Brandenburg vor der Wahl

  1. #1 von Heimchen am Herd am 30/08/2019 - 17:43

    Was, wenn auch die AfD nicht alle Sorgen und Ängste beseitigen kann? Dann wählen die Leute
    die Linke, oder? Man sollte die Erwartungen nicht zu hoch setzen, sonst ist man nachher enttäuscht!
    Auch die AfD kann keine Wunder vollbringen! Aber auf jeden Fall sind sie ehrlicher und näher am
    Volk als die Altparteien!

    Auch wenn die AfD stärkste Partei wird, so wird sie doch nicht regieren können, dafür sorgen schon
    die Altparteien! Also bleibt leider alles wie bisher!

  2. #2 von Heimchen am Herd am 30/08/2019 - 17:44

    OT

    Der Meinungsthread ist geschlossen, bitte einen neuen! Danke!

  3. #3 von CheshireCat am 30/08/2019 - 21:24

    Nun ist es amtlich.
    DDR BLOCK-PARTEIEN LEBEN WEITER!

  4. #4 von CheshireCat am 30/08/2019 - 21:37

    https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/1191-28-august-2019

    Passend dazu: Der Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung, Thomas Krüger, Sozi, Protestant und Ost- bzw. Mitteldeutscher (nicht alle haben daraus gelernt), verlangt nach mehr politischer Bildung bei Berufstätigen, also nach noch mehr Agitprop, „um der Gefahr des Rechtsextremismus effektiver zu begegnen“ – also um den Arbeitenden ihr falsches Klassenbewusstsein zu nehmen. „Die Problemgruppe Nummer eins sind die berufsaktiven Menschen“, erklärte der Schelm,
    https://www.danisch.de/blog/2019/08/27/die-berufstaetigen-sind-das-problem/#more-30700
    der nach seiner Ausbildung zum Facharbeiter für Plaste- und Elasteverarbeitung keinen Tag mehr wirklich gearbeitet hat, denn die Berufstätigen seien „nicht in formalen Infrastrukturen politischer Bildung eingebunden und haben neben Job und Familie ein relativ geringes Zeitbudget zur Verfügung“.

    Die Gesellschaft ist gerettet, wenn die Satiriker verzweifeln.

  5. #5 von ingres am 30/08/2019 - 21:47

    Steinmeier hat eine bemerkenswerte Äußerung abgelassen. Man muß sich das auf der Zunge zergehen lassen. Er hat angesichts der Wahlen vor der Spaltung des Landes gewarnt. Der volle Wahnsinn. Wie sollen Wahlen ein Land spalten. Da ist es ja Definition, das unterschiedlich gewählt (eben gewählt wird) wird. Wann wird nach Steinmeier denn durch eine Wahl ein Land nicht gespalten, wenn einheitlich gewählt wird? Man solle das Land nicht auseinander treiben. Wie sollen die Wähler das gewährleisten? Man muß sich mal überlegen, das ruft in der Medien keinerlei Reaktion oder gar Verwunderung hervor. Steinmeier kann sich sicher sein, dass niemand merkt welche Ungeheuerlichkeit für eine (angebliche) Demokratie er da abgelassen hat. Es ist keine Überraschung, aber es wir immer dreister:

  6. #6 von ingres am 30/08/2019 - 21:49

    Steinmeier hat eine bemerkenswerte Äußerung abgelassen. Er hat angesichts der Wahlen vor der Spaltung des Landes gewarnt. Der volle Wahnsinn. Wie sollen Wahlen ein Land spalten. Da ist es ja Definition, das unterschiedlich gewählt (eben gewählt wird) wird. Wann wird nach Steinmeier denn durch eine Wahl ein Land nicht gespalten, wenn einheitlich gewählt wird? Man solle das Land nicht auseinander treiben. Wie sollen die Wähler das gewährleisten? Man muß sich mal überlegen, das ruft in der Medien keinerlei Reaktion oder gar Verwunderung hervor. Steinmeier kann sich sicher sein, dass niemand merkt welche Ungeheuerlichkeit für eine (angebliche) Demokratie er da abgelassen hat. Es ist keine Überraschung, aber es wir immer dreister:

  7. #7 von CheshireCat am 31/08/2019 - 15:36

    @#5 von ingres am 30/08/2019 – 21:47

    „Wann wird nach Steinmeier denn durch eine Wahl ein Land nicht gespalten“

    Wenn mit 100% Chulz Mehrkill gewählt wird.

%d Bloggern gefällt das: