Gerald G. Grosz an die Genossin Linke

  1. #1 von Heimchen am Herd am 16/02/2020 - 20:59

    Frau Susanne Hennig-Wellsow,

    Genossin Linke!

    „Die Welt ist tatsächlich groß genug, dass man sich in vernünftigen Zeiten mit einer Randnotiz wie Ihnen nicht beschäftigten muss. In Wahrheit sind Sie nicht einmal eine Fußnote der deutschen Politgeschichte wert, obwohl Sie es nur allzu gerne im geliebten Paradies der Arbeiterklasse – vulgo DDR – gerne geworden wären.“

    Ja, man sollte dieser Tante nicht zu viel Aufmerksamkeit schenken!

  2. #2 von CheshireCat am 16/02/2020 - 23:40

    Wie kommt man als Frau Hennig-Wellsow an Sex,
    wenn sie Blumen wegwirft?

    Vielleicht soll man ihr Hammer und Sichel schenken?

    Fragen über Fragen.