Verletzte nach arabischem Angriff auf Israel

Netanyahu bei Trump in Washington:

LIVE: Israels Luftwaffe schlägt zurück

  1. #1 von Heimchen am Herd am 25/03/2019 - 17:31

    7 Verletzte bei einem Gaza-Raketenangriff auf Tel-Aviv
    von Ulrich W. Sahm und FJ

    GAZA/TEL AVIV, 25.03.19 – Am Mittwochmorgen wurde eine Rakete aus dem Gazastreifen in Richtung des Landeszentrums Israels abgeschossen. Rettungsmannschaften berichteten von einem getroffenen Wohnhaus in der Ortschaft Mischmeret, im Norden von Tel Aviv. Bei dem Angriff wurden sieben Menschen verletzt, darunter zwei Kleinkinder. In der ganzen Region wurden Tausende Menschen durch die Sirenen geweckt. Die Terrorgruppe Hamas behauptete, dass die Rakete versehentlich abgeschossen worden sei, als Hamas-Kämpfer sie für einen späteren Beschuss Israels justierten. Am 14. März hatte es den ersten palästinensischen Raketenangriff auf die Region um Tel Aviv seit dem Gaza-Krieg 2014 gegeben. Daraufhin hatte Israels Luftwaffe rund 100 militärische Ziele in der Küsten-Enklave bombardiert. Damals hieß es, die Rakete sei durch einen Blitz ausgelöst worden.

    Der Konflikt mit Gaza steht kurz vor der Eskalation

    Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums erklärte im Rundfunk, dass noch unbekannt sei, wer genau die Rakete abgeschossen hat, die Hamas oder eine radikale Splittergruppe. Für Israel gelte jedoch die Regel, dass allein die Hamas-Partei Verantwortung trage, weil sie im Gazastreifen herrsche. Entsprechend werde es einen Gegenschlag auf Einrichtungen der Hamas geben. Die IDF rief Reservisten ein und verstärkte die Truppen an der Gazagrenze, um sich auf eine Eskalation vorzubereiten. Es handelt sich dabei um über 1000 zusätzliche Soldaten. Die Kinder in Gemeinden nahe der Grenze wurden aufgrund einer möglichen Auseinandersetzung früher nach Hause geschickt.

    Netanjahu: „Wir werden mit Nachdruck reagieren“

    Der israelische Verteidigungsminister und Premierminister Benjamin Netanjahu wurden in Washington augenblicklich von dem Raketenbeschuss auf das Landesinnere informiert. „Vor ein paar Minuten habe ich eine Sitzung mit dem Stabschef [der IDF], dem Leiter des Shin Bet und dem nationalen Sicherheitsberater beendet“, sagte Netanjahu in einem hastig veröffentlichten Video aus Washington. „Dies war ein krimineller Angriff auf Israel und wir werden mit Nachdruck reagieren“. Der Konflikt mit der im Gazastreifen herrschenden Hamas hatte sich in den letzten Wochen wieder verschärft. An der Grenze kommt es täglich zu gewaltsamen Protesten. In den letzten Tagen kam es zu mehreren Verletzten aufseiten der Demonstranten. Militante Palästinenser hätten zuvor Flugkörper mit Sprengsätzen nach Israel geschickt und Soldaten an der Grenze mit Sprengsätzen beworfen.

    https://www.fokus-jerusalem.tv/2019/03/25/7-verletzte-israelis-nach-einem-raketenangriff-aus-gaza/

    „Die Terrorgruppe Hamas behauptete, dass die Rakete versehentlich abgeschossen worden sei, als Hamas-Kämpfer sie für einen späteren Beschuss Israels justierten.“

    DAS sagt alles! Israel, macht die Hamas endlich platt!

  2. #2 von DFens am 25/03/2019 - 17:35

    Hier zum Thema die Frechheit des Tages:

    Die Bundesregierung verurteilte den Raketenangriff auf Israel „auf das Schärfste“ und rief angesichts der Eskalation alle Seiten zur Zurückhaltung auf. Ein Sprecher des Auswärtigen Amtes warnte vor „einer immer schwerer zu kontrollierenden Situation“.

    Unglaublich. Das Maas-Ministerium besitzt die Dreistigkeit, alle Seiten zur Zurückhaltung aufzurufen. Haben die den Verstand verloren? Das war ein Angriff!!! Als Reaktion darauf soll dann die Devise „Zurückhaltung“ gelten? Genau dadurch würde die Situation vor Ort erst recht und von mal zu mal immer schwerer zu kontrollieren sein. Dieser Angriff erfordert eine klare und unmissverständliche Reaktion. So geht das! So macht man das! Ich weiß, dass die IDF das weiß. Die Jungs und Mädels dort werden eine angemessene Antwort geben. Maas & Co. haben gefälligst ihre Klappe zu halten!

