Brexit: Johnson macht ernst – hier sein Brief an die Parlamentarier

Die britischen Medien berichten, dass Boris Johnson die Queen bitten wird, das Parlament auszusetzen (“to prorogue Parliament”). Dies würde es wohl unmöglich machen, einen Brexit parlamentarisch zu verhindern und spricht dafür, dass Boris Johnson offensichtlich tatsächlich bereit ist, auch einen ungeordneten Brexit in Kauf zu nehmen. Mehr auf der Achse …

  1. #1 von Heimchen am Herd am 29/08/2019 - 13:15

    „Brexit: Johnson macht ernst – hier sein Brief an die Parlamentarier“

    Ich wünsche Boris Johnson viel Erfolg beim Brexit! England muss sich endlich von der EU-Diktatur
    befreien! Und viele andere Länder sollten England folgen!

  2. #2 von Heimchen am Herd am 29/08/2019 - 13:17

    „Brexit: Johnson macht ernst – hier sein Brief an die Parlamentarier“

    Ich wünsche Boris Johnson viel Erfolg beim Brexit! Und mögen noch viele andere Länder sich
    von der EU-Diktatur befreien!

  3. #3 von Heimchen am Herd am 29/08/2019 - 13:19

    Irgendwie werden die Kommentare sehr langsam weitergeleitet, darum der Doppelkommentar!

  4. #4 von Heimchen am Herd am 29/08/2019 - 13:24

    Johnson legt Parlament lahm – Petition knackt Millionen-Grenze

    Neues Kapitel im Brexit-Chaos: Der britische Premierminister Boris Johnson hat jetzt bis zum 31. Oktober Zeit, um sein Land aus der EU zu führen – am liebsten mit einem No-Deal-Brexit. Jetzt ist er mit seinem Plan durchgekommen, das Parlament für mehrere Wochen lahmzulegen. Alle Informationen zum Brexit-Prozess im News-Ticker von FOCUS Online.

    Opposition will No-Deal-Brexit trotz Zwangspause per Gesetz stoppen

    12.12 Uhr: Die britische Opposition will einen No-Deal-Brexit trotz der von Premierminister Johnson erwirkten Zwangspause des Parlaments per Gesetz verhindern. Das sagte Labour-Politiker Barry Gardiner am Donnerstag in einem BBC-Interview. „Wir werden versuchen, die entsprechende Gesetzgebung in diesem engen Zeitrahmen, den uns die Regierung auferlegt hat, durchzubringen“, so Gardiner.

    Die Abgeordneten haben nur wenige Tage Zeit, um ein entsprechendes Gesetzgebungsverfahren durchzuführen, wenn das Parlament am kommenden Dienstag erstmals nach der Sommerpause wieder zusammentritt. Zwischen dem 9. und 12. September soll die laufende Sitzungsphase beendet werden. Alle bis dahin nicht abgeschlossenen Gesetzgebungsverfahren verfallen dann. Ein zweites Zeitfenster im Oktober ist ähnlich eng. Angesichts der vielen Hürden im Gesetzgebungsverfahren ist es kaum möglich, ein Gesetz in dieser kurzen Zeit zu verabschieden.

    https://www.focus.de/politik/ausland/um-plaene-der-opposition-zu-durchkreuzen-johnson-legt-parlament-lahm-petition-knackt-millionen-grenze_id_11078486.html

    Das war ein sehr guter Schachzug von Boris Johnson, mal sehen, ob er damit durchkommt!

  5. #5 von CheshireCat am 29/08/2019 - 21:22


    Trump: „Der Boris, der wird euch allen zeigen, wo der Hammer hängt!“

    Ob sich Boris nicht verkalkuliert hat, wie Salvini…?