bürger zu finden indem wir einen weiteren Anstieg der Infektionen verhindern und die Wiedereröffnung unserer Wirtschaft ermöglichen.

    „Aber letztendlich müssen wir alle zusammenarbeiten, um die öffentliche Gesundheit und den nationalen Wohlstand zu gewährleisten, die Diagnostik zu verbessern, die Therapien zu beschleunigen und letztendlich einen Impfstoff zu entwickeln. Ich bin zuversichtlich, dass Israels führende Forschungseinrichtungen, seine weltbekannten Wissenschaftler und unsere einzigartige Kultur Innovation kann es uns ermöglichen, eine wichtige Rolle bei der Weiterentwicklung von Lösungen an allen drei Fronten zu spielen.

    „Und deshalb verspricht Israel heute 60 Millionen US-Dollar für diese Bemühungen. Wir hoffen, mit anderen Ländern zusammenarbeiten zu können, um unsere einzigartigen Fähigkeiten zu nutzen, um Lösungen zum Nutzen aller zu finden“, schloss der Premierminister.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/279665

    Das ist viel Geld für dieses kleine Land! Danke!

  75. #75 von Heimchen am Herd am 05/05/2020 - 20:55

    Israels Regierung plant langsame Rückkehr in den Alltag

    JERUSALEM, 05.05.2020 (DK) – Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu hat am Montagabend weitreichende Lockerungen der Corona-Maßnahmen angekündigt. Ab dieser Woche ist es Menschen wieder erlaubt, sich weiter als 100 Meter von ihren Häusern zu entfernen. Zudem dürfen Verwandte und Bekannte besucht werden, wobei Versammlungen auf insgesamt 20 Personen beschränkt sind. Einkaufszentren, Fitnessstudios und Märkte stehen vor der Wiedereröffnung. Das Land beginnt nun zum ersten Mal seit Monaten schrittweise seinen Alltag wieder aufzunehmen.

    Zukunft der Tourismusbranche bleibt ungewiss

    Die Anzahl der am Coronavirus Erkrankten ist in Israel auf 5.947 gesunken. Insgesamt 10.064 haben sich von dem Virus erholt. Aufgrund dieser positiven Statistik plant die Regierung eine komplette Rückkehr zur Normalität. Bis Mitte Juni sollen auch Restaurants, Kinos und Theater wieder öffnen dürfen. Einzig die Zukunft der Tourismusbranche bleibt weiterhin ungewiss.

    Bei seiner Ansprache zeigte Netanjahu eine Reihe von Grafiken, in denen er Israel mit Staaten einer ähnlich großen Bevölkerungszahl vergleicht. Während Israel nur 235 Todesfälle verzeichnet, starben in Belgien 7.924 Menschen, 18.000 in New York und 2.769 in Schweden. „Israels Erfolge sind ein Vorbild für viele Länder“, sagte Netanjahu. „Unser Erfolg basiert nicht auf Genetik, Klima oder darauf, dass wir eine Insel wären. Er stützt sich auf drei Elemente: eine schnelle Schließung der Grenzen und Isolation der Kranken, die außergewöhnliche Leistung unserer Mediziner und vor allem die Einhaltung der Auflagen und Anweisungen des Gesundheitsministeriums.“

    Rivlin warnt vor psychischen Folgen der Corona-Maßnahmen

    Bei der Parlamentssitzung am Montag bat Präsident Reuven Rivlin die Anwesenden, die psychologischen Folgen der Maßnahmen nicht außer Acht zu lassen. „Während wir alle die Gesundheitskrise erleben und sie uns alle berührt, so wird sie eine besondere Belastung für Menschen mit psychischen Krankheiten“, erläuterte der Präsident. „Die Verwirrung und Angst, die wir empfinden, ist bei ihnen um ein Vielfaches verstärkt. Sie brauchen dringend menschlichen Kontakt und Treffen mit ihren Familien, damit ihr Gefühl von Sicherheit wiederhergestellt wird.“

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/05/05/israels-regierung-plant-langsame-rueckkehr-in-den-alltag/

    Das freut mich für Israel!