  3. #3 von Heimchen am Herd am 25/03/2019 - 17:38

    Trump unterschreibt, dass Golanhöhen anerkannt werden

    US-Präsident, Premierminister Netanyahu, veranstaltet eine gemeinsame Pressekonferenz im Weißen Haus, als Trump eine Exekutivordnung unterzeichnet, die Golan als israelisch anerkennt.

    *https://www.youtube.com/watch?v=BPz-g5NhC0A

    US-Präsident Donald Trump und der israelische Premierminister Binyamin Netanyahu hielten am Montagnachmittag im Weißen Haus eine gemeinsame Pressekonferenz ab.

    Die beiden Führer trafen sich, als Präsident Trump sich darauf vorbereitete, einen Exekutivbefehl zu unterschreiben, der die Souveränität Israels auf den Golanhöhen offiziell anerkennt.

    Als er sich setzte, um die Bestellung zu unterschreiben, sagte Trump, die Tat sei „lange in der Herstellung. Es hätte vor vielen Jahrzehnten stattfinden sollen.“

    Trump sagte, dass das Bündnis zwischen den USA und Israel „niemals stärker war“.

    „In diesem Moment steht die amerikanische Botschaft stolz in Jerusalem, der Hauptstadt, die die Juden gegründet haben. Sie wollten die Botschaft viele, viele Jahre, viele Jahrzehnte und offen durch viele Präsidenten. Und wir haben es geschafft“, sagte Trump.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/260883

    Was für ein historischer Tag für Israel und die USA!
    Trump steht zu Israel, wie kein anderer Präsident vor ihm, er ist ein Glücksfall für Israel!
    Obama wird sich schwarz ärgern! 🙂

  4. #4 von DFens am 25/03/2019 - 17:42

    Ich kann mich gar nicht beruhigen. Ich bin auf 180! Wie bitteschön sieht denn die Zurückhaltung der Pallis aus, wenn Israel, nachdem es angegriffen wird, sich zurückhalten würde? Junge, der Maas und seine Bundesgenossen sind doch völlig gestört.

  5. #5 von Heimchen am Herd am 25/03/2019 - 17:54

    „Netanjahu: „Wir werden mit Nachdruck reagieren“

    So ist es richtig, nur diese Sprache verstehen die Terroristen!
    Maas hat überhaupt nichts zu melden, dieser Wicht wird doch gar nicht ernst genommen von
    Israel und das ist auch gut so!

  6. #6 von Heimchen am Herd am 25/03/2019 - 18:02

    Be’er Sheva ordnet die Eröffnung von Schutzräumen an

    Der Bürgermeister Rubik Danilovich von Be’er Sheva hat die Einrichtung von Sicherheitsunterkünften in der ganzen Stadt angeordnet, nachdem ein Angriff der israelischen Streitkräfte in Gaza als Vergeltung für den Raketenangriff auf Moshav Mishmeret am heutigen Morgen stattgefunden hatte.

    https://www.israelnationalnews.com/News/Flash.aspx/452208

  7. #7 von Heimchen am Herd am 25/03/2019 - 18:04

    Keine Schule in der Region Hof Ashkelon am Dienstag

    Der Regionalrat von Hof Ashkelon (Küste von Ashkelon) nördlich von Gaza hat beschlossen, den Unterricht morgen angesichts der Sicherheitslage in der Region abzusagen.

    https://www.israelnationalnews.com/News/Flash.aspx/452209

  8. #8 von Heimchen am Herd am 25/03/2019 - 18:05

    Khan Younis traf israelische Luftangriffe

    Die südliche Gaza-Stadt Khan Younis wurde nach einem Raketenangriff auf Moshav Mishmeret am Montagmorgen von den israelischen Streitkräften getroffen, so Channel 13 Television .

    https://www.israelnationalnews.com/News/Flash.aspx/452211

  9. #9 von Heimchen am Herd am 25/03/2019 - 18:07

    Quellen aus Gaza: IDF trifft Regierungsbüro.

    https://www.israelnationalnews.com/News/Flash.aspx/452213

    Volltreffer!

  10. #11 von Heimchen am Herd am 25/03/2019 - 18:17

    IDF greift geheimes Hamas-Hauptquartier an

    Das Sprecherbüro der israelischen Streitkräfte berichtet, dass Kampfflugzeuge eine dreistöckige Struktur in der Gaza-Ortschaft Sabra angegriffen hätten.

