Keiner kauft den Mist

Die Gerüchte bestätigen sich: Bei den Zeitungen „Bild“ und „Welt“ sind drastische Sparmaßnahmen geplant. Arbeitsplätze sollen abgebaut werden. Das erzählt nun der Springer-Vorstandschef im Interview. weiter bei t-online

  1. #1 von CheshireCat am 23/09/2019 - 15:11

    VORHER:

    NACHHER:
    *https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/nach-bericht-ueber-drogen-park-dealer-greifen-bild-reporter-an-64670680.html

    Bestellt – geliefert.

    FAZIT:

  2. #2 von CheshireCat am 23/09/2019 - 15:24

    Noch zu #1 von CheshireCat am 23/09/2019 – 15:11
    Weil es so schön ist:

    *Irrenhauspresse*

  3. #3 von CheshireCat am 23/09/2019 - 15:48

    https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/1211-23-september-2019

    „Laut Bundesagentur für Arbeit leben drei Viertel der Syrer im erwerbsfähigen Alter ganz oder teilweise von Hartz IV. Das verwundert nicht. Die optimistischen Szenarien aus dem Jahr 2015 haben sich offensichtlich nicht erfüllt“, meint die Welt.
    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article200739598/Hartz-IV-Syrer-Wir-sollten-uns-ehrlich-machen.html

    Was für eine Heuchelei. Keiner, der seine Sinne beisammen hatte, hat jemals die Propagandamärchen der Willkommensjunta von angeblich ins Land strömenden Fachkräften und einem neuen Wirtschaftswunder geglaubt. Wie viele andere freie Medien auch legt dieses Diarium seit Jahren davon Zeugnis ab, dass man es von Anfang an wissen konnte. Niemand soll sich herausreden dürfen.

    Weil die Bundesregierung samt ihrer schreibenden, sendenden, lehrenden, predigenden und singenden Claque die Ziele der Massenmigration nicht sinnvoll erklären kann, denn es gibt für diese zerstörerische Politik keine sinnvolle Erklärung (außer der Zerstörung selbst), wird der humanitaristische Amoklauf auch nicht gestoppt; ein Stop würde schließlich als Eingeständnis dafür gewertet, dass man den falschen Weg eingeschlagen hat. Die Klimahysterie kommt solchen Spitzbuben jetzt gerade recht; dieses Land kann schließlich keine Kriege führen, um von seinen innereren Problemen abzulenken, es braucht dafür – einstweilen noch geistige und fiskalische – Bürgerkriege.

  4. #4 von Heimchen am Herd am 23/09/2019 - 20:38

    „Die Gerüchte bestätigen sich: Bei den Zeitungen „Bild“ und „Welt“ sind drastische Sparmaßnahmen geplant. Arbeitsplätze sollen abgebaut werden.“

    Es wird soweit kommen, dass die Bürger auch noch eine Zwangsabgabe für diese Lügenmedien
    bezahlen müssen! Da bin ich mir sicher!

  5. #5 von CheshireCat am 23/09/2019 - 21:11

    @#4 von Heimchen am Herd am 23/09/2019 – 20:38

    GEZ reicht nicht mehr aus.
    *he-he-he*

    https://www.merkur.de/bayern/br-streik-radiosender-und-fernsehsendungen-fallen-aus-sogar-ard-und-zdf-betroffen-13013904.html
    BR-Streik: Radiosender und Fernsehsendungen fallen aus – auch ARD und ZDF betroffen

    Die Mitarbeiter des BR sind im Rahmen des Tarifstreiks dazu aufgerufen, für 24 Stunden die Arbeit niederzulegen. Hintergrund ist eine von den Gewerkschaften geforderte Erhöhung von Gehältern, Honoraren und Gagen.

    BR-Verwaltungsdirektor Albert Frenzel betonte, dass der Sender sein Angebot an einem reinen Teuerungsausgleich orientieren müsse. Als Grund nannte er den seit 2009 nicht mehr erhöhten Rundfunkbeitrag. Ziel sei es, einen weiteren Abbau von Programm und Beschäftigung abzuwenden.

    PS
    https://www.merkur.de/politik/gez-maassen-will-ard-und-zdf-abschaffen-und-loest-damit-debatte-aus-zr-13014932.html
    Hans-Georg Maaßen will ARD und ZDF abschaffen – „Sie sind überflüssig“

  6. #6 von Heimchen am Herd am 23/09/2019 - 21:18

    #5 von CheshireCat am 23/09/2019 – 21:11

    „BR-Streik: Radiosender und Fernsehsendungen fallen aus – auch ARD und ZDF betroffen“

    Von mir aus können die streiken, bis sie schwarz sind, ich werde die nicht vermissen!

    „Hans-Georg Maaßen will ARD und ZDF abschaffen – „Sie sind überflüssig““

    Das sehe ich ganz genauso!