Widerstand im Iran

40 Jahre nach dem islamischen Putsch in Persien, regt sich erneut Unruhen und Widerstand gegen das unmenschliche Mullah-Regime:

„Tod dem Diktator“ in Teheran:

  1. #1 von Heimchen am Herd am 19/11/2019 - 11:44

    „40 Jahre nach dem islamischen Putsch in Persien, regt sich erneut Unruhen und Widerstand gegen das unmenschliche Mullah-Regime:“

    Nein, das kann nicht stimmen, das ZDF sagt was anderes:

    Proteste gegen Benzinrationierung

    Sprit ist seit Freitag im Iran teurer und rationiert. Dagegen regt sich Widerstand. Mindestens ein Mensch ist bei Protesten gestorben. Die Justiz droht nun mit harten Maßnahmen.

    In fast allen Städten des Irans hat es Proteste gegen die Rationierung und Verteuerung von Benzin gegeben. In Sirdschan im Süden des Landes kam dabei mindestens ein Mensch ums Leben. Mehrere Menschen wurden verletzt, hieß es.

    Nun will die Staatsanwaltschaft gegen die Demonstranten hart durchgreifen. „Die Unruhestifter werden definitiv vom Ausland gelenkt und ihre Aktionen sind illegal und kriminell, daher werden wir gegen sie auch konsequent vorgehen“, sagte Generalstaatsanwalt Mohammed Dschafar Montaseri.

    https://www.zdf.de/nachrichten/heute/mindestens-ein-toter-im-iran-proteste-gegen-benzinrationierung-100.html

    Der Donald ist schuld wegen der scharfen Sanktionierung!

  2. #2 von Heimchen am Herd am 19/11/2019 - 11:47

    Neue Sanktionen gegen den Iran
    Die US-Regierung will den Handel bestimmter Baustoffe mit dem Iran bestrafen. Diese könnten laut Außenministerium für Atom- oder Raketenprogramme genutzt werden.

    Die USA haben ihre Sanktionen gegen den Iran ausgeweitet. Die Strafmaßnahmen zielen auf den Bausektor des Landes wegen mutmaßlicher Verbindungen zu den iranischen Revolutionsgarden ab, wie das Außenministerium in Washington mitteilte. Die USA betrachten die paramilitärischen Revolutionsgarden als Terrororganisation.

    Der Verkauf oder die Bereitstellung von Metallen, Kohle oder Industriesoftware an iranische Bauunternehmen könne mit Sanktionen belegt werden, warnte das Außenministerium. Unter Strafe stünden „vier strategische Materialien“, die im Zusammenhang mit Atom-, Militär- oder Raketenprogrammen des Landes genutzt würden. Der iranische Bausektor werde direkt oder indirekt von den Revolutionsgarden kontrolliert, erklärte Außenamtssprecherin Morgan Ortagus. Mit der Ausweitung der Sanktionen solle das Risiko eingedämmt werden, dass der Iran Atomwaffen entwickeln könne.

    Auch europäische Firmen könnten betroffen sein
    Präsident Donald Trump ist im Mai 2018 aus dem internationalen Atomabkommen mit dem Iran ausgestiegen und verfolgt seitdem mit Sanktionen eine Politik des „maximalen Drucks“ gegenüber Teheran. Der Iran hat darauf mit dem schrittweisen Rückzug aus dem Atomabkommen reagiert.

    Der Export bestimmter Stahlröhren, Stahltypen und Lötmetalle werde mit Sanktionen geahndet, unabhängig von den Endkunden im Iran, hieß es weiter. Damit könnten zum Beispiel auch europäische Firmen, die zivile Kunden im Iran mit jenen Produkten beliefern, von der US-Regierung bestraft werden.

    https://www.zeit.de/politik/2019-11/sanktionen-iran-usa-stahl

    Die Sanktionen von Donald Trump fangen an zu wirken!

  3. #3 von Heimchen am Herd am 19/11/2019 - 11:50

    Da der Meinungsthread geschlossen ist:

    OT

    Netanjahu dankt Trump: Sie haben eine historische Ungerechtigkeit korrigiert

    Netanjahu spricht mit Trump nach der Erklärung von Pompeo über jüdische Gemeinden in Judäa und Samaria.

    Premierminister Binyamin Netanyahu sprach am Montagabend mit US-Präsident Donald Trump am Telefon, nachdem US-Außenminister Mike Pompeo erklärt hatte, dass die USA jüdische Gemeinden in Judäa und Samaria nicht mehr als völkerrechtswidrig betrachten.

