Archiv für Oktober 2018

Hessen hat gewählt

CDU und SPD weiter im freien Fall? Setzt sich der Siegeszug der GRÜNEN nach Bayern fort, wie die grüne Presse es vorbetet? Wie schneidet die AfD im letzten Land ab, in dem sie noch nicht im Parlament vertreten war? Heute gibt es die Antworten aus Hessen. Eregebnisse und Meinungen bitte in den Kommentaren posten!

34 Kommentare

Verwaltung löscht Petition

Der Petitionsausschuss des Bundestags hat eine Petition, die die Unterzeichnung des „Global Compact for Migration“ verhindern will, von seinen Internetseiten gelöscht bzw. nicht frei geschaltet. Nach Angaben des Bundestagsabgeordneten Hansjörg Müller ist die zuständige Verwaltung der Meinung, eine Veröffentlichung könnte den interkulturellen Dialog belasten. weiter bei Philosophia Perennis

10 Kommentare

Kölner Terrorist kam schon als Krimineller aus Syrien

Der Geiselnehmer vom Kölner Hauptbahnhof soll bereits in seiner syrischen Heimat wegen krimineller Delikte aufgefallen sein. Das erfuhr der „Kölner Stadt-Anzeiger“ aus Berliner Sicherheitskreisen. Gegenüber seinen Nachbarn in Neuehrenfeld hatte sich der offenbar psychisch angeschlagene 55-jährige Flüchtling Mohammad Abo R. als politisch Verfolgter ausgegeben. weiter bei KStA

5 Kommentare

Südafrika: Der neue Rassismus

Ein leider tendenziöser Bericht einer offenkundig linken Journalistin. Dennoch sehenswert, denn zwischen den Zeilen ahnt man, welche Gefahr auf die weißen Afrikaner zukommt.

4 Kommentare

Propagandapresse ehrt ihre Kanzlerin

Jordanien steht auf der Liste der Pressefreiheit von Reporter ohne Grenzen auf Platz 132 – trotzdem soll die jordanische Königin Rania die Laudatio auf die Preisträgerin Angela Merkel halten. Diese Entscheidung finden nicht alle preiswürdig.
Der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) ehrt Kanzlerin Angela Merkel mit einem Preis für Führungsqualitäten. Die Goldene Ehren-Victoria für politisches Leadership soll die CDU-Politikerin am 5. November in Berlin erhalten. Überreicht wird die Trophäe durch Königin Rania von Jordanien, wie der VDZ am Montag mitteilte. weiter bei RT

9 Kommentare

Illegale stürmen kroatische Grenze

3 Kommentare

Türkeiurlaubern droht Haft

Das Auswärtige Amt hat deutsche Reisende in der Türkei zur Vorsicht bei der Nutzung sozialer Netzwerke aufgerufen. Im Einzelfall sei bereits das Teilen oder Liken (Drücken des Gefällt-mir-Buttons) regierungskritischer Beiträge Anlass für ein Strafverfahren wegen „Präsidentenbeleidigung“ und anderer Delikte, schrieb das Amt am Dienstag in einer aktualisierten Fassung seiner Reisehinweise. weiter bei WELT

4 Kommentare

GEZ-Chefs ausgelacht

Die Diskussion über „Medien und Meinung“ hatte noch gar nicht begonnen, da stand die AfD schon als Sieger fest. Der Kreisverband Dresden hatte die Chefredakteure von ARD-aktuell, Kai Gniffke, und ZDF, Peter Frey, zu einer Podiumsdebatte eingeladen und für eine Teilnahme („ohne Bedingungen“ gewinnen können). In einem Saal der Messe Dresden saßen sie dann vor großen AfD-Bannern mit dem Slogan „Mut zur Wahrheit“. 70 Journalisten waren angemeldet und mehrere Hundert AfD-Mitglieder und Sympathisanten. Gniffke und Frey saßen auf dem Podium mit dem AfD-Politiker und Journalist Nicolaus Fest und dem früheren „Focus“-Redakteur Michael Klonovsky, jetzt Redenschreiber von AfD-Chef Alexander Gauland. Moderiert wurde der Abend von Andreas Lombard, Chefredakteur des rechtskonservativen „Cato“-Magazins, und dem Medienunternehmer und CDU-Mitglied Klaus Kelle. weiter bei Hannoversche Allgemeine

4 Kommentare

Wer war der ermordete „Freiheitskämpfer“?

