Machtlos gegen Verbrecher-Clans?

Deutschland kriegt seine Clans nicht in den Griff. Das Problem: Die kriminellen Grossfamilien haben keine Angst vor dem Rechtsstaat
Mittlerweile geht der Staat strenger gegen kriminelle Grossfamilien vor – mit bescheidenem Erfolg. Dabei gibt es im Problembezirk Neukölln durchaus Pläne, wie man die Clans wirksam bekämpfen könnte. weiter bei NZZ

  1. #1 von 733 Kriminalstatistiken am 08/05/2019 - 20:25

    Jetzt schon 733 Kriminalstatistiken + dutzende Verbrechenskarten und Listen!

    https://luegenpresse2.wordpress.com/2016/10/16/statistiken-die-politiker-und-presse-immer-wieder-leugnen/

    Vor den Wahlen REBLOGGEN und VERBREITEN!

  2. #2 von CheshireCat am 08/05/2019 - 23:41

    „Machtlos gegen Verbrecher-Clans?“

    Es gibt wirksame Maßnahmen und die Regierung bleibt nicht untätig:

    https://www.welt.de/politik/article192948725/Polygamie-Einbuergerung-bleibt-trotz-Mehrehe-moeglich.html
    Polygamie
    Einbürgerung bleibt trotz Mehrehe möglich

    Die Bundesregierung hat ein Einbürgerungsverbot für Ausländer, die in Mehrehe leben, aus einem Gesetzentwurf gestrichen.

    *Inshallah!*

  3. #3 von CheshireCat am 08/05/2019 - 23:56

    Fortsetzung #1 von CheshireCat am 08/05/2019 – 23:41

    Weitere wirksame Maßnahmen:

    https://www.focus.de/politik/sicherheitsreport/pilotprojekt-von-regierung-und-bamf-programm-soll-gefluechtete-legal-nach-deutschland-bringen-buerger-sollen-ihnen-dabei-helfen_id_10676431.html
    Programm von Regierung und BAMF:
    Pilot-Projekt bringt Geflüchtete legal nach Deutschland – Bürger können dabei helfen

    Die Bundesregierung startet deswegen ein Programm, mit dem 500 Geflüchtete legal nach Deutschland geholt werden können. Ehrenamtliche sollen bei der Integration helfen und ihnen zu Beginn die Miete in Deutschland zahlen.

    Mentoren zahlen Miete für die Geflüchteten
    Dafür müssen sich die Mentoren auch verpflichten, für mindestens zwei Jahre eine Wohnung für die Geflüchteten zu zahlen. Die Miete orientiert sich am örtlichen Sozialhilfesatz und wird im Voraus auf ein gesondertes Konto eingezahlt.

    Bislang ist das Interesse an der ehrenamtliche Mentoren noch sehr gering. Nur einen Interessenten gebe es bislang – die evangelisch Kirche.

    WO SIND DIE GUTEN, WENN MAN SIE MAL ZUR KASSE BITTEN WILL?!