  76. #76 von Heimchen am Herd am 05/05/2020 - 20:55

    Fokus Jerusalem 204

    *https://www.youtube.com/watch?v=969HRMyH81o

    Veröffentlicht am 05.05.2020

    Die Themen:

    Yad Vashem und das Virus
    eine Gedenkstätte ohne Besucher

    Islam-Museum
    Brücke zwischen Juden und Arabern

    Biblischer Impuls von Heiko Bräuning:
    Die Schriftrollen aus Qumran

  77. #77 von Heimchen am Herd am 05/05/2020 - 20:59

    Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 03.05.2020

    Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel,
    Woche bis 3. Mai 2020!

    Highlights diese Woche:

    – EU-Finanzierung israelischer Corona-Behandlung
    – Modische Gesichtsmasken
    – Salut für israelische Mediziner
    – Corona-Testkioske
    – Der Präsident kommt zu euch ins Haus
    – Die besten Fotos vom Land Israel
    – Für die nächste Krise bereit

    Weiterlesen bei Heplev!

    https://heplev.wordpress.com/2020/05/05/gute-nachrichten-aus-israel-woche-bis-03-05-2020/

    Es sind wieder tolle Sachen dabei!

  78. #78 von Heimchen am Herd am 05/05/2020 - 21:04

    Wie hat es ein christlicher Missionsfernsehkanal nach Israel geschafft?

    Israels Cable & Satellite Broadcasting Council sagte, er wisse nicht, dass GOD TV ein Missionskanal sei, der die Verbreitung des Christentums unter Juden plant

    Ein neuer israelischer Fernsehsender, der letzte Woche gestartet wurde, arbeitet aktiv daran, Juden für das Christentum zu missionieren – trotz eines gesetzlichen Verbots der Missionstätigkeit.

    GOD TV , ein internationales christliches Mediennetzwerk, das in fast 200 Ländern der Welt sendet, hat letzte Woche in Zusammenarbeit mit dem Fernsehsender HOT seinen hebräischsprachigen Kanal in Israel gestartet.

    Der siebenjährige Vertrag mit HOT bietet dem hebräischen Sender von GOD TV Zugang zu einer Abonnentenbasis von über 700.000 – dem größten Kabeldienstanbieter in Israel.

    Während das israelische Gesetz offenkundige Missionsbemühungen in Sendungen verbietet, erklärte Ward Simpson, CEO von GOD TV, ausdrücklich, dass der Zweck des neuen Senders darin besteht, „das Evangelium Jesu“ zu predigen.

    „ GOTTES Fernsehen hat die Erlaubnis der Regierung erhalten, das Evangelium von Jesus Christus – Jeschua, dem Messias – in Israel im Kabelfernsehen in hebräischer Sprache zu übertragen. Soweit wir in der Geschichte der Welt wissen, wurde dies noch nie zuvor getan “, sagte Simpson in einer Video-Erklärung.

    Auf der Website des Netzwerks sagt GOD TV , dass der neue Kanal „lokalen messianischen Führern helfen soll, das Evangelium in Israel frei zu verbreiten“ und israelische Juden ermutigen soll, Christen zu werden.

    „Wir möchten, dass jüdische Zuschauer die Tatsache annehmen, dass Jesus ihnen gehört.“

    Trotz der offensichtlichen Pläne des Netzwerks, den Kanal zur Missionierung von Juden zu nutzen, erteilte der israelische Kabel- und Satellitenrundfunkrat HOT eine Lizenz zur Ausstrahlung des GOD-Fernsehsenders .

    Der Vorsitzende des Rates, Asher Biton, erklärte gegenüber Haaretz , er habe nicht gewusst, dass der neue Kanal eine Missionstätigkeit beabsichtige, und fügte hinzu, er habe eine Untersuchung der Angelegenheit angeordnet.

