Streit um Valentin-Orden

Andreas Gabalier soll der Karnevalsorden Karl-Valentin-Orden verliehen werden. Doch das sorgt für heftige Kritik. Viele kritisieren den Schlagersänger. Sie werfen ihm vor, rechtspopulistisch, frauenfeindlich und homophob zu sein. Gabalier hat sich bereits geäußert: Er fordert mehr Wertschätzung. weiter bei Berliner Morgenpost

In der WELT versucht ein Felix Zwinscher, dem Volksmusikstar mit Witz beizukommen und findet selbst bei den eigenen Lesern nur Spott und Mitleid.

  1. #1 von Heimchen am Herd am 31/01/2019 - 18:30

    „In die Diskussion mischte sich inzwischen auch die Politik ein. Heinz-Christian Strache, Vizekanzler Österreichs von der rechtspopulistischen Freiheitlichen Partei FPÖ, schrieb auf Facebook: „Das ist schon pathologischer Hass gegenüber andersdenkenden Kunstschaffenden.“

    Genauso ist es! Und auch Neid, denn die linientreuen Künstler dürften es schwer haben, mit Andreas Gabalier mithalten zu können! Und von wegen frauenfeindlich, 80.000 Mädels im
    Stadion sind der Beweis dafür, dass er es nicht ist! Die Mädels lieben ihn und die Burschen auch!

    Andreas Gabalier – I sing a Liad für di – Wiener Stadthalle 2012

    *https://www.youtube.com/watch?v=OgR7LnGYXf0

    Übrigens, mein Schwager liebt ihn auch und der ist ein absoluter Gutmensch! 😉

  2. #2 von Heimchen am Herd am 31/01/2019 - 18:40

    „In Deutschland hat man den Österreicher Andreas Gabalier sehr gern. Das aktuelle Album des Schlagersängers, „Vergiss mein nicht“, hält sich seit 34 Wochen in den deutschen Charts, drei davon auf Platz 1. Die Deutschen sind bereit, 149 Euro zu zahlen, um ihn auf der Berliner Waldbühne zu sehen. Und ständig singt er in Florian Silbereisens ARD-Sendung „Feste der Volksmusik“.

    Vielleicht ist es seine unvergleichliche Mischung aus Rock ’n’ Roll und Volkstümlichkeit, die schicke Haartolle, seine überschwängliche Heimatliebe oder Zeilen wie: „In einem christlichen Land hängt ein Kreuz an der Wand.“ Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass ihn wegen seines Bergdialekts hier niemand versteht.“

    Vielleicht, vielleicht, vielleicht… vielleicht sind die anderen Künstler ganz einfach nur neidisch?
    34 Wochen in den deutschen Charts, drei davon auf Platz 1 und das, obwohl Gabalier nicht
    linksgestrickt ist, sondern konservativ! Das geht ja nun überhaupt nicht, der muss vernichtet
    werden!

  3. #3 von CheshireCat am 31/01/2019 - 23:13

    DER KARNEVALSORDEN-ORDEN GEHÖRT MEHRKILL

    https://de.sputniknews.com/panorama/20181204323178809-merkel-forbes-liste/

    Zum achten Mal in Folge: „Forbes“ kürt Merkel zur mächtigsten Frau der Welt
    Das US-Wirtschaftsmagazin „Forbes“ hat Angela Merkel zur mächtigsten Frau der Welt gewählt. Die deutsche Bundeskanzlerin und CDU-Politikerin ist zum achten Mal in Folge an die Spitze der 100 Frauen mit dem weltweit größten Einfluss gesetzt worden.

    Auf den Plätzen zwei und drei folgen die britische Premierministerin Theresa May und Christine Lagarde, die Geschäftsführerin des Internationalen Währungsfonds (IWF).

%d Bloggern gefällt das: