Die Endlösung der Klimfrage

Eine Philosophieprofessorin an der britischen Anglia Ruskin Universität Cambridge hat im Kampf gegen den Klimawandel das Aussterben der Menschheit gefordert. Um dies zu erreichen, sollen Menschen schrittweise auf Reproduktion verzichten, schreibt Patricia MacCormack in ihrem Buch „The Ahuman Manifesto“, das das Nachrichtenportal CambridgeshireLive als „positiven Ausblick auf die Zukunft der Erde ohne Menschen“ feiert. weiter bei JF

  1. #1 von Heimchen am Herd am 14/02/2020 - 21:42

    „Es brauche „radikales Mitgefühl“, um die „hierarchische Welt“ zu überwinden, wo „weiße, heterosexuelle und nichtbehinderte Männer erfolgreich sind und Menschen anderer Ethnien, Geschlechter und jene mit Behinderungen kämpfen“, ihren Teil abzubekommen. Diese weißen Männer seien auch verantwortlich für den Kapitalismus, der die Menschen in ein „Zombietum“ getrieben habe, das die Erde zerstöre.“

    Woher kommt bloß dieser abgrundtiefe Hass gegen weiße heterosexuelle Männer?
    Ich liebe weiße heterosexuelle Männer über alles, denn wir haben ihnen sehr viel zu verdanken!

    Dieses kranke Weibsstück sollte der Welt einen Gefallen tun und sich umbringen!

  2. #2 von Heimchen am Herd am 14/02/2020 - 21:43

    Eine Autorin der Anglia Ruskin University (ARU) glaubt, sie habe das Problem der Überbevölkerung gelöst, indem sie das Aussterben der Menschheit durch die Beendigung der Zeugung zugelassen habe.

    https://www.cambridgeindependent.co.uk/news/end-procreation-to-save-earth-says-aru-author-in-the-ahuman-manifesto-9098740/

    Die sieht ja furchtbar aus!

  3. #3 von CheshireCat am 15/02/2020 - 00:42

    „sollen Menschen schrittweise auf Reproduktion verzichten“

    Aber fangen wir mit der 3. Welt an.

  4. #4 von tyrannosaurus am 15/02/2020 - 04:12

    Wenn Pervertierte an die Macht kommen dürfen wir uns über das Ergebnis nicht wundern!
    Der Spannungsbogen in der Menschheitsgeschichte ist immer gleich:
    Vielweibernde Nomaden und Steppenvölker (z.B. Die Mongolen) werden sesshaft.
    Erarbeiten sich durch Ackerbau und Viehzucht sowie dörfliche und städtische Gemeinschaften einen gewissen Wohlstand und Sicherheit.
    Degenerieren durch WOHLSTANDSVERWAHRLOSUNG setzt unweigerlich ein (siehe FfF, SAntifaverschissten, Pädogrüne, knabengierige Priester etc.)
    Und werden von den nachdrängenden Herden und Steppenvölker, den VÖLKERWANDERERN überrannt.
    So geschah esmit dem IMPERIUM ROMANUM durch die BARBAREN,
    Griechenland, ZYPERN und dem Balkan durch den TÜRKENSTURM.
    SPANIEN durch die MAUREN.
    Und nun EUROPA durch die ISLAMISIERUNG.
    Der CORONAVIRUS ist dafür beispielhaft.
    Sobald ein Volk sich durch extreme Fertilisation über das von der Natur vorgegebene Maaß vermehrt greift eben diese Natur durch Seuchen, Genozide, Progrome und Kriege nivellierend ein.
    Im Übrigen wurde von Wissenschaftlern bei der Untersuchung von ca. 300 niedergegangenen Großreichen und Hochkulturen festgestellt das in der letzten Generation vor dem Ende des Verfalls die Moral insbesondere eines Großteils der weiblichen Bevölkerung verkommen war.
    Das würde erklären warum der überwiegende Teil der männlichen Bevölkerung nicht mehr bereit war für den Erhalt des Gemeinwesens zu kämpfen.
    Ausserdem werden nach verlorenen Kriegen, welche eine „vaterlose Gesellschaft “ erzeugen, Knaben vermehrt das Opfer von „Knabenfreunden“.