    Auf die Frage, ob die Lizenz zur Ausstrahlung des neuen Kanals beendet werden könne, sagte Biton, dass der Kanal, wenn er gegen die Missionsbestimmungen verstoße, aus der Luft genommen werden könne.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/279702

    Mich nervt es auch, dass Christen immer missionieren wollen! Juden machen das nicht!

  79. #79 von Heimchen am Herd am 05/05/2020 - 21:08

    „Wir werden niemals zulassen, dass ein Missionskanal in Israel sendet.“

    Kommunikationsminister und Kabelrundfunkbehörde geloben, den neuen christlichen Fernsehsender wegen Bedenken hinsichtlich der Missionstätigkeit zu untersuchen.

    Ein neuer hebräischsprachiger Kabelfernsehkanal, der letzte Woche ausgestrahlt wurde, darf nicht weiter betrieben werden, wenn er Missionsinhalte ausstrahlt, schwor Kommunikationsminister Dudi Amsalem (Likud) am Dienstag.

    Nach Berichten über die Eröffnung des neuen hebräischsprachigen Senders von GOD TV in Israel forderte der Kommunikationsminister den Cable and Satellite Broadcasting Council, der eine Lizenz für den neuen Kanal erteilt hatte, auf, das GOD TV- Netzwerk zu untersuchen und den Kanal gegebenenfalls zu entfernen Es wird festgestellt, dass es gegen die Missionsgesetze verstößt.

    „Wir werden keinem Missionskanal erlauben, zu irgendeinem Zeitpunkt oder auf irgendeine Weise im Staat Israel zu operieren“, sagte Amsalem.

    Der Minister distanzierte sein Ministerium von der Entscheidung, dem neuen GOD-Fernsehsender eine Lizenz zu erteilen , fügte jedoch hinzu, dass er den für die Erteilung der Lizenz zuständigen Rat aufgefordert habe, die Angelegenheit zu prüfen und den Sender zu entfernen, wenn dies gegen das Rundfunkverbot verstoße Missionsinhalt.

    „Es ist wichtig darauf hinzuweisen, dass der Kabel- und Satellitenrundfunkrat ein unabhängiges, souveränes Gremium ist, das seine eigenen Entscheidungen trifft. Von dem Moment an, als ich auf die Angelegenheit aufmerksam gemacht wurde, wandte ich mich sofort an den Vorsitzenden des Kabel- und Satellitenrundfunks Der Rat soll eine gründliche und umfassende Untersuchung der Angelegenheit einleiten und sicherstellen, dass kein Kanal gegen die Bestimmungen seiner Lizenz verstößt und dass er, wenn es sich um einen Missionskanal handelt, sofort aus der Luft genommen wird. “

    Die Kabel- und Satellitenrundfunkrates reagiert auch auf die Berichte Dienstag über die Eröffnung von GOD TV ‚s Hebräisch-Sprachkanal und den Kommentaren von GOD TV CEO Ward Simpson in Bezug auf die beabsichtigte Verwendung des Kanals als Mittel für das christliche Evangelium zu verbreiten.

    „Seit Jahren sorgt der Kabel- und Satellitenrundfunkrat für Pluralismus im Rundfunk und ermöglicht Sendungen mit religiösem Inhalt für alle Religionen im Einklang mit der Religionsfreiheit und der Meinungsfreiheit – in Übereinstimmung mit den Richtlinien des Rates in Bezug auf religiöse Sendungen“, sagte der Rat in eine Erklärung Dienstag.

