Archiv für Februar 2019

Gestern beim Bundesparteitag der AfD

7 Kommentare

Frankfurt: Hotels nicht mehr ausreichend, Flüchtlinge beziehen jetzt luxuriöse Neubauten

Während in anderen Kommunen Flüchtlingsunterkünfte leer stehen, werden in Frankfurt luxuriöse Neubauten für Migranten errichtet. Und nicht nur das. Auch in 34 Hotels, die im gesamten Stadtgebiet gegenwärtig angemietet werden, können es sich illegal nach Deutschland eingereiste Zuwanderer in Zukunft gut gehen lassen. Mehr bei anonymousnews …

5 Kommentare

Berlins tiefer Staat

3 Kommentare

Was das ZDF vor 13 Jahren noch berichten durfte

3 Kommentare

Protest in Paris, 15. Woche

9 Kommentare

Schwerer Verdacht gegen Behörden

Die deutschen Sicherheitsbehörden haben offenbar einen engen Vertrauten des Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri abschieben lassen, um dessen Verwicklung in den Anschlag mit zwölf Toten und mehr als 60 Verletzten im Dezember 2016 zu vertuschen. weiter bei FOCUS

2 Kommentare

Respekt-Rente? Okay, dann aber für alle.

Von Robert von Loewenstern

Um ihr Hartz-IV-Trauma zu überwinden, versucht die SPD den ganz großen Aufschlag. Mit einer „Respekt-Rente“ will sie Millionen Alte beglücken – und sprengt nicht nur die Rentenkasse, sondern gleich das ganze System. Da geht noch was, meint unser Autor. Wenn schon Respekt, dann bitteschön für alle, die ihn verdient haben. Und übrigens: So gut wie in diesem Beitrag wird das deutsche Rentensystem selten erklärt./ mehr auf der Achse …

2 Kommentare

Weidel kritisiert ARD-„Propagaqndahandbuch“

Von Alice Weidel, gefunden bei FB

+++ARD-Propaganda-Handbuch ist doppelte Blamage für das Zwangsgebührenfernsehen!+++

Das Bekanntwerden dieses peinlichen Propaganda-Handbuchs ist eine doppelte Blamage für die ARD. Nicht genug damit, dass ein von Zwangsgebühren finanzierter Sender es offensichtlich für nötig hält, seine Kritiker und Zwangskunden mit Sprachkosmetik und Suggestiv-Rhetorik auf Linie zu bringen, statt mit besseren Programmen zu überzeugen. Den Rest des Beitrags lesen »

3 Kommentare

Israels erste Mondmission gestartet

3 Kommentare

Wer nicht hüpft, der ist für Kohle

Bilder aus Magdeburg. Da es an diesem Tag Zeugnisse gab – und keinen weiteren Unterricht – waren nur noch wenige Schulkinder um den Planeten besorgt.

6 Kommentare

Die letzte Schlacht

Imad Karim kommentiert bei Facebook:

Es ist die letzte Schlacht der Freiheit!

Unsere Generation erlebt, wie Deutschland langsam stirbt, die Generation unserer Kinder wird erleben, wie Deutschland schneller stirbt und die unserer Enkelkinder und deren Kinder wird nicht mehr wissen, was oder wer Deutschland war.

Ich bin diesem kleinen angeblich 14 jährigen Wich*****er und seinen dem Dialekt nach, syrischen/libanesischen/palästinensischen kriminellen, vom Hass erfüllten und vom deutschen Sozialstaat schmarotzenden Freunden dankbar, dass sie für die Aufklärung, auch wenn es diesen hirnlosen Gestalten nicht bewusst ist, mehr beitragen, als alle meine toten Texte.

Glaubt mir, es ist die letzte Schlacht der Freiheit, die aller, aller, aller Allerletzte.Es ist eine Schlacht, bei der nur einer gewinnen kann. Es ist der letzte Zusammenprall zwischen Zivilisation und Rückständigkeit, zwischen den Zivilisierten und den Primitiven, zwischen Barbarei und Vernunft. zwischen Freiheit und Unterdrückung.

Es ist die letzte Schlacht der Freiheit!

3 Kommentare

Jean Pütz: Mit Vernunft in die Zukunft

3 Kommentare

Karnevalisten misstrauen Ihrer Toleranz

Im Kölner Bekenntniskarneval werden Büttenredner und Ballermannkapellen nicht müde, Toleranz, Multikulti und die gelungene Integration zu loben. Das Fernsehen widmet denen die brav „Haltung zeigen“ – gemeint ist die Haltung der Mächtigen – sogar eine eigene Doku (s.u.). Wenn es aber auf die Straße geht, scheint man sich nicht mehr ganz so sicher zu sein. Für die bevorstehenden tollen Tage gibt es wieder Verkehrsperrungen und LKW-Verbote für weite Teile der Stadt. „Schutz vor Terror“ – wie die Kölnische Rundschau schreibt.

3 Kommentare

Beatrix von Storch im Bundestag

Ein Kommentar

Venezuela und das dröhnende Schweigen der Linken

Von René Zeyer

Nachdem auch die deutsche Linke dem kleptokratischen venezuelanischen Sozialismus jahrelang Treue und Solidarität widerfahren ließ, herrscht jetzt dröhnendes Schweigen. Wieder einmal scheitert ein linker Traum. Aber in ihren Rückzugsgefechten verraten sich die Antipopulisten. / mehr auf der Achse …

2 Kommentare