Schröders Laudatio für Erdogan

Am 3. Oktober 2004 hielt der damalige sozialdemokratische Bundeskanzler Gerhard Schröder eine Laudatio für Recep Tayyip Erdoğan, den damaligen türkischen Ministerpräsidenten, der von ihm “Die Quadriga” in Empfang nehmen durfte. Mit dieser Auszeichnung war der Nationalislamist Erdoğan mit Wurzeln in der Millî Görüş Bewegung, der damit in ideologischer Hinsicht sein Leben lang der Muslimbruderschaft zuzurechnen war, zum “Europäer des Jahres” gekürt worden. weiter bei Freiheit oder Scharia

  1. #1 von carambolage am 25/03/2019 - 22:21

    Unglaublich wie blöd oder korrupt unsere Eliten waren und sind.

  2. #2 von CheshireCat am 25/03/2019 - 23:42

    Habt Mitleid mit Gerd.

    Er kollektioniert (Ehe)Frauen,

    Gerhard Schröder und seine neue Frau Soyeon Schröder-Kim. Foto: Daniel Karmann/dpa

    und das ist eine sehr kostspielige Leidenschaft.

    Deshalb muss er jeden Auftrag, der Geld bringt, nehmen.
    (In puncto Käuflichkeit unterscheidet er sich aber nicht von den anderen Spezialdemokaraten).