    „Der Rat hat„ Arutz Shelanu “im vergangenen Monat eine Lizenz erteilt , die es ihm ermöglicht, auf dem HOT-Kabelfernsehanbieter auf Sendung zu gehen, sofern er die Regeln der Lizenz und die Vorschriften des Rates einhält. Regeln, die besagen, dass es kein Verbot religiöser, traditioneller oder erblicher Inhalte gibt, die die Unterstützung religiöser Vorschriften, des Glaubens oder einer Lebensweise beinhalten – aber die Sendungen dürfen kein Material enthalten, das einen unangemessenen Einfluss auf die Zuschauer haben soll. “

    „Kürzlich wurde ein Video vom CEO des übergeordneten Netzwerks in den USA veröffentlicht. Das Video wurde von der Inspektionsabteilung des Rates geprüft, und es wurde festgestellt, dass das Video nicht auf dem israelischen Kanal ausgestrahlt wurde und nur über das Internet veröffentlicht wurde. “

    „Trotz dieser Tatsache hat der Vorsitzende des Rates die relevanten Parteien hinzugezogen, um den Charakter des Senders und seine Einhaltung der Lizenzbedingungen zu erörtern, und gleichzeitig die Inspektionsbeamten des Rates hinzugezogen, um die eigenen Sendungen des Senders zu prüfen. Wenn festgestellt wird, dass der Inhalt des Senders nicht den Lizenzbestimmungen entspricht, einschließlich der Regeln des Rates für religiöse Sendungen, werden wir erwägen, in dieser Angelegenheit unverzüglich und entschlossen zu handeln. “

    Am Dienstag zuvor wurde berichtet, dass der Vorsitzende des Kabel- und Satellitenrundfunkrates, Asher Biton, behauptete, er wisse nicht, dass GOD TV , ein internationales christliches Mediennetzwerk, geplant habe, seinen neuen israelischen Kanal zur Missionierung israelischer Juden zu nutzen.

    Auf der Website des Netzwerks sagt GOD TV , dass der neue Kanal „lokalen messianischen Führern helfen soll, das Evangelium in Israel frei zu verbreiten“ und israelische Juden ermutigen soll, Christen zu werden.

    „Wir möchten, dass jüdische Zuschauer die Tatsache annehmen, dass Jesus ihnen gehört.“

    Der CEO von GOD TV , Ward Simpson, sagte, der Zweck des neuen Senders sei es, „das Evangelium Jesu“ zu predigen.

    „ GOTTES Fernsehen hat die Erlaubnis der Regierung erhalten, das Evangelium von Jesus Christus – Jeschua, dem Messias – in Israel im Kabelfernsehen in hebräischer Sprache zu übertragen. Soweit wir in der Geschichte der Welt wissen, wurde dies noch nie zuvor getan “, sagte Simpson in einer Video-Erklärung.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/279708

    Das wird noch mächtig Ärger geben!

  80. #80 von Heimchen am Herd am 05/05/2020 - 21:13

    Tehilim, תהילים, SALMOS: 16, 32, 41, 42, 59, 77, 90, 105,137 e 150 Tradução.

    *https://www.youtube.com/watch?v=yXm2xajUt5k

    Herrliche Musik zum Entspannen…

  81. #81 von Heimchen am Herd am 05/05/2020 - 21:23

    Israelische Wissenschaftler finden Antikörper, die das Coronavirus neutralisieren

    Das Israel Institute for Biological Research schließt eine bahnbrechende Studie ab, in der nachgewiesen wird, dass neue Antikörper gegen Coronaviren wirksam sind.

    In den vergangenen zwei Tagen hat das Israelische Institut für biologische Forschung (IIBR) eine bahnbrechende wissenschaftliche Entwicklung abgeschlossen und einen Antikörper bestimmt, der das Coronavirus (SARS-COV-2) neutralisiert, teilte das Verteidigungsministerium am Dienstagabend mit.

    Dieser wissenschaftliche Durchbruch hat drei Schlüsselparameter:

    1. Der Antikörper ist monoklonaler, neu und raffiniert, und enthält einen außerordentlich geringen Anteil an schädlichen Proteine
    2. Das Institut die Fähigkeit des Antikörpers unter Beweis gestellt hat , die corona zu neutralisieren
    3. Der Antikörper auf der aggressive corona wurde speziell getestet

    Das Verteidigungsministerium erklärte : „Basierend auf umfassenden wissenschaftlichen Veröffentlichungen aus der ganzen Welt scheint das IIBR die erste Institution zu sein, die einen wissenschaftlichen Durchbruch erzielt, der alle drei oben genannten Parameter gleichzeitig erfüllt. Dies ist ein Ergebnis der großen Erfahrung des Instituts und der einzigartigen Fähigkeiten von seine Wissenschaftler. “

    Das IIBR verfolgt derzeit ein Patent für seine Entwicklung, wonach es sich an internationale Hersteller wenden wird.

