Abscheuliches Verbrechen in Bremen

In einer Moschee in der Bremer Innenstadt wurden am Samstag etwa 50 Exemplare des Korans zerrissen. Nach dem Zentralrat der Muslime haben auch mehrere Bremer Politiker die Übergriffe scharf verurteilt. Einzelheiten zu dem entsetzlichen Vorfall im Weser-Kurier …

  1. #1 von Lomar am 13/06/2019 - 13:49

    Na Vorsicht mit den ganz großen Geschützen. Wer hat denn Zutritt zu Koranen und Toiletten?
    Vielleicht waren es ja Muslime, die in Syrien oder dem Irak großes Leid durch den Islam erdulden mussten. Außerdem habe ich auch noch nie jemanden vernommen, der vor Hass auf das Christentum gewarnt hat, wenn wieder mal eine Kirche geschändet wurde. Immerhin steht die Moschee in Bremen noch, was man von vielen Kirchen im islamischen Bereich und teilweise auch schon hierzulande nicht mehr sagen kann.

  2. #2 von Heimchen am Herd am 13/06/2019 - 20:54

    „Abscheuliches Verbrechen in Bremen“

    Das ist genauso abscheulich, wie die zahlreichen Kirchenschändungen durch Moslems, bloß darüber wird geschwiegen! Warum eigentlich?

  3. #3 von CheshireCat am 14/06/2019 - 00:33

    „Abscheuliches Verbrechen“

    https://www.bild.de/regional/hannover/hannover-aktuell/fluechtlingshelferin-72-leitete-fremdenfeindliche-whatsapp-weiter-62529728.bild.html###wt_ref=http%3A%2F%2Fwww.politikversagen.net%2F&wt_t=1560335631371

    Hannover – Sie kümmert sich vorbildlich um eine syrische Familie, hilft den Kindern im Unterricht, zeigt der Mutter Eintopf-Rezepte.

    Jetzt sitzt Flüchtlingshelferin Christa Funk (72) vorm Amtsgericht Neustadt. Ausgerechnet ihr wirft die Staaatsanwältin Volksverhetzung vor.

    Das war passiert: Die Rentnerin bekam im März 2018 eine WhatsApp in der jemand über Moslems herzog. Die leitete die 72-Jährige ihren beiden Kindern und zwei Bekannten weiter, verbunden mit einem Appell für mehr Integration.

    Das Problem: Eine der Bekannten zeigte der Polizei nur den Hass-Text. Und die sah darin eine Verbreitung volksverhetzender Schriften.

    *Denunzition der Denunzianten*
    *karma is a bitch*

    (PI-Fund)

  4. #4 von soulsaverinfo am 14/06/2019 - 11:28

    Abscheuliches Verbrechen? Nein, höchstens eine unnötige Verschwendung, denn die verfluchten Drecksbücher hätte man zumindest zum Feuer machen oder zum Ar..h abwischen gebrauchen können.