Vatikan gegen Gendergaga

Der Vatikan warnt vor der „Auslöschung“ der Geschlechter. Die freie Geschlechterwahl nennt der Kirchenstaat einen Ausdruck „momentaner Sehnsüchte“. Kritiker sind entsetzt und verorten die katholische Kirche im Mittelalter. weiter bei RT

  1. #1 von Lomar am 16/06/2019 - 08:58

    Frag mich eh, warum man heutzutage noch nicht seinen Hund heiraten kann. Alles andere ist doch mittelalterlich.

  2. #2 von CheshireCat am 16/06/2019 - 14:48

    „Kritiker sind entsetzt und verorten die katholische Kirche im Mittelalter.“

    Die Kritik ist unberechtigt.
    Die katholische Kirche wimmelt von Schwulen / Pädophilen, was linksgrün-progressiv ist.

    https://www.zeit.de/gesellschaft/2019-02/homosexualitaet-katholische-kirche-vatikan-frederic-martel
    Katholische Kirche: Hass auf Schwule nach außen, Homophilie im Innern

    Im Herzen der katholischen Weltkirche herrschen Bischöfe, die Homosexualität offiziell ablehnen und unterdrücken, aber selbst homosexuell sind. Diese Doppelmoral ist nach Ansicht des französischen Journalisten und Autors Frédéric Martel einer der Hauptgründe für das funktionierende Macht- und Schweigekartell innerhalb des Vatikans. Und ein Schlüssel für die anderen großen Probleme der Kirche: den sexuellen Missbrauch, das Festhalten am Zölibat, den Kampf gegen Kondome, die Frauenfeindlichkeit und den Priestermangel…

  3. #3 von CheshireCat am 16/06/2019 - 14:49

    https://www.gaytravel4u.com/event/tel-aviv-gay-pride/
    Tel Aviv Gay Pride 2019


    WO SIND DIE ORTHODOXEN, WENN MAN SIE WIRKLICH BRAUCHT?

  4. #4 von CheshireCat am 16/06/2019 - 14:52

    *https://www.gaytravel4u.com/event/tel-aviv-gay-pride/
    Tel Aviv Gay Pride 2019


    WO SIND DIE ORTHODOXEN, WENN MAN SIE WIRKLICH BRAUCHT?

  5. #5 von Heimchen am Herd am 16/06/2019 - 22:11

    „Vatikan gegen Gendergaga“

    Da bin ich ausnahmsweise mal einer Meinung mit dem Papst! Ansonsten kann man den Papst
    vergessen!