Fragen Sie das Spieglein

„Überraschende Ausschläge bei AfD und FDP“

Menschen mit Migrationshintergrund stellen eine große Wählergruppe in Deutschland. Expertin Naika Foroutan erklärt, warum diese nicht homogen ist, wer bei wem punktet – und warum die SPD verliert.

Knapp jeder dritte Hesse hat einen Migrationshintergrund. Bei der Landtagswahl am vergangenen Sonntag hat diese Gruppe auf den ersten Blick nur geringfügig anders gewählt als Menschen ohne Migrationshintergrund, leicht über dem Durchschnitt liegen FDP und AfD. Allerdings sind Menschen mit Migrationshintergrund keine homogene Gruppe, Zahlen zu einzelnen Herkunftsländern werden bislang nicht erhoben. Mehr hier …

  1. #1 von Cheshire Cat am 05/11/2018 - 22:03

    Ost-Europäer wählen AfD und Moslems Alt-Parteien.

    Grund:
    Ost-Europäer können und wollen sich integrieren / assimilieren
    und Moslems betreiben Landnahme.
    Das ist alles.

    Was kuffnuckische Nichtsnutzin labert, sind Nebelkerzen und Schrott.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.