Zum Schluss wird der deutsche Wald verscherbelt

Weil das Reich der Mitte quasi leergerodet ist, deckt China seinen Holzbedarf mehr und mehr im Ausland. Dabei geht es nicht zimperlich vor. Ganze Wälder wechseln zu Spitzenpreisen den Besitzer. Nicht nur die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald ist entsetzt. weiter bei WELT

  1. #1 von Axel Kuhlmeyer am 12/04/2019 - 10:01

    Der Ausverkauf Deutschlands findet auf allen denkbaren Ebenen statt. „Wir faffen faff“ ist doch nur mit letztem Einsatz und Ausverkauf der Zukunft möglich (vergl. der Kampf um Berlin 1945).

    Das Merkelsyndikat nebst Schariapartei ist hier das verbrecherischste System aller Zeiten in Aktion. Vergleichbar mit dem Hitlerfaschismus. Wenn die Auswirkungen der Politik bisher und in der fernen Zukunft in Betracht gezogen werden.
    Die Wahrheit wird an das Tageslicht kommen. Auch und gerade wenn dies momentan die korrumpierte Verschwörung zu hindern versteht.

    So war es Gang und Gebe schon als deren Vorgänger SED und NSDAP am Ruder waren.
    Deutschland ist genial darin, sich selbst zu vernichten. Nuancen – und abwechslungsreich.
    Und immer wieder darin, zu verkennen, was sich alles an Psychopathen nach oben eifert.

  2. #2 von Heimchen am Herd am 12/04/2019 - 18:48

    „Zum Schluss wird der deutsche Wald verscherbelt“

    Was sagen denn die Klimaapostel dazu? Ist es denen egal?

    Wir brauchen den Wald zum Atmen!

  3. #3 von CheshireCat am 13/04/2019 - 01:19

    „Chinesen kaufen in Deutschland ganze Wälder

    Weil das Reich der Mitte quasi leergerodet ist, deckt China seinen Holzbedarf mehr und mehr im Ausland. Dabei geht es nicht zimperlich vor. Ganze Wälder wechseln zu Spitzenpreisen den Besitzer. Nicht nur die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald ist entsetzt.“

    DISKRIMINIERUNG!
    Chinesen müssen Spitzenpreise in Deutschland zahlen
    während Mehrkill-Gäste aus Afrika, Orient und Zigeunien alles geschenkt bekommen und noch Geld kriegen.

    RAAASSISMUS!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

%d Bloggern gefällt das: