Wenn eine Regierung Probleme löst, statt sie zu schaffen

Bericht bei WELT

  1. #1 von Heimchen am Herd am 23/05/2019 - 22:34

    „Nancy Pelosi nennt Trumps Fokus „herablassend“

    Bereits vor der Präsentation der geplanten Reform kritisierte die demokratische Vorsitzende des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, Trumps Fokus auf leistungsorientierte Einwanderung als herablassend – denn Familien würden auch Leistungen erbringen.“

    Ja, die Leistungen von Moslemfamilien sind Kinder, Kinder, Kinder…!

  2. #2 von Axel Kuhlmeyer am 24/05/2019 - 08:59

    test

  3. #3 von Axel Kuhlmeyer am 24/05/2019 - 10:13

    Eine Regierung, die Probleme schafft, verhält sich vollkommen rational (in ihrem Sinne).

    Was ist ein Arzt ohne Krankheiten? Woher kommt sein Geld?
    Was ein Zahnarzt, dessen Zielkunden über perfekte Zähne verfügen?
    Sie verdienen an der Krankheit!

    Im alten China wurden Ärzte daher nach Ablauf des Jahres vergütet. Und nur dann, wenn sie nicht notwendig waren.

    Nach dieser Logik ist deutlich, in wessen Namen Politiker aktiv sind, heute.
    Ein weiser Mann bemerkte, zur seelisch-geistigen Natur des Politikers befragt:
    Zu allem unfähig, außer Schwatzhaftigkeit. Korrupter Kern.
    Kriminelle Karriere durch politische abgewendet. Similare Charakterstruktur.

  4. #4 von Axel Kuhlmeyer am 24/05/2019 - 20:01

    Bis vor wenigen Jahren-
    vor Merkel – wurde jährlich eine Befragung im demokratischen Sektor Deutschlands durchgeführt:

    Welche Berufsgruppe erweist sich der Hochachtung der Bevölkerung entgegen der niederträchtigen?

    Regelmäßig wurde der Berufsstand der Politiker an der letztmöglichen Stelle eingeordnet:

    Nach den dunkel eingeordneten Berufsgruppen der WC Fliegen und Sexarbeitern wurden
    regelmäßig Politiker an der letzten Stelle verwahrt.

    Warum werden diese Befragungen seit Merkel nicht mehr erhoben?