Asylanten vergewaltigen Behinderte

Erneut entsetzt ein schweres Sexualverbrechen die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt, bei dem Flüchtlinge dringend tatverdächtig sind. Die Mainzer Polizei hat am vergangenen Freitag zwei Asylbewerber unter dringendem Vergewaltigungsverdacht festgenommen. Der 47 Jahre alte Iraner und der 18 Jahre alte Afghane sollen gemeinsam eine geistig beeinträchtigte Frau sexuell mißbraucht haben, wie die Staatsanwaltschaft am Montag mitteilte. weiter bei Junge Freiheit

  1. #1 von Axel Kuhlmeyer am 25/10/2018 - 20:06

    Beobachte täglich die Nachrichten. Weder hier noch dort eine Mitteilung über die widerliche Schandtat. Weil Opfer Mitleid, Täter hingegen Haß erzeugen könnten?
    Und sich konsequenter Weise von den Regierungsparteien abwenden könnten,
    so kurz vor der Wahl in Hessen.

    Oder auch, weil diese Untat der verfluchten, hirnverbrannten „Flüchtlingspolitik“ anzulasten ist?
    Wann werden Verbrecher, verantwortliche Hintermänner, peinlichst bestraft?
    Wann werden Politiker abgewählt, die ständig ähnliche Desaster anrichten und hinterlassen?

    Ist das nicht wieder bezeichnend für Lügenmedien im Merkelkalifat?
    Merke: wer unterläßt (zu melden) lügt!

  2. #2 von Cheshire Cat am 26/10/2018 - 00:13

    „Asylanten vergewaltigen Behinderte“

    Schakale suchen sich ein schwaches Opfer.

    „Für die Beamten sind die beiden Flüchtlinge keine Unbekannten. Der Iraner ist in der Vergangenheit wegen Diebstahls, gefährlicher Körperverletzung und Drogendelikten aufgefallen.“

    Rechtgläubige sollen grundsätzlich dem Baukran- Scharia-Recht überlassen werden. ABSCHIEBEN!

    „… 2016 war er nach Deutschland gekommen und besitzt eine Aufenthaltsgenehmigung.

    Der afghanische Tatverdächtige reiste während der Flüchtlingswelle im September 2015 als sogenannter unbegleiteter, minderjähriger Asylbewerber ein. Sein Antrag wurde im Februar diesen Jahres abgelehnt. Er verfügt laut Polizei über eine befristete Aufenthaltsgenehmigung. Auch er geriet bereits mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt und war wegen Drogendelikten, Körperverletzung und „Schwarzfahrens“ polizeiauffällig.“

    Mehrkill-Orks wie sie im Buche stehen
    im bunten Irrenhaus gut und gerne leben.

    Zentralrat der Pfandflaschensammler erinnert:
    28. OKTOBER IST IN HESSEN ZAHLTAG.

  3. #3 von Axel Kuhlmeyer am 26/10/2018 - 09:11

    Es war schon geraume Zeit während der ach so begrüßenswerten Frühlingsrevolution bekannt, daß Islamische Regime die Tore von Irrenanstalten und Gefängnissen öffneten mit dem Hinweis,
    in Europa speziell Deutschland, doch bitte weiter Unwesen zu treiben.

    Ganz im Sinne der Ideologie des Islam („Islam gehört mittlerweile zu Deutschland,“ Merkel), wird hier ordentlich der Quirl gedreht, bis dem mißbrauchten Land nichts übrig bleibt, als zu konstatieren:
    „die Scharia gehört mittlerweile zu Deutschland,“ also logisch ganz im Sinne Merkel`s.

    „Hab ich Euch doch gesagt. Ihr wollt ja nicht auf mich hören“! So oder ähnlich tönt es aus der Gruft.

    Finanziert wird der Kampf der „Roten Fahne“ Merkel`s über Zuwendungen dunkler Kanäle im Sinne
    Unterdrückung der Wahrheit, wie gehabt in der DDR, (nicht wahr Frau Merkel, Sie kennen sich da ja
    ganz gut aus, oder nicht?)

    In diesem Sinne und Zusammenhang ein interessanter Beitrag gerade auf PI !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.