Archiv für Februar 2019

AfD erfolgreich vor Gericht

Der Verfassungsschutz darf die AfD nicht als Prüffall bezeichnen. Das Verwaltungsgericht Köln untersagte der Behörde diese Bezeichnung der Partei. Damit hatte ein Eilantrag der AfD Erfolg. Das Bundesverfassungsschutzgesetz enthalte keine Rechtsgrundlage für die öffentliche Bekanntmachung, dass eine Partei ein sogenannter Prüffall sei, teilte das Gericht mit. weiter bei ZEIT

4 Kommentare

Dänemark macht es vor

Wie verdreht die Medien sind, beweist einmal mehr die hypernervöse Frankfurter Rundschau, wenn sie über eine Konkretisierung der dänischen Ausländerpolitik aufgeregt titelt: „Dänemark will nur noch abschieben“ und seinen Artikeltext dazu so einleitet: „Keine Integration, stattdessen schnellere Abschiebungen.“

weiter bei Tichys Einblicke

3 Kommentare

Zeugen gegen das Opfer gesucht

Weil er im Essener Hauptbahnhof mehrere Personen rassistisch beleidigt haben soll, wurde ein 43-Jähriger zu Boden gerissen und schwer verletzt.

Ein 43-Jähriger ist am frühen Sonntagmorgen auf dem Vorplatz des Essener Hauptbahnhofs zu Boden gerissen worden. Dabei erlitt der Mann offenbar eine Gehirnerschütterung und musste in eine Klinik eingeliefert werden. Als die Bundespolizei gegen 5 Uhr eintraf, lag der Mann am Boden und unbeteiligte Zeugen leisteten erste Hilfe. (…)

(…) Zeugen oder Personen, die der 43-Jährige rassistisch beleidigte, werden gebeten, sich bei der Bundespolizei zu melden, unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000

Lesen bei WAZ

2 Kommentare

Unbegreiflich …

4 Kommentare

Live: Pegida in Dresden

13 Kommentare

Grüner Staatsbesuch im Görlitzer Park

Doch diesmal funktionierte Berlin in schwäbischer Perfektion: Die Polizeiführung setzte Beamte der Brennpunktstreife ein, um den Görlitzer Park vor dem Besuch zu räumen. Dabei legten sie eine Gründlichkeit an den Tag, die an schwäbische Häuslebewohner in ihrer Kehrwoche erinnerte.

Palmer bekam keinen Drogendealer zu sehen. Wie die B.Z. erfuhr, waren zehn Beamte für den Stippvisite abgestellt. Um 10.10 Uhr verscheuchten sie die Drogendealer aus dem Park, 50 Minuten später betrat Palmer den kriminalitätsbelasteten Ort in besenreinem Zustand.

Bericht bei Berliner Zeitung

6 Kommentare

Hätten Sie´s gewusst?

4 Kommentare