    Netanjahu dankte Präsident Trump und sagte ihm, er habe eine historische Ungerechtigkeit korrigiert, und dass jemand die einfache Wahrheit sagen müsse, und er tat dies, wie er es getan hatte, als er die Golanhöhen erkannte und die US-Botschaft nach Jerusalem verlegte.

    „Wir sind nicht in einem fremden Land, das ist seit über 3000 Jahren unsere Heimat. Der Grund, warum wir ‚Juden‘ genannt werden, ist, dass wir von hier, aus Judäa, kamen. Es verhindert keine Verhandlungen, im Gegenteil – es fördert Frieden, weil es unmöglich ist, auf der Grundlage von Lügen wahren Frieden zu schaffen „, sagte Netanjahu.

    Pompeo erklärte zuvor, die amerikanische Regierung betrachte jüdische Gemeinden in Judäa und Samaria nicht als völkerrechtswidrig.

    „Die Trump-Regierung kehrt die Obama-Regierung in Richtung israelischer Siedlungen um. Die öffentlichen Erklärungen der USA zu Siedlungsaktivitäten im Westjordanland waren über Jahrzehnte hinweg inkonsistent“, sagte er auf einer Pressekonferenz.

    1978 schloss die Carter-Administration kategorisch, dass die Errichtung ziviler Siedlungen durch Israel nicht mit dem Völkerrecht vereinbar war. 1981 widersprach Präsident Reagan dieser Schlussfolgerung und erklärte, er glaube nicht, dass die Siedlungen von Natur aus illegal seien diese hemmungslose Siedlungstätigkeit könnte ein Hindernis für den Frieden sein, aber sie erkannten klug und umsichtig an, dass das Besitzen von Rechtspositionen den Frieden nicht fördert „, erklärte Pompeo.

    Die Ankündigung von Pompeo erfolgt unter anderem vor dem Hintergrund der Entscheidung der EU, die Mitgliedstaaten anzuweisen , Produkte aus Judäa und Samaria, den Golanhöhen und Ostjerusalem zu kennzeichnen. Diese Entscheidung wurde von den Amerikanern verurteilt.

    Eine politische Quelle sagte am Montagabend, dass Netanyahu in den letzten Monaten mit der US-Regierung über die Frage der Änderung seiner Politik gegenüber Judäa und Samaria gesprochen habe. Der Quelle zufolge wurde die Entscheidung auch in Abstimmung mit dem Nationalen Sicherheitsrat, dem Generalstaatsanwalt und seinem Team getroffen, das sich mit Fragen des Völkerrechts befasst.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/271874

    Trump ist ein Segen für Israel!

  4. #4 von Heimchen am Herd am 19/11/2019 - 13:07

    Arye Sharuz Shalicar
    Gestern um 00:13 ·

    Sehr geehrter Herr Bundespräsident Steinmeier,
    auf das Risiko hin, dass Sie ein paar Freunde verlieren könnten, ist die Zeit reif, dass Sie und die Bundesregierung sich FÜR die Demonstranten und GEGEN das islamistische Regime im Iran äußern.
    Das islamistische Regime im Iran hat seit gestern das Internet abgeschaltet, um Demonstranten von den Pasdaran und Basij, so wie schon 2009, erschiessen zu lassen. Jene Tragödie darf sich nicht wiederholen! Die Würde des Menschen ist unantastbar. Die Islamisten werden früher oder später den Preis für 40 Jahre internen und regionalen Terror zahlen. Jetzt ist die Zeit, sich auf die richtige Seite zu stellen und gemeinsam für ein freies und demokratisches Iran ganz klar Flagge zu bekennen.

    https://www.facebook.com/AryeSharuzShalicar/

  5. #5 von Heimchen am Herd am 19/11/2019 - 13:09

    Apropos:

    Arye Sharuz Shalicar (hebräisch אריה שרוז שליקר; geboren 13. August 1977 in Göttingen[1]) ist ein deutsch-israelischer Politologe, Buchautor und Offizier. Der ehemalige Hip-Hop-Musiker diente seit 2009 als Presseoffizier bei den israelischen Verteidigungsstreitkräften und bekleidete zuletzt den Rang eines Majors. Seit 2017 ist er Mitarbeiter der israelischen Regierung im Ministerium für Nachrichtendienst.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Arye_Sharuz_Shalicar

    Guter Mann!

  6. #6 von CheshireCat am 20/11/2019 - 00:51

    HOPPLA!

    Im Iran wurde Internet abgeschaltet:


    A man holds a smartphone connected to a Wifi network without internet access in Tehran on November 17, 2019.

    *https://www.cnnphilippines.com/world/2019/11/20/iran-internet-shutdown.html
    The ‚internet as we know it‘ is off in Iran. Here’s why this shutdown is different

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.