    Die IDF sagte, es sei ein geheimes Hauptquartier der Hamas-Terrororganisation, die der allgemeinen Sicherheit, dem allgemeinen Geheimdienst und dem militärischen Geheimdienst der Hamas dient.

    https://www.israelnationalnews.com/News/Flash.aspx/452215

  11. #12 von Heimchen am Herd am 25/03/2019 - 18:32

    IDF-Sprecher auf Arabisch: „Hamas ist für alles verantwortlich“

    IDF-Sprecher Avihai Edri in arabischer Sprache an die Bewohner von Gaza: ‚IDF wird angemessen reagieren; Hamas ist für alles verantwortlich. ‚

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/260886

  12. #13 von Heimchen am Herd am 25/03/2019 - 18:34

    Quellen aus Gaza: IDF trifft im Norden Gazas

    Quellen aus Gaza berichteten am Montagabend, dass die israelischen Streitkräfte die Stadt Beit Hanoun und andere Teile des nördlichen Gazas angegriffen hätten.

    https://www.israelnationalnews.com/News/Flash.aspx/452221

  13. #14 von Heimchen am Herd am 25/03/2019 - 18:36

    Sharon Städte ordnen Öffnung von Schutzräumen

    In einer gemeinsamen Bewertung der Bürgermeister von Herzlia, Kfar Saba, Ra’anana und Hod Hasharon in der Gegend von Sharon nördlich von Tel Aviv wurde beschlossen, die öffentlichen Schutzhütten zu eröffnen.

    https://www.israelnationalnews.com/News/Flash.aspx/452222

  14. #15 von Heimchen am Herd am 25/03/2019 - 18:37

    IDF schlägt Innenbüro der Hamas vor

    Die israelischen Streitkräfte sagten am Montagabend, dass sie derzeit das innere Sicherheitsbüro der Hamas im Stadtteil Rimal in Gaza treffen.

    Details folgen.

    https://www.israelnationalnews.com/News/Flash.aspx/452224

  15. #16 von Heimchen am Herd am 25/03/2019 - 18:38

    PM auf dem Weg zum Flughafen

    Premierminister Binyamin Netanyahu hat das Weiße Haus auf dem Weg zum Flughafen verlassen, um nach Hause zu kommen, um sich mit dem neuesten Sicherheitsvorfall zu befassen.

    https://www.israelnationalnews.com/News/Flash.aspx/452218

    Der Chef kommt nach Hause! 😉

  16. #17 von Heimchen am Herd am 25/03/2019 - 19:02

    Netanya eröffnet Sicherheitsunterkünfte

    Netanya hat sich vor dem Hintergrund der Sicherheitslage entschieden, die Sicherheitsunterkünfte der Stadt zu eröffnen.

    https://www.israelnationalnews.com/News/Flash.aspx/452225

  17. #18 von DFens am 25/03/2019 - 19:12

    Zur Entscheidung von Präsident Trump zum Golan: Der Golan gehört zur Existenzsicherung Israels. Auch die Vorgänger von Donald John Trump wussten es die ganze Zeit. Die hatten aber keinen Mumm, den notwendigen Schritt zu gehen. Gilt übrigens auch für die Hauptstadtfrage. Eine mutige und richtige Entscheidung, welche der Realität vor Ort Rechnung trägt. Der Golan als Raketenabschussrampe und Stellungsraum für Angriffe auf Israel ist für die Terroristen nun passé bzw. ein heißes Pflaster. Unsere Iran-Freunde in Berlin-Mitte ignorieren das. Die kuscheln lieber mit den Mullahs oder schonen die Hamas.

    Ich war im Herbst 2016 während der Trump-Rally für ein paar Tage in den USA. Dort war ich bei der Wahlkampfveranstaltung in Cincinnati / Ohio live dabei. Link unten (knapp zwei lohnende Minuten). Legendär wurde diese Rally, weil dort die gegen Trump hetzenden Mainstream-Medien fertig gemacht wurden. Zum einen hat es auch mir Spaß gemacht, diese Typen auszubuhen und deren doofe Gesichter zu sehen. Zum anderen war deutlich zu spüren, dass Trump der richtige Mann zur richtigen Zeit ist. Werde ich nie vergessen.

  18. #19 von Heimchen am Herd am 25/03/2019 - 19:18

    #18 von DFens am 25/03/2019 – 19:12

    „Zum anderen war deutlich zu spüren, dass Trump der richtige Mann zur richtigen Zeit ist.“

    Pompeo: Möglicherweise wurde Trump von G’tt geschickt, um Israel zu helfen

    US-Außenminister Mike Pompeo schlug vor, dass Präsident Donald Trump möglicherweise von Gott zum Schutz Israels gesandt wurde.

