Es riecht nach Wahlkampf

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat einen harten Umgang mit syrischen Asylbewerbern angekündigt, die nach ihrer Flucht zu privaten Zwecken dorthin zurückkehren. „Wer als syrischer Flüchtling regelmäßig in Syrien Urlaub macht, der kann sich ja nicht ernsthaft darauf berufen, in Syrien verfolgt zu werden“, sagte Seehofer der „Bild am Sonntag“. „Dem müssen wir seinen Flüchtlingsstatus entziehen.“
weiter bei Epoch Times

  1. #1 von Lomar am 19/08/2019 - 14:22

    Miau…
    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Bettvorleger

  2. #2 von CheshireCat am 19/08/2019 - 21:32

    1 SYRER RAUS* 100 NEGER REIN

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article198623605/Nach-Open-Arms-Merkel-fordert-staatlich-organisierte-Seenotrettung.html
    Merkel fordert staatlich organisierte Seenotrettung

    #https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/nach-kanzlerin-merkel-auch-seehofer-fuer-staatlich-organisierte-seenotrettung-16337159.html
    Nach Kanzlerin Merkel:
    Auch Seehofer für staatlich organisierte Seenotrettung im Mittelmeer

    *Soweit man Vollhorst kennt, wird nichts passieren.

  3. #3 von Heimchen am Herd am 19/08/2019 - 21:42

    „Es riecht nach Wahlkampf“

    So ist es!
    Und nach der Wahl ist wieder alles vergessen!