  5. #5 von Heimchen am Herd am 15/02/2020 - 09:48

    Kachelmann schießt gegen Merkel-Sprecher: „Erbärmlich und neue Dimension von Skrupellosigkeit“

    In einem Tweet verbuchte Regierungssprecher Steffen Seibert gesunkene Stickstoffdioxid-Belastung als Erfolg der Umweltpolitik.
    Diese Aussage brachte Wetter-Experte Jörg Kachelmann in Rage.
    Auf Twitter wetterte er heftig über den Regierungssprecher und erklärte den Grund für seine Wut.
    (…)
    Um ernsthaft Trends bei der Luftreinhaltung feststellen zu wollen, müsse man die Entwicklung über zehn Jahre hinweg ansehen, schreibt Kachelmann bei Twitter. Beim Vergleich von Einzeljahren sehe man nicht die Schadstoffentwicklung, sondern vielmehr die Tage mit ausbreitungsarmen Wetterlagen. „Die war 2019 sehr gering“, schrieb Kachelmann weiter. Dann holte er zum verbalen Schlag gegen Seiberts Posting aus. „Dass Wetter als Erfolg von Politik verkauft wird, ist erbärmlich“, findet Kachelmann. Und er setzt noch eins drauf: Eine rein meteorologisch bedingte Senkung der Schadstoffwerte als Erfolg von Politik zu verkaufen sei „eine neue Dimension von Skrupellosigkeit“.

    https://www.merkur.de/politik/kachelmann-seibert-streit-twitter-skrupellosigkeit-co2-statistik-angela-merkel-bundesregierung-zr-13537807.html

    Sehr gut, Jörg Kachelmann!

  6. #6 von CheshireCat am 16/02/2020 - 00:38

    @#4 von tyrannosaurus am 15/02/2020 – 04:12

    „Degenerieren durch WOHLSTANDSVERWAHRLOSUNG setzt unweigerlich ein (siehe FfF, SAntifaverschissten, Pädogrüne, knabengierige Priester etc.)
    Und werden von den nachdrängenden Herden und Steppenvölker, den VÖLKERWANDERERN überrannt.
    So geschah esmit dem IMPERIUM ROMANUM durch die BARBAREN,…“

    Das ist nicht ganz korrekt.
    Degeneration wird nicht durch den Wohlstand verursacht.
    Imperium Romanum genoss ziemlich lange den Wohlstand und wehrte trotzdem Barbaren erfolgreich ab.
    Genauso wie Alt-Ägypten davor und Byzanz danach.
    Die gleiche Geschichte in West-Europa.
    DEGENERATION IST EIN ETHNISCH-BIOLOGISCHES PHÄNOMEN AM ENDE DES ETHNISCHEN LEBENSZYKLUS.

    Gegen Degeneration durch den Wohlstand spricht auch die Tatsache, dass Armut nicht zwangsläufig zum gesunden Verhalten führt (siehe 3. Welt).

    „Im Übrigen wurde von Wissenschaftlern bei der Untersuchung von ca. 300 niedergegangenen Großreichen und Hochkulturen festgestellt das in der letzten Generation vor dem Ende des Verfalls die Moral insbesondere eines Großteils der weiblichen Bevölkerung verkommen war.
    Das würde erklären warum der überwiegende Teil der männlichen Bevölkerung nicht mehr bereit war für den Erhalt des Gemeinwesens zu kämpfen.“

    Das kann ich mir als ein Aspekt der allgemeinen Degeneration am Ende des ethnischen Lebenszyklus vorstellen.
    Habe allerdings noch nie davon gehört.
    Bitte Link, wo man darüber nachlesen kann.