    In einem Interview mit dem Christian Broadcasting Network wurde gefragt, ob er der Meinung sei, dass „Präsident Trump jetzt für eine solche Zeit angehoben wurde, genau wie Königin Esther, um zu helfen, das jüdische Volk vor der iranischen Bedrohung zu retten“ – ein Hinweis auf die Geschichte hinter dem Purim-Urlaub und zu den heutigen Beziehungen zwischen dem Iran und Israel – Pompeo sagte: „Als Christ glaube ich, dass das möglich ist.“

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/260774

    Ich glaube, da hat Pompeo ein bisschen zu dick aufgetragen! 😉

  19. #20 von DFens am 25/03/2019 - 19:50

    #19 von Heimchen am Herd am 25/03/2019 – 19:18

    Worum geht es bei der Gerechtigkeit Gottes? Selbstverständlich ist es möglich. Gott handelt nun mal durch Menschen. Wie denn sonst? Das ist eine einfache, nüchterne, oft zur Kenntnis gebrachte, biblische Wahrheit. Ich bin kein Spökenkieker und schon gar kein Eiferer. Mit personellen Zuordnungen dieser Art halte ich mich auch sehr zurück. Ich mache so etwas auch nicht. Die alttestamentliche Botschaft gilt jedoch glasklar: Wer Israel bekämpft, bekämpft Gott. Und warum nicht ein wenig Theologie? „Denn wer euch antastet, tastet meinen Augapfel an“ heißt es in Sach 2, 12. Der Augapfel ist sehr empfindlich, und so empfindlich reagiert Gott, wenn jemand Israel angreift. So ist das nun mal.

  20. #21 von Heimchen am Herd am 25/03/2019 - 19:59

    #20 von DFens am 25/03/2019 – 19:50

    „Gott handelt nun mal durch Menschen.“

    Und womit haben wir Angela Merkel verdient? Warum tut Gott uns das an?
    Ist Angela Merkel die Strafe Gottes?

    Fragen über Fragen!

  21. #22 von Heimchen am Herd am 25/03/2019 - 20:28

    Leiter der iranischen Rundfunkbehörde:

    Iraner ersetzen Juden als G’ttes auserwähltes Volk
    Abdolali Ali-Asgari, Leiter des IRIB, der iranischen Rundfunkbehörde, erklärt, Juden seien einmal die „auserwählten Leute“ gewesen, seien sie abgelöst worden.

    Der Chef der iranischen Rundfunkbehörde (IRIB), Abdolali Ali-Asgari, sprach über Überlegenheit und große Nationen und sagte, dass G-td in der Antike dem jüdischen Volk Überlegenheit verlieh, das iranische Volk – die Landsleute von Salman, dem persischen Gefährten – „die schwere Last der Wahrheit und des Fortschritts in der Welt zu tragen“, nachdem die Juden „weltliche Ornamente verfolgten und sich zu Unrecht benahmen“.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/260881

    Die Juden sind Gottes auserwähltes Volk und das ist auch gut so!

  22. #23 von DFens am 25/03/2019 - 20:38

    #21 von Heimchen am Herd am 25/03/2019 – 19:59

    Theologisch betrachtet ist Gott in seinen Entscheidungen souverän. Als seine Geschöpfe sind wir es aber auch. Wir haben die Wahl!

    😉

  23. #24 von Heimchen am Herd am 25/03/2019 - 21:01

    #23 von DFens am 25/03/2019 – 20:38

    „Wir haben die Wahl!“

    So ist es!
    Es liegt an uns, für müssen uns endlich von unseren Fesseln befreien, mit Gottes Hilfe!

  24. #25 von Heimchen am Herd am 25/03/2019 - 21:38

    Antwort der EU auf Raketen gegen Israel: „Muss sofort aufhören“

    Die Europäische Union sagt „Raketenangriffe“, „andere gewalttätige Aktionen oder Provokationen“ aus dem Gazastreifen „müssen sofort aufhören“.

    Die Europäische Union gab eine Erklärung zu den jüngsten Entwicklungen in und um Gaza ab und wünschte den Verletzten eine schnelle Genesung. „Raketenangriffe aus Gaza und andere gewalttätige Aktionen oder Provokationen durch palästinensische Militante in Gaza müssen sofort aufhören“, erklärte die Brüsseler Erklärung. „Die Europäische Union bekräftigt ihr grundlegendes Bekenntnis zur Sicherheit Israels .

    „Nach der israelischen Reaktion muss jetzt die erste Priorität für alle die Deeskalation und maximale Zurückhaltung sein, um wieder Ruhe zu schaffen und das Leben israelischer und palästinensischer Zivilisten zu schützen. Die EU bekräftigt ihre uneingeschränkte Unterstützung „Die Bemühungen Ägyptens und der Vereinten Nationen, Spannungen abzubauen und die Lage der Menschen in Gaza zu mildern“, schloss das Communique der Europäischen Union.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/260895

    Diese Heuchler sollten lieber ihren Mund halten und Israel nicht ständig in den Rücken fallen!