    „Es sollte betont werden, dass diese wissenschaftliche Errungenschaft das Potenzial hat, Fortschritte bei der Behandlung von Koronapatienten zu erzielen, und dass es sich nicht um einen Impfstoff für eine breite Anwendung handelt. Dies ist ein wichtiger Meilenstein, auf den eine Reihe komplexer Tests und a folgen werden Prozess der behördlichen Genehmigungen. Vor diesem Hintergrund glauben die Wissenschaftler des Instituts, dass die Art dieses Durchbruchs zu einer Verkürzung des Prozesses führen könnte, die sich über mehrere Monate erstrecken könnte „, schloss das Verteidigungsministerium.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/279729

    Alles Gute kommt aus Israel!

  82. #82 von Heimchen am Herd am 06/05/2020 - 21:43

    Raketenbeschuss aus Gaza: Die Wochen relativer Ruhe sind vorbei

    GAZA, 06.05.2020 (DK) – Terroristen aus dem Gazastreifen haben am frühen Mittwochmorgen eine Rakete auf Israel abgefeuert. Es liegen keine Berichte über Verletzte oder Sachschäden vor. Aufgrund des Beschusses griffen Panzer des israelischen Militärs drei Hamas-Stützpunkte an. Damit endeten mehrere Wochen der Ruhe an der Grenze. Sowohl die Regierung in Israel als auch die Hamas hatten sich darauf konzentriert, den Ausbruch des neuartigen Coronavirus einzudämmen.

    Angriffe sollen Druck auf israelische Regierung bei Verhandlungen erhöhen

    Das israelische Verteidigungsministerium und die Terrororganisation verhandeln bereits seit einem Monat über einen Gefangenenaustausch. Die Hamas hält seit mehr als fünf Jahren zwei israelische Zivilisten im Gazastreifen fest. Für deren Freilassung und die Rückgabe der Leichen zwei getöteter IDF-Soldaten ist Israel bereit im Gegenzug dutzende palästinensische Häftlinge zu entlassen. Laut Medienberichten greift die Hamas an, um Druck auf den jüdischen Staat auszuüben.

    In den vergangenen Wochen unterbrach das Virus die anhaltenden Kämpfe zwischen den beiden Parteien. Es schien als ob die Gegner trotz der Spannungen im Kampf gegen COVID-19 kooperieren würden. Während sich die Infektionskurve in Israel drastisch nach unten bewegt, ist nicht sicher wie sich die Situation in Gaza tatsächlich verhält. Das von der Hamas geleitete Gesundheitsministerium meldete insgesamt nur 17 Fälle in der Küsten-Enklave. Gleichzeitig forderten sie jedoch die Lieferung großer Mengen an medizinischer Schutzausrüstung.

    Raketenbeschuss gehört inzwischen zum Alltag der israelischen Grenzgemeinden

    Die Hamas wird von Israel, den USA und der EU als eine radikalislamische Terrororganisation eingestuft. Seit dem Jahr 2007 regiert sie den an Israel angrenzenden Gazastreifen. Die Zerstörung des Nachbarlandes wurde von den Machthabern offen zur politischen Agenda erklärt. Der Raketenbeschuss aus der Küsten-Enklave gehört inzwischen schon zum Alltag der israelischen Grenzgemeinden. Die Hamas investiert einen Großteil ihrer Gelder in die militärische Infrastruktur, so dass alle anderen Gesellschaftsbereiche stark unter dem Mangel an Finanzen leiden.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/05/06/raketenbeschuss-aus-gaza-die-wochen-relativer-ruhe-sind-vorbei/

    Die Hamas kann nur Terror, sonst nichts!

