Entspannt reisen mit Bus und Bahn

  1. #1 von scheylock am 28/12/2018 - 18:32

    Und mit dem Schiff!

    Man schaue die Familie auf dem WELT-Foto, niedliche Kinder!

    „OPEN ARMS“
    Als sie die Küste Spaniens erkennen, beginnen die Migranten zu singen
    https://www.welt.de/politik/ausland/article186219106/Open-Arms-Als-sie-die-Kueste-Spaniens-erkennen-beginnen-die-Migranten-zu-singen.html

    Herrliche Kommentare! z.B.
    Petar P.
    vor 24 Minuten
    Das heisst UNO-Migrationspakt: rechtlich nicht bindend aber politisch verpflichtend?! Genauer gesagt: politisch gewollt!!!
    ————-
    Die spanische Migrationspolitik sieht so aus, daß der Grenzübergang nach Frankreich verlegt wurde von Portbou, in Katalonien, nach Irun, im Baskenland. Da haben es die Migranten leichter, sie müssen nicht so viele Berge bewältigen. Das Spanische Rote Kreuz betätigt sich als Schlepper, gibt jedem nach Spanien illegal eingewanderten Migranten 70 Euro, ein Mobiltelefon und einen Bahn- oder Busfahrschein in den spanischen Grenzort Irun. Von dort wandern die Migranten nach Hendaye, in den Grenzort in Frankreich, und begeben sich auf den Weg nach Deutschland, jedenfalls die meisten.

  2. #2 von Heimchen am Herd am 28/12/2018 - 18:36

    #1 von scheylock am 28/12/2018 – 18:32

    Das Kind in der Mitte hat sogar eine Weihnachtsmütze auf! Der ist schon voll integriert!

  3. #3 von Heimchen am Herd am 28/12/2018 - 18:40

    „Entspannt reisen mit Bus und Bahn“

    Die Freundin von dem Typ ist eine Deutsche! Hat die keinen Deutschen abbekommen?
    Anscheinend steht sie auf moslemische Machos!

  4. #4 von Zalman Yanowsky am 28/12/2018 - 19:18

    Von der Freundin lesen wir demnächst, und Schwachköpfe werden wieder ihre „Warum?“-Schilder ablegen.

  5. #5 von Heimchen am Herd am 28/12/2018 - 19:31

    „Von der Freundin lesen wir demnächst, und Schwachköpfe werden wieder ihre „Warum?“-Schilder ablegen.“

    So ist es, lieber Zalman!

  6. #6 von Sophist X (@sophist_x) am 28/12/2018 - 19:35

    Der hysterische, frauenschlagende Türkenwix war mit Sicherheit kein Flüchtling. Die gibt’s bloß seit 2015 als Bonus dazu.

  7. #7 von Heimchen am Herd am 28/12/2018 - 19:41

    #6 von Sophist X (@sophist_x)

    „Der hysterische, frauenschlagende Türkenwix war mit Sicherheit kein Flüchtling.“

    Mit Sicherheit nicht! Das war ein „Deutscher“! 😉

  8. #8 von CheshireCat am 28/12/2018 - 20:19

    „Entspannt reisen mit Bus und Bahn“

  9. #9 von CheshireCat am 28/12/2018 - 20:29

    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_84967254/angela-merkel-erhaelt-fulbright-preis-fuer-friedenseinsatz.html

    Bundeskanzlerin Angela Merkel wird mit dem Fulbright-Preis für internationale Verständigung ausgezeichnet.

    Zu den bisherigen Preisträgern gehören unter anderem Friedensnobelpreisträger Nelson Mandela, die US-Präsidenten Jimmy Carter und Bill Clinton sowie die Organisation Ärzte ohne Grenzen.

    Liebe Leserinnen und Leser,
    Leider können wir Ihnen nicht zu allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

    „Lernt einfach mal einen Flüchtling persönlich kennen.“
    Gez. Muddi der internationalen Verständigung

  10. #10 von Heta am 28/12/2018 - 22:23

    #8 von CheshireCat:

    Wo haste das denn aufgegabelt? Wunderbar!

  11. #11 von Heimchen am Herd am 28/12/2018 - 22:24

    Ja, ganz entzückend!

  12. #12 von CheshireCat am 28/12/2018 - 23:00

    @#10 von Heta am 28/12/2018 – 22:23

    Weiß nicht mehr.
    Habe irgendwann beim Lesen gesehen und gespeichert.

    Man kann nach der Herkunft der Bilder mit einer speziellen Google-Funktion suchen.
    Dafür braucht man aber im Browser JavaScript, das bei mir abgeschaltet ist (wegen Sicherheit / Schonung der Ressourcen).