Archiv für September 2019

Keine andere Meinung, bitte!

Viele Linke haben sich entschieden, nur noch mit Leuten zu verkehren, die so denken wie sie selbst. Dafür gratuliert man sich gegenseitig zum Mut, Dinge auszusprechen, mit denen alle einverstanden sind. weiter bei FOCUS

4 Kommentare

Fassungslos

Fassungslos sitze ich da, lese einen Online-Zeitungsbericht nach dem anderen, einen Kommentar nach dem anderen, klicke nebenbei die Nachrichtenkanäle durch und bin völlig entsetzt.

Was ist hier nur los?! Sind diese bescheuerten Politiker allen Ernstes auf die Forderungen dieser Klima-Extremisten eingegangen?! Ja, sind sie! Und diese FFF (Fridays For Future und leider nicht fuc*ing for forest) finden die angekündigten Steuererhöhungen noch als zu niedrig angesetzt. weiter bei Fisch und Fleisch

7 Kommentare

Erhabene Ahnungslosigkeit

Er malt sich die Welt, wie sie ihm gefällt: Robert Habeck demonstriert totale Ahnungslosigkeit über Lebenswirklichkeit und Steuern. weiter bei Tichys Einblick

5 Kommentare

Alterspräsidentin eröffnet den Brandenburger Landtag

Ein Kommentar

Weltverbesserer spalten die Gesellschaft

Was darf man heute, was schickt sich nicht? Eine Kreuzfahrtreise buchen, Fleisch essen, mal eben den Flieger nehmen? Der Philosoph Christian Schüle hält diese neuen Formen des Puritanismus für einen fatalen Katalysator für gesellschaftliche Spaltungen. weiter bei Deutschlandfunk

2 Kommentare

Wir sind doch mehr!

Gegenbewegung zu Fridays for Future erobert Internet- innerhalb von drei Tagen: fast 400.000 neue Mitglieder
Berlin- Wir sind mehr! So Schreiben die Betreiber der neuen Gruppe im Internet, die sich Fridays for Hubraum nennt.

Nach Informationen der Betreiber sind sie keine Organisation oder ein Wirtschaftsverband, sondern eine Gruppe von PS-Freunden aus ganz Deutschland, “dem überhand nehmenden Klima-Wahn mit Spaß entgegentreten” möchte. So könne man “in Deutschland nicht auf Kosten von tausenden Arbeitsplätzen die Welt retten”. Ein Großteil der Gründungsmitglieder arbeitet laut Profilinformationen der Gruppenadministratoren zudem in der Automobil-branche. weiter bei presse-online

8 Kommentare

LIVE: Scheitert die Aufarbeitung der SED-Diktatur?

Live-Podiumsdiskussion: „30 Jahre Friedliche Revolution. Scheitert die Aufarbeitung der SED-Diktatur?“

Im Winter 1989/90 haben in den Bezirken der damaligen DDR mutige Bürger die Dienststellen des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) besetzt und mit ihren Protesten dazu beigetragen, die 1989 begonnene Vernichtung der Stasiakten zu verhindern. Das daraufhin vom Bundestag erlassene Stasi-Unterlagen-Gesetz, welches allen Bürgern den Zugang zu den Stasi-Akten ermöglicht, gilt bis heute als eine zentrale Errungenschaft der friedlichen Revolution.
Den Rest des Beitrags lesen »

Hinterlasse einen Kommentar

Flüchtlingskrise 2.0

3 Kommentare

AfD wählte neuen Fraktionsvorstand

Ein Kommentar

Präsident Trump bei der Vollversammlung der UN

88 Kommentare

Trump trotzt der Klimahysterie

Donald Trump ist ein Meister darin, seine eigene Agenda zu setzen – anstatt sie sich von anderen aufnötigen zu lassen. Das bewies er im Wahlkampf 2016 und zu verschiedenen Anlässen während seiner Präsidentschaft. Sein jüngster Schachzug: Wenn alle übers Klima reden, redet er über Christenverfolgung. weiter bei JF

Ein Kommentar von Gerald G. Grosz, gefunden bei FB:

7 Kommentare

Aktiver Klimaschutz: Brandanschläge auf Bahn-Kabel

Wegen zwei mutmaßlichen Brandanschlägen an der S3 fuhren von Montagmorgen bis Montagnachmittag keine Züge zwischen Ostkreuz und Erkner. Ab 16 Uhr fahren die Züge der S3 im 20 Minuten Takt wieder von Erkner nach Spandau durch. Die S-Bahn hatte einen Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Dieser verkehrte vom Busbahnhof am Bahnhof Erkner über Wilhelmshagen, Friedrichshagen, Köpenick, Rummelsburg bis zur Hauptstraße am Ostkreuz. weiter bei Tagesspiegel

6 Kommentare

Der Nutzen der Fachkräfte

Drei von vier Syrern erhalten Hartz IV

Mehr als 60 Prozent der Hartz-IV-Empfänger sind Deutsche. Syrer stellen mit zehn Prozent die zweitgrößte Gruppe. Deren Arbeitslosenquote ist hoch, belegt nun eine Statistik – und drei Viertel der Menschen benötigen Grundsicherung.

und drei Viertel der in Deutschland ansässigen Syrer im erwerbsfähigen Alter leben ganz oder teilweise von Hartz IV. Wie aus Statistiken der Bundesagentur für Arbeit (BA) hervorgeht, waren es zuletzt 74,9 Prozent. Die Arbeitslosenquote für syrische Staatsbürger lag demnach im Juni dieses Jahres bei 44,2 Prozent, Tendenz leicht sinkend. Ein Jahr zuvor waren es noch 49,6 Prozent. Mehr in der Welt ….

3 Kommentare

Iran droht mit Endlösung

Ein einflussreicher iranischer Ajatollah hat mit der Vernichtung Israels gedroht, falls die USA wegen der Angriffe auf die saudischen Ölanlagen einen Militärschlag gegen den Iran ausführen sollten.

»Falls Ihr (USA) uns angreift, bleibt von Israel binnen zwölf Stunden nur noch Staub übrig«, sagte Sejed-Ahmad Alamolhoda beim Freitagsgebet in der Stadt Maschad in Nordostiran. Alamolhoda gehört zum Lager von Ajatollah Chamenei und ist einer der Chefideologen des Oberhauptes des Mullah-Staates. weiter bei Jüdische Allgemeine

8 Kommentare

FFF in Hamburg

6 Kommentare