Merkel grüßt ihre Krieger

  1. #1 von DFens am 15/11/2018 - 18:15

    Puhh…Junge, Junge. Was für eine Überschrift! Ich hatte mich erst verlesen. Ich las zunächst: „Merkel grüßt ihren Biber“. Ehh…nein, so war es: „Merkel trägt keine Mieder“. Hech…das war es auch nicht. Jetzt aber: „Merkel richt nach Flieder“. Verdammig…was ist denn nur los? Nun kommt es: „Merkel hat steife Glieder“. Langsam verzweifle ich: „Merkel trägt Vokuhila“. Oh man, ich kriege es nicht mehr hin. Aber eins ist sicher, auf dem Bild oben hat sie der Kollektion ihrer Mao-Blazer eine neue Variante hinzugefügt: Die Version: Wehrmachtsgrau.

  2. #2 von DFens am 15/11/2018 - 18:23

    Frau Merkel ist Mister Bean in weiblicher Form. Problem: Der männliche Bean arbeitet im Museum als Aufpasser. Merkel jedoch sitzt an wichtigen Knöpfen der Macht. Das ist nicht witzig!

  3. #3 von Heimchen am Herd am 15/11/2018 - 18:39

    „Merkel grüßt ihre Krieger“

    Thomas D – Krieger

    *https://www.youtube.com/watch?v=wZ_9wZQuX5k

  4. #4 von Sophist X (@sophist_x) am 15/11/2018 - 21:48

    Der Ukraine gilt das besondere Interesse der Open-Society-Agenten, das ahnt sie mit ihrer ganzen verkrüppelten Funktionärsseele und sie spielt ihre Rolle in dem Stück, ohne dass ihr jemand den Text vorlegen muss.

  5. #5 von Heimchen am Herd am 15/11/2018 - 22:55

    „Merkel grüßt ihre Krieger“

    Und ich grüße meinen Krieger! 😉 Der Meinungsthread ist geschlossen!

    Darauf einen Blues!

    The Nortons – Married to the Blues

    *https://www.youtube.com/watch?v=1R8AFv2WB1Y

    Herrlicher Blues…

  6. #6 von Cheshire Cat am 15/11/2018 - 23:46

    @#4 von Sophist X (@sophist_x) am 15/11/2018 – 21:48
    „Der Ukraine gilt das besondere Interesse der Open-Society-Agenten…“

    Die Ukrainer sind aber sehr anpassungsfähig und orientieren sich blitzschnell um.

%d Bloggern gefällt das: