Hetzjagd in Amberg

Es spielten sich erschreckende Szenen ab. Menschen versuchten, der Gruppe zu entkommen, und flüchteten, wurden aber eingeholt, teilweise zu Boden geschleudert, geprügelt und getreten, bevor sich das Quartett weiter Richtung Altstadt bewegte.

Bericht bei Mittelbayerische Zeitung

  1. #1 von Tom K. am 30/12/2018 - 21:37

    Mein Mitleid ist seit September 2017 völlig erloschen. Bedankt euch bei den unzähligen Wählern Altparteien. Sie haben die kriminellen und korrupten Verbrecher, trotz besseren Wissens, gewählt. Ob aus Vorsatz oder Dummheit, ist egal. Also lauft jetzt um euer Leben und heult nicht dabei.

  2. #2 von Heimchen am Herd am 30/12/2018 - 21:43

    „Dass so massiv so viele Menschen grundlos angegriffen werden, ist ein sehr seltener Fall“, sagte der Beamte unserem Medienhaus. Ein Motiv für den Exzess sei nicht bekannt.“

    Die brauchen keinen Grund für ihre Tat!
    Das Motiv ist ganz einfach Hass auf die Ungläubigen!

  3. #3 von Heimchen am Herd am 30/12/2018 - 22:20

    Ich möchte nicht wissen, was morgen Abend in Deutschland alles passiert!

    Am besten man bleibt zu Hause!

  4. #4 von Heimchen am Herd am 30/12/2018 - 22:21

    Gewerkschaft der Polizei erwartet viel Aggressivität zu Silvester: Die Staatsgewalt erwartet an Silvester Aggressivität und Respektlosigkeit, wie der Chef der Gewerkschaft der Polizei sagt.

    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/gewerkschaft-der-polizei-viel-aggressivitaet-zu-silvester-2-a2752274.html

    Dreimal darf man raten, von wem die Aggressivität kommt, von Biodeutschen bestimmt nicht!

  5. #5 von CheshireCat am 30/12/2018 - 22:24

    Jetzt bitte das übliche Hetzjagd-Programm:

    – Video von Antifa Zeckenbiss
    – Hitlergrüße von Antifa für die Wahrheitspresse
    – Ein Artikel von Relotius über vier Asylbewerber, denen im Traum Merkel erscheint, die sie vor Hitlergrüßen der AfD schützt.
    – Hetzjagd-Kanzla-Rede im Sportpalast.
    – Konzert von „Faule Sahne Gammelfisch“ unter der Schirmherrschaft des weißen Uhus Frank.
    – Entlassung des VS-Präsidenten
    – Muddi aller Hetzjagden besucht in Amberg den Puff (mangels Basketball-Mannschaft)

    Wenn ich etwas vergessen habe, bitte ergänzen.

  6. #6 von Heimchen am Herd am 30/12/2018 - 22:28

    PI-Fund

    Currywurscht 30. Dezember 2018 at 17:08

    Entweder wir tun endlich was gegen dieses Pack oder wir Deutschen können bald nicht mehr auf die Straße gehen.

    Wir sollten uns endlich mal formieren und diese Terroristen aus Deutschland prügeln.
    Auf unsere Kasper in der Politik brauchen wir nicht setzen.

    *****************************************************

    So ist es!

  7. #7 von CheshireCat am 30/12/2018 - 22:44

    Zu #5 von CheshireCat am 30/12/2018 – 22:24

    Natürlich noch:

    – Ökumenischer Gottesdienst für Hetzjagd-Opfer – Vier Asylbewerber, mit der Bitte an Papa Franz, sie heilig zu sprechen (Vier Heilige Asylbewerber – Patronen der Kickboxer)

    – Alle Krippen im Land werden mit folgender Überschrift ergänzt:
    „Flüchtlinge Maria, Josef und Kind verstecken sich im Stall vor Hetzjagd der weißen römischen Natziehs. Inshallah!“

  8. #8 von Heimchen am Herd am 30/12/2018 - 22:48

    PI-Fund

    Freya- 30. Dezember 2018 at 17:50

    Wie ein Irrenhaus. Was hier in diesem Land abgeht ist der Hammer. Länder wie Polen Ungarn Tschechien Slowakei hatten von Anfang an Recht.

    ********************************************

    Freya spricht mir wie immer aus der Seele!

  9. #9 von Sophist X (@sophist_x) am 30/12/2018 - 23:13

    Solange die Amberger nicht den gleichen Fehler machen wie die Chemnitzer und sich darüber beschweren, läuft es doch supi.

    Die Polizei: … ein sehr seltener Fall…

    Die Propagandatruppen mussten immerhin von Einzelfall auf sehr seltener Fall hochstufen. Ob solche Übergriffe aber nun ’sehr seltene‘ Fälle sind oder die übliche Szenarien von Raub, Vergewaltung und Mord, spielt für die Opfer im Resultat keine große Rolle.

  10. #10 von Zalman Yanowsky am 31/12/2018 - 00:21

    Ich habe früher ein Vorgehen à la Katyn für ein Verbrechen gehalten.

