BAP-Niedecken und die Juden

Von Malca Goldstein-Wolf, gefunden bei FB

„Arsch huh-Zäng ussenander auch für Juden?“

Wer es es noch nicht wusste, in den Aachener Nachrichten konnte man nachlesen, dass sich BAP-Frontmann Wolfgang Niedecken große Sorgen um die Welt macht.
So schön so gut. Irgendwie machen wir uns alle Sorgen und es liest sich ja auch nett, wenn man so tut, als würde man nicht gleichgültig und ahnungslos durchs Leben gehen.
Außerdem ist es durchaus en vogue, dass man sich als Künstler gerne gegen scheinbares Unrecht positioniert und sich selbst werbewirksam einen Heiligenschein verleiht.

Niedeckens „Arsch Huh-Zäng ussenander“ Bewegung hat ihm den Status des kölschen Moralapostel eingebracht. Ein leidenschaftlicher Kämpfer gegen Rassismus, dumm nur, dass sein Engagement offenkundig da aufhört, wo es gilt, jüdisches Leben zu schützen.
So schwadroniert er in einem Interview in den „Aachener Nachrichten“, dass er dem Weltgeschehen nicht schweigend und tatenlos zusehen möchte.
Ich hätte mir gewünscht, er hätte geschwiegen.
Sein „leidenschaftlicher“ Kampf gegen Rassismus führt er nämlich ad absurdum, in dem er die Gallionsfigur der antisemitischen Boykottbewegung Israels ( BDS), Roger Waters, in Schutz nimmt.
Wolfgang Niedecken verwechselt offenbar Israelkritik mit Judenhass. Es scheint ihn nicht zu stören, dass Befürworter der BDS Bewegung mit „Kauft nicht bei Juden“ Schildern vor jüdischen Geschäften aufmarschieren.
Es interessiert ihn nicht, dass diese Fanatiker die einzige Demokratie im Nahen Osten, Israel, nicht nur politisch, sondern auch wirtschaftlich und kulturell isolieren wollen.
Er will nicht verstehen, dass Roger Waters nicht die Siedlungspolitik Israels kritisiert, sondern eine ganze Nation dämonisiert. Nach seinem Verständnis dürfen israelische Musikfans nicht in den Genuss von Konzerten kommen. Er setzt Künstler, die in Israel auftreten wollen massiv unter Druck, lässt bei seinen Konzerten Ballons in Schweineform mit Davidstern verziert aufsteigen, um sie dann symbolträchtig abzuschießen.
Wolfgang Niedecken verurteilt diesen Judenhass nicht, er verurteilt, dass der WDR diesen Antisemiten nicht mit öffentlichen Geldern unterstützt hat.
Niedecken verurteilt nicht, wenn BDS Befürworter Veranstaltungen mit Holocaust Überlebenden hasserfüllt torpedieren.
Wer Roger Waters Gesinnung nicht teilt, macht sich für Niedecken zum „nützlichen Idioten Netanjahus rücksichtsloser Politik“.
Niedecken positioniert sich gegen Rassismus, Antisemitismus dagegen stört ihn offensichtlich nicht.
Ach, hätte er doch geschwiegen, es ist traurig, wenn sich „Helden“ auf so tragische Art und Weise selbst demaskieren…“

  1. #1 von Sophist X am 23/10/2018 - 08:52

    Bloß ein Grund mehr, ihn Scheibe zu finden. Wieso sollte Niedecken besser oder klüger sein als der Rest der links-antisemitischen Bagage. Schön, dass er das klargestellt hat.

  2. #2 von Cheshire Cat am 23/10/2018 - 15:46

    HOPPLA,
    evangolomoslemisches U-Boot detected:

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article182435820/Kein-Jude-Debatte-um-Gemeindevorsitzenden.html
    Laut „Spiegel“ ist Wolfgang Seibert, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Pinneberg, evangelisch getauft. Auch könne seine Großmutter keine Auschwitz-Überlebende sein. Seibert weist die Vorwürfe zurück.

    Seibert ist seit 2003 Vorsitzender Jüdischen Gemeinde Pinneberg. Er ist Vertreter des liberalen Judentums und prominenter Förderer des interreligiösen Dialogs. Vor zwei Jahren schloss seine Gemeinde den bundesweit ersten christlich-jüdischen Partnerschaftsvertrag mit der evangelischen Jerusalem-Gemeinde in Hamburg-Eimsbüttel. Für bundesweite Schlagzeilen sorgte Seibert auch, als seine Gemeinde im Sommer 2014 einem muslimischen Flüchtling „Kirchenasyl“ gewährte.

  3. #3 von Heimchen am Herd am 23/10/2018 - 17:16

    „Ach, hätte er doch geschwiegen, es ist traurig, wenn sich „Helden“ auf so tragische Art und Weise selbst demaskieren…“

    Im Gegenteil, jetzt weiß man wenigstens, woran man bei diesem Gutmenschen ist!
    Jetzt finde ich diesen Judenhasser noch widerlicher!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.