Bundespressekonferenz der AfD

  1. #1 von Lomar am 29/10/2019 - 15:27

    Auweia, er hat Ostpreußen gesagt und nicht Polen. Nur verstehe ich nicht, was daran jetzt klarzustellen wäre. Meine Mutter stammt auch aus Ostpreußen. Und ganz komisch. Sie war nie Polin. Bin ich jetzt verdächtig, ein Nazi zu sein?

    Man stelle sich vor, die Großeltern von Herrn Höcke würden aus Braunau am Inn stammen. Nicht auszudenken…

    Gibt es denn eigentlich nur noch Idioten in diesem Land?

  2. #2 von Heimchen am Herd am 29/10/2019 - 19:18

    #1 von Lomar am 29/10/2019 – 15:27

    Mein Mann kommt auch aus Ostpreußen (Memelland) und zwar aus Kinten Kreis Heydekrug! Natürlich ist er Deutscher und kein Litauer! Ostpreußen wurde aufgeteilt zwischen Russland,
    Polen und Litauen! Vielleicht wissen das die heutigen Journalisten gar nicht mehr?!
    Die Ostpreußen sind wunderbare Menschen und sie hatten eine wunderschöne
    Landschaft und schöne Dörfer und Städte! Es ist ein Jammer, dass sie das alles verlassen mussten!

    Memelland & kurische Nehrung – Deutsche Heimat

    *https://www.youtube.com/watch?v=GkzKL4mCrJM

  3. #3 von Heimchen am Herd am 29/10/2019 - 19:23

    Zur Pressekonferenz… die Journalisten finde ich einfach nur widerlich! Die sind nur daran interessiert, die AfD und Björn Höcke niederzumachen! Alles andere interessiert die überhaupt
    nicht!

  4. #4 von CheshireCat am 29/10/2019 - 23:33

    https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/1239-28-oktober-2019

    Eine Bestmenschin vom stern setzte, wahrscheinlich nach dem Frustsaufen, Folgendes ab (und löschte es später wieder, als die habituelle Feigheit zurückkehrte, allerdings zu spät):

  5. #5 von CheshireCat am 29/10/2019 - 23:37

    *https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/1239-28-oktober-2019

    Zur Wahl in Thüringen nur so viel: „Erfolge haben Wurzeln.“
    (Leser ***)

    Und das noch:

    Ich weiß nicht, was das bedeutet, aber wenn’s den demokratischen Parteien dient, ist alles gut. Amüsant fand ich, wie das ZDF noch kurz vor knapp versuchte, mit einer – keinesfalls getürkten! – Umfrage das Wahlvolk zu manipu-, quatsch: stimulieren: „Letzte Prognose vor Thüringen-Wahl: AfD plötzlich weit hinter CDU“ (hier, auf 27. Oktober scrollen).
    *https://www.merkur.de/politik/thueringen-wahl-hochrechnungen-liessen-parteien-lange-zittern-prognosen-zr-12875021.html

  6. #6 von CheshireCat am 29/10/2019 - 23:47

    „Wo war eigentlich FDJ-Merkel gestern Abend?“

    Eines der Erfolgsgeheimnisse unserer von Gott geschenkten Frau Dr Merkel. Wenn etwas nicht so gut läuft, war sie nie dabei gewesen. Wenn es aber ein herrliches Wetter für einen Osterspaziergang ist, dann heftet sie sich das als persönlichen Erfolg an.

    Sie ist erstaunlich erfolgreich darin, sich mit Vogelscheuchen zu umgeben, die für sie die bösen Blicke auffangen. So wie ihr aktueller Blitzableiter Annegret.

    PI-Fund