Laut der Zeitschrift Haaretz war Kashoggi zudem ein enger Freund von Assam Tamimi, einem unermüdlichen und vehementen Unterstützer der Hamas. Tamimi lebt in London und moderiert eine Sendung im arabisch-sprachigen TV-Sender Al-Hiwar. Er hat immer wieder die palästinensischen Selbstmordattentäter gepriesen und lobte die Hamas als „Verteidiger der Wahrheit“, die Opfer zum Wohle aller Muslime gebracht hätten. Tamimi zufolge sei die Hamas der wahre Vertreter des palästinensischen Volkes. Bei einer Demonstration zum Al-Quds Tag verlangte er die „Entfernung des Krebsgeschwürs Israel“, in Interviews mit der BBC bekräftige er seine Bereitschaft, als „Märtyrer“ in einem Selbstmordattentat gegen Israelis zu sterben. Mit Tamimi verbrachte Khashoggi die letzten Stunden vor seinem Flug in die Türkei.

Ein ausfürlicher Bericht über den Muslimbruder, Freund Bin Ladens und Obamas bei Mena-Watch

6 Kommentare

Was Trump wirklich zu den Briefbomben gesagt hat

3 Kommentare

Asylanten vergewaltigen Behinderte

Erneut entsetzt ein schweres Sexualverbrechen die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt, bei dem Flüchtlinge dringend tatverdächtig sind. Die Mainzer Polizei hat am vergangenen Freitag zwei Asylbewerber unter dringendem Vergewaltigungsverdacht festgenommen. Der 47 Jahre alte Iraner und der 18 Jahre alte Afghane sollen gemeinsam eine geistig beeinträchtigte Frau sexuell mißbraucht haben, wie die Staatsanwaltschaft am Montag mitteilte. weiter bei Junge Freiheit

3 Kommentare

Israelis im Gespräch

Über Deutschland, Israel und die Welt

Ein Kommentar

Rätselstunde

gefunden bei Polizei NRW Köln

Französin auf Rad und in Rage

Einen Auftritt der Kategorie „Wunderlich“ hat am Vormittag des 20. Oktober (Samstag) eine Radfahrerin (33) anlässlich einer Polizeikontrolle in Köln-Lindenthal hingelegt. Die letztlich gegen sie vorgelegte Strafanzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte hätte sich die französische Staatsbürgerin jedenfalls ohne weiteres ersparen können.

An der Universitätsstraße hatte gegen 10 Uhr eine Streifenwagenbesatzung einen Pkw aufgrund einer Ordnungswidrigkeit angehalten. Die Polizisten veranlassten den Verursacher, kurz vor der Dürener Straße am rechten Fahrbahnrand der zweispurigen Richtungsfahrbahn Aachener Straße zu stoppen. Zur Absicherung setzten die Uniformierten ihr Dienstfahrzeug mit eingeschaltetem Blaulicht dahinter und traten an das zu kontrollierende Auto heran. Wobei die sichernde Beamtin neben der Beifahrertür auf dem dortigen, kombinierten Rad-/Gehweg stand. Den Rest des Beitrags lesen »

7 Kommentare

Waldbesetzer gehen über Leichen

Bei den RWE-Mitarbeitern im Tagebau und den Kraftwerken liegen derweil die Nerven blank. Nachdem zwei Mitarbeiter berichtet hatten, dass die Muttern ihres Autos locker waren, als sie losfahren wollten, wird bei einem großen Betrieb des Braunkohlereviers intern empfohlen, die Muttern von in Außenbereichen stehenden Autos sicherheitshalber zu überprüfen, bevor man losfährt. Die RWE-Pressestelle bestätigte, dass es innerbetrieblich solche Warnungen gibt. Bericht bei Rheinische Post

5 Kommentare

Psychische Immigrations-Folgen bei Deutschen? Gibt es nicht!

Von Wolfgang Meins

Eigentlich sollten in diesem Beitrag die wichtigsten Ergebnisse aus einem, wie ich finde, durchaus relevanten Forschungsgebiet dargelegt und diskutiert werden: Beiträge aus Psychiatrie und Psychologie zu den psychischen Folgen von Migration, genauer: Immigration. Aber ausnahmsweise einmal nicht bei den Migranten, sondern der einheimischen Bevölkerung beziehungsweise bestimmten Unter- oder Risikogruppen. Aber daraus ist mangels Masse nichts geworden. Mehr auf der Achse ..

6 Kommentare