Baerbock fordert Lückenpresse

Von Ramin Peymani

Im September 2018 wies die britische BBC ihre Redakteure an, Kritiker der Klimawandeltheorie nicht mehr in die Sendungen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks Großbritanniens einzuladen. Sie zu Wort kommen zu lassen, sei so, als gestatte man jemandem, die Fußballergebnisse des zurückliegenden Wochenendes zu leugnen, begründete der Sender seine Entscheidung. Die Verantwortlichen warfen ihren Mitarbeitern außerdem eine „falsche“ Berichterstattung vor. Es diene nicht der Unparteilichkeit, Leugner des Klimawandels in die Debatte einzubeziehen. Mehr auf der Achse ...

  1. #1 von ingres am 13/11/2019 - 11:33

    Wieso schreibt der Peymani so einen langen Aufsatz- Abweichende Meinungen zum sog. Kimawandel nicht zu Wort kommen zu lassen ist Totalitarismus und damit hat es sich.

  2. #2 von Heimchen am Herd am 13/11/2019 - 11:34

    „Baerbock fordert Lückenpresse“

    Wir haben eine Schweinepresse!

    Man höre sich nur mal die unverschämten Fragen hier an!

    Statement der AfD zur Abwahl von Stephan Brandner im Rechtsausschuss am 13.11.19

    *https://www.youtube.com/watch?v=lKxtkEiK8u0

    Wie die Hyänen stürzen sie sich auf Brandner, widerlich!!!

  3. #3 von ingres am 13/11/2019 - 11:51

    #2 von Heimchen am Herd am 13/11/2019 – 11:34

    Es scheint so als ob das tumbe „Journalisten“ -Gesockse gar nicht mitbekommt, was der Brandner sagt. Es werden immer nur dieselben Anwürfe wiederholt. Also wie gesagt nicht nur, dass die ihn in die Pfanne hauen wollen, sondern die hören gar nicht zu. Aber er kann reden, das ist positiv. Wie wird sich dieses tumbe Gesindel eigentlich fühlen gegen die sichtbare Intelligenz die aus Bradners Auftreten spricht. Diese Journalisten werden ja auch alle mit untergehen. Niemals hätte ich gedacht einen solchen totalitären Primitivismus zu erleben. Die können ihre eigene Dämlichkeit nur durch Hetze verdrängen und ertragen. Ja, diese Journalisten sind nicht primär ideologisiert. das isnd einfach dämliche Kriecher.

  4. #4 von ingres am 13/11/2019 - 12:23

    #3 von ingres am 13/11/2019 – 11:51

    Bei der Szenerie ging mit was im HInterkopf rum. Ich wollte es schreien, Ich hatte eine solche Szene schon mal erlebt. Also (entfesselte Intelligenz gegen tumbe Unbeirrbarkeit) gerade als ich mich ausruhen wollte fiel es mir wieder ein. Es war im Audi-Max: Ludwig Fertl von den Roten Zellen nahm die Spartakisten auf die Schippe. Die Roten Zellen waren auch linke Dogmatiker, konnten aber den spießigen Scheiß der Spartakisten intelligent wunderbar entlarven. Fertl zog voll durch. Da kam eine Spatakistin rein und meinte tumb (man merkte am Tonfall den Intelligenzunterschied), man solle sich den da nicht anhören. Es gebe jetzt in Hörsaal .. eine Solidaritätsveranstaltung mit Film. Gertl meinte nur, Hier gibts Analyse „und ganz ohne Film“. Die Journalisten da erinnerten mich in ihrer Tumbheit im Hinterkopf an diese Szene vor 42 Jahren.

  5. #5 von ingres am 13/11/2019 - 12:24

    #3 von ingres am 13/11/2019 – 11:51

    Oh nein, ich wollte es schreiben nicht schreien.

  6. #6 von ingres am 13/11/2019 - 12:32

    #5 von ingres am 13/11/2019 – 12:24

    Ach jetzt weiß ich es auch wieder genauer. Es ging damals nicht nur um die Spartakisten, sondern genauer um den „Sponti“. Das waren wohl so Linke die wohl neue Formen des politischen erproben und auch Spaß dabei gaben wollten (jenseits des Studiums der Klassiker). Also eher die Vorläufer der Grünen in den Anfängen, absolute studierunfähige Schwachköpfe.

  7. #7 von CheshireCat am 13/11/2019 - 13:03

  8. #8 von Heimchen am Herd am 13/11/2019 - 13:05

    #3 von ingres am 13/11/2019 – 11:51

    „Es scheint so als ob das tumbe „Journalisten“ -Gesockse gar nicht mitbekommt, was der Brandner sagt. Es werden immer nur dieselben Anwürfe wiederholt. “

    Die haben ganz genau mitbekommen was der Brandner gesagt hat, ingres! Denen haben nur die
    Antworten nicht gefallen! Das sind widerliche Charaktere, ich verabscheue diese „Journalisten“!
    Es gab mal gute Journalisten, aber die sind längst im Ruhestand!

  9. #9 von Lomar am 13/11/2019 - 15:14

    Wegen mir können ja Journalisten das so machen, dann aber bei jedem.
    Brandner und Gauland haben gut geantwortet.

  10. #10 von Heimchen am Herd am 13/11/2019 - 16:58

    #9 von Lomar am 13/11/2019 – 15:14

    „Wegen mir können ja Journalisten das so machen, dann aber bei jedem.“

    Das machen sie ja aber nicht bei jedem, das ist doch die Schweinerei!

    „Brandner und Gauland haben gut geantwortet.“

    Ja, vor allem Gauland, man merkte ihm seine Empörung an!

  11. #11 von Zalman Yanowsky am 13/11/2019 - 21:44

    Hätte Mitte der 1970er jemand zu mir gesagt, daß innerhalb weniger Jahrzehnte unser Staat kaputtgemacht wird, hätte ich laut gelacht. Nicht vor Freude, sondern aus dem sicheren Glauben heraus: Der spinnt!
    Danke für Deine Antwort letztens, liebes Heimchen! Mit der Contenance, das stimmt schon, aber ich kann Akif deshalb nicht verurteilen.

  12. #12 von Heimchen am Herd am 13/11/2019 - 21:53

    „Mit der Contenance, das stimmt schon, aber ich kann Akif deshalb nicht verurteilen.“

    Das musst Du auch nicht, lieber Zalman, der Akif ist ja sonst auch ganz in Ordnung! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.