  11. #11 von tyrannosaurus am 31/12/2018 - 01:39

    Noch sind es nur 4.
    Was aber wenn 40 -400- 4000-40 000-400 000 der Infiltranten/Schläfer gleichzeitig losschlagen?
    In der Schweiz, Tschechei, Österreich, USA gibt es Volksbewaffnung.
    Bei uns?
    „Ist der Feind ersteinmal innerhalb der Mauern –
    so ist die Festung verloren!“
    mittelalterliche Volksweisheit

  12. #12 von tyrannosaurus am 31/12/2018 - 09:12

    In „EIERN“ haben unter Berücksichtigung der Nichtwähler über 95 % das „Weiter so“ gewählt.
    Nun wird geliefert wie bestellt!
    In Ostdeutschland beobachtet man die Entwicklung sehr genau und wird das bei den nächsten Wahlen in Rechnung stellen.
    Und hier mein Tip für die „Erlebenden“ in Amberg:
    In Osteuropa gibt es günstige Möglichkeiten zur Gebisssanierung und für Schönheitschirugie.
    Und nebenbei kann man dort sicher spazierengehen.
    Und Feste ohne SCHUTZAUSRÜSTUNG, HOCHSICHERHEITSVORKEHRUNGEN und Eingangskontrollen geniessen.

  13. #13 von Axel Kuhlmeyer am 31/12/2018 - 10:15

    Ob die Gauner überhaupt wissen, wie es um Deutschland bestellt ist? Was sie angestellt haben?
    Sie haben die Bestellung aufgegeben und fühlen sich ja so modern. Täumen von ihrem Kunstprojekt buntes Europa, bekommen allerdings von der Wirklichkeit nichts mit. Wollen sie einfach nicht. „Püh!“

    Realität ist ja sooo ordinär! Außerdem müßten sie die Rechnung für ihre Bestellung bezahlen.
    Und die fällt gewaltig aus. Erstaunt wie Alkoholiker, die sich zudem Nutten und Schampus
    bestellten, sehen sie die schiere Unbezahlbarkeit und wollen durch den Hinterausgang
    entweichen.
    Ist der Wirt damit einverstanden? Oder wartet er schon auf die Gelegenheit die Betrüger, die zudem glauben sie seien im Recht (Anarchierecht), einer intensiven Spezialbehandlung zu
    unterziehen? Erziehungsmaßnahmen gewissermaßen für ungehobeltes kriminelles Gesindel?

    Die verantwortlichen Politiker ab ins Arbeitslager bei Wasser und Brot nach Sibirien.

  14. #14 von tyrannosaurus am 31/12/2018 - 15:23

    Axel#
    Geben Sie sich bitte keinerlei Illusionen hin!
    In der Politik geschieht nichts zufällig!
    Das alles ist von HONECKER & MIELKE von langer Hand geplant.
    Sie haben uns ihre „besten“ Agenten geschickt.
    „An Ihren Taten sollst Du sie erkennen!“

  15. #15 von CheshireCat am 31/12/2018 - 15:46

    NEUES AUS DER ANSTALT
    Abteilung EINZELFÄLLE

    Zum Jahreswechsel gibt es eine Einzelfall-Innovation:
    EIN SEHR SELTENER EINZELFALL

    https://www.mittelbayerische.de/region/amberg-nachrichten/nach-gewaltexzess-maenner-sind-in-haft-20847-art1734232.html

    „Dass so massiv so viele Menschen grundlos angegriffen werden, ist ein sehr seltener Fall“, sagte Koch. Ein Motiv für den Exzess sei nicht bekannt.

    Er hat „IDIOTEN“ gesagt!
    (Es darf aber nicht verallgemeinert werden.)

    Ambergs Oberbürgermeister Michael Cerny (CSU) zeigte sich in einem Facebook-Post erschüttert: „Wir brauchen solche Gewalt in Amberg nicht und wollen sie bei uns nicht sehen.“ Und weiter: „Es darf natürlich nicht verallgemeinert werden, in der Gänze haben diese Idioten aber auch den friedlichen und engagierten Asylbewerbern einen Bärendienst erwiesen.“

    PS Interessant zu wissen, was „engagierte Asylbewerber“ sind.
    Sind Asylbewerber schon engagiert, wenn sie nur Müll im Hof entsorgen oder fordert man von ihnen unverschämterweise noch mehr?


    Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Landshut

  16. #16 von CheshireCat am 31/12/2018 - 16:52

    NEUES AUS DER ANSTALT
    Abteilung „MÄNNER“

    Zum Jahreswechsel gibt es auch eine „Männer“-Innovation: GRUPPE

    https://www.welt.de/vermischtes/article186342570/London-Mann-von-Gruppe-verfolgt-und-niedergestochen-39-Festnahmen.html
    Mann von Gruppe verfolgt und niedergestochen – 39 Festnahmen

    Über die ethnische Zugehörigkeit der Gruppe werden Wetten angenommen.

  17. #17 von Boris am 05/01/2019 - 00:46