  83. #83 von Heimchen am Herd am 06/05/2020 - 21:48

    Gesundheitsministerium: Nur ein Todesfall durch Coronaviren am letzten Tag

    Das Gesundheitsministerium berichtete, dass in den letzten 24 Stunden nur eine Person an dem Coronavirus gestorben ist, was die Zahl der Todesopfer in Israel auf 239 erhöht hat.

    Die Zahl der Virusfälle nimmt weiter ab. Derzeit werden im Land 5.434 Fälle von COVID-19 behandelt. 89 Patienten sind in ernstem Zustand, 69 von ihnen mit Atemschutzmasken.

    https://www.israelnationalnews.com/News/Flash.aspx/498902

    Das freut mich für Israel!

  84. #84 von Heimchen am Herd am 07/05/2020 - 20:44

    EU billigt Hilfsgelder trotz möglicher Terror-Unterstützung

    JERUSALEM, 07.05.2020 (DK) – Ein Brief des deutschen EU-Vertreters in den palästinensischen Autonomiegebieten hat in Israel für Aufruhr gesorgt. In dem Schreiben wurden palästinensischen Organisationen Hilfsgelder zugesichert, unabhängig davon ob es sich bei den Empfängern um Unterstützer von Terrorgruppen handelt. Eine Intervention bei Ursula von der Leyen war zuvor gescheitert. Nun hat Israels Außenministerium den EU-Botschafter Emanuele Giaufret einberufen.

    EU Klausel: Hilfsorganisationen dürfen Zuschüsse nicht an Terrorzellen weitergeben

    Brüssel wehrte sich gegen Israels Vorwürfe mit der Erklärung, dass die NGOs selbst keine Beziehungen zu radikalislamischen Gruppierungen unterhielten. Im Jahr 2019 legte die EU jedoch fest, dass die unterstützten Hilfsorganisationen selbst sicherstellen müssen, dass Terrorzellen nicht von den Hilfsgeldern profitieren. Dies gilt vor Allem für Organisationen auf der EU-Anti-Terror-Liste, wie etwa die Hamas und den Islamischen Dschihad. Die NGOs wandten dagegen ein, dass es unmöglich sei, den persönlichen Hintergrund jedes einzelnen Empfängers aufs genaueste zu prüfen.

    Israels Außenministerium: Brief verstößt gegen Vereinbarungen mit EU

    „Wir betrachten diesen Brief mit großer Sorge“, erklärte ein Sprecher des israelischen Außenministeriums. „Er verstößt gegen alle unsere Vereinbarungen mit der Europäischen Union, und wir beabsichtigen, den Vertretern der Europäischen Union diesbezüglich eine nachdrückliche Botschaft zu übermitteln.“ Auch das Ministerium zur Bekämpfung der BDS-Kampagne, welche den Staat Israel zu delegitimieren sucht, sieht sich in ihren Annahmen bestätigt. Ein Sprecher betonte, dass bereits seit Jahren der Verdacht bestünde, die EU finanziere Unterstützer der Boykott-Kampagne und des Terrorismus.

    Die Organisation „NGO Monitor“ warf der EU vor, unvorsichtig mit Steuergeldern umzugehen. Die stellvertretende Direktorin der Organisation, Olga Deutsch, sagte: „Die EU sollte darauf achten, sich nicht dem Druck vonseiten der Palästinenser oder anderer Personen zu beugen und sicherzustellen, dass öffentliche Gelder nicht in die Hände derjenigen gelangen, die mit dem Terror verbunden sind oder ihn unterstützen“. Sie fügte hinzu: „Seit Beginn der Pandemie hat die EU der Palästinensischen Autonomiebehörde noch mehr Hilfe zugesagt – 71 Millionen Euro – zehn Prozent davon gehen an NGOs“.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2020/05/07/eu-billigt-hilfsgelder-trotz-moeglicher-terror-unterstuetzung/

    Israel darf sich das nicht gefallen lassen! Das ist eine Unverschämtheit von der EU!