Rätselstunde

gefunden bei Polizei NRW Köln

Französin auf Rad und in Rage

Einen Auftritt der Kategorie „Wunderlich“ hat am Vormittag des 20. Oktober (Samstag) eine Radfahrerin (33) anlässlich einer Polizeikontrolle in Köln-Lindenthal hingelegt. Die letztlich gegen sie vorgelegte Strafanzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte hätte sich die französische Staatsbürgerin jedenfalls ohne weiteres ersparen können.

An der Universitätsstraße hatte gegen 10 Uhr eine Streifenwagenbesatzung einen Pkw aufgrund einer Ordnungswidrigkeit angehalten. Die Polizisten veranlassten den Verursacher, kurz vor der Dürener Straße am rechten Fahrbahnrand der zweispurigen Richtungsfahrbahn Aachener Straße zu stoppen. Zur Absicherung setzten die Uniformierten ihr Dienstfahrzeug mit eingeschaltetem Blaulicht dahinter und traten an das zu kontrollierende Auto heran. Wobei die sichernde Beamtin neben der Beifahrertür auf dem dortigen, kombinierten Rad-/Gehweg stand.

Bereits auf große Distanz machte sich nun die auf dem Radweg näherkommende 33-Jährige mit geharnischtem Klingeln bemerkbar. Auf die Handzeichen der Polizistin reagierte die Velo-Fahrerin nicht – sondern „hielt drauf“, weiterhin unverdrossen klingelnd. Daraufhin forderte die Beamtin die Radwegnutzerin explizit auf, sie aufgrund der laufenden Verkehrskontrolle über die zu diesem Zeitpunkt freie und gefahrlos zu befahrende Fußgängerspur zu umfahren. Nachdem die 33-Jährige sich jedoch vehement weigerte, kam sie erst zum Stehen, als die Beamtin ihr von vorne in den Lenker griff.

Nunmehr nach ihren Personalien befragt, weigerte sich die Frau auch dahingehend, geriet mehr und mehr in Rage und begann, schreiend um sich zu schlagen. Als sich der Streifenkollege dem Geschehen näherte, versuchte die Radlerin, ihr Velo herumzureißen und sich dem Zugriff der Beamten zu entziehen: „Ihr haltet mich nur an, weil Ihr Rassisten seid – und ich schwarze Haare habe! In Frankreich wär´ mir sowas nicht passiert!“

Erst mit Unterstützung einer weiteren Streifenwagenbesatzung konnte die Frau zu Boden gebracht und fixiert werden. Frenetisch klammerte sie sich an die unter ihr liegende Handtasche mit ihrem Ausweis. Die Beamtin wurde im Zuge der Auseinandersetzung leicht verletzt. Gellend und unablässig schrie die Französin die Beamten weiterhin an, warf ihnen rassistische Motive vor und öffnete dabei demonstrativ ihre langen schwarzen Haare. Mehrfach den Polizisten vor die Füße spuckend, wünschte die 33-Jährige ihnen „Gottes Rache“ an den Hals.

Neben der Strafanzeige und einem Bericht an das Straßenverkehrsamt fertigten die Uniformierten anschließend noch eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gegen die letzten Endes wieder einigermaßen beruhigte Radlerin.
________________________________
Schön, wenn Sie auf unserer Seite sind

Rätselfrage: Um was für eine Französin mag es sich da gehandelt haben?

  1. #1 von Sophist X am 25/10/2018 - 08:41

    Sie war sicher einer von diesen AfD-Nazis.
    In den USA hätte sich ein Cop so etwas 5 Sekunden bieten lassen, eher er dan Taser zieht, und ein Richter hätte sie verknackt.

  2. #2 von Heta am 25/10/2018 - 13:44

    Bei der „Französin“ dürfte es sich um eine Bereicherung aus dem Maghreb gehandelt haben. Ich kenne das Verhalten – auf dem Radweg stur sein vermeintliches Recht durchsetzen –, und konnte von Glück sagen, dass rechts ein paar Büsche standen, sonst wäre ich auf der Fahrbahn gelandet. Wir sollten folglich froh sein, dass Fahrräder bei unseren Goldstücken nicht sehr gefragt sind.

    Oguz G., eine andere Bereicherung, die den deutschen Boden für IS-Anschläge bereiten sollte, wurde in der „Tagesschau“ als „Niedersachse“ vorgestellt.

  3. #3 von Kommentator am 25/10/2018 - 14:25

    Das ist eine gute Rätselfrage. Um eine Südsüdfranzösin? Oder eine, die den 30jährigen Krieg noch nicht verdaut hat? Fragen über Fragen. Die sind aber so ähnlich gelagert wie die der niederländischen Großfamilie, siehe

    https://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/1563830/schlag-gegen-mutmassliche-einbrecherbande-grossfamilie-im-visier

  4. #4 von Axel Kuhlmeyer am 25/10/2018 - 14:33

    Um in diesem irre gewordenen Land merkelscher Prägung seine Mitte zu erhalten, gibt es nur einen Weg (von dem Bereicherer, Politiker, linksgrüne Antifa gottseidank aus ideologischer
    Überzeugung nichts halten und daher mehr und mehr zu unbewußten Opfern degenerieren:

    Meditation.

    Welche die jeweils fruchtbrungende ist, muß individuell herausgefunden werden.
    Eine Mammutaufgabe ohne Meister. Allein Buddha nannte 108 verschiedene Wege.
    Ich bevorzuge ZAZEN.

    Das kleine Einmaleins beginnt mit Beobachtung und gleichzeitigem Zählen von Ein- und Ausatmen.

  5. #5 von Cheshire Cat am 25/10/2018 - 14:33

    „Rätselfrage: Um was für eine Französin mag es sich da gehandelt haben?“

    Kuffnuckin oder (Halb)Negerin.

  6. #6 von Cheshire Cat am 25/10/2018 - 15:21

    Noch eine Kuffnuckin, die allerdings viel mehr Schäden verursacht.

    #UHRENGATE
    http://www.danisch.de/blog/2018/10/22/cheblis-rolex/
    Cheblis Rolex

    *https://der-kleine-akif.de/2018/10/22/wenn-frau-sich-mit-dummheit-solidarisiert

    In Ö.wurde der türkischstämmige ÖVP Nationalrat Efghani Dömnez kürzlich aus der Partei ausgeschloßen weil er in eine deutschen Zeitung auf die Frage warum Chebli Karriere gemacht habe antwortete.“Da braucht man sich nur ihre Knie anzusehen,dann weiss man es“. Diese wurde als sexistische Anspielung auf Oralsex ausgelegt.

    In 20-30 Jahren rennt Schäbli zu #metoo, um noch etwas Kohle abzugreifen.

    13 Kinder, am Boden schlafen, Holz hacken, keine Buntstifte. Was um Himmels Willen hat der Vater mit der Masse an Kindergeld angestellt?
    Frau Chebli, fragen Sie ihn doch mal.

    PI-Funde

  7. #7 von Heimchen am Herd am 25/10/2018 - 17:02

    „Französin auf Rad und in Rage“

    Die „Französinnen“ sind auch nicht mehr das, was sie mal waren! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.