Mediale und politische Hetzjagd gegen die AfD eindeutig belegt

Das politische und mediale linke Lager hat seit dem von Migranten begangenen Mord in Chemnitz Ende August immer wieder massiv versucht, die AfD in direkte Verbindung zu den dortigen Demonstrationen und angeblichen Ausschreitungen zu bringen. Pure Hetzjagd!

Ausgerechnet eine Kleine Anfrage der Grünen im Bundestag bringt die gesamte medial und von dem politisch linken Spektrum konstruierte Inszenierung der Hetzjagd gegen die AfD und ihrer angeblichen Verbindung und Verantwortung zu den Vorfällen in Chemnitz zu Fall. Seit Wochen behaupten diese Gruppen, es habe nach einem von mehreren Migranten begangenen Mord an einem Deutschen massive Ausschreitungen bei den folgenden Demonstrationen gegen Ausländer gegeben. Sowohl für die Demonstrationen wie auch die Ausschreitungen sei die AfD verantwortlich. Mehr auf Freie Welt …

  1. #1 von Cheshire Cat am 20/10/2018 - 15:27

    Apropos Hetzjagd

  2. #2 von Axel Kuhlmeyer am 20/10/2018 - 16:15

    Das Bild oben kenne ich noch aus der Schulzeit. Bauernschlaue Versager, warteten bis der Lehrer wegschaute.
    Dann traten, schlugen, spuckten, usw. diese nach dem intelligenten Mitschüler. Dieser nahm es beim ersten Mal im allgemeinen noch hin. Beim 2. Versuch allerdings wehrte er ab und schon wurde er als aggressiver Schüler ertappt. Nie kam ein Pauker dahinter, was für ein Spiel gespielt wurde.

    Die Klippschüler kamen auf ihre Kosten.
    1. Weil der intelligente aus der Konzentration gerissen wurde.
    2. Weil bessere Schüler außer ihnen nun auch das Kainsmal tragen.
    3. Wiel schlechte Leistungen ihren Schrecken verlieren, wenn sie von vielen geteilt werden.
    4. Aus Frustration über die Strafe zuhause – wegen mieser Leistungen – bessere verantwortlich
    gemacht werden.
    5. Die miesen meist stärker waren, weil sie nicht saßen, sondern spielten und tobten.

    Kein Wunder, daß sich die Leistungen von Einheimischen und zugeführten mehr und mehr
    nach unten angleichen. Das Land wird über kurz oder lang seine gewohnte Kreativität verlieren. Bis
    es nicht mehr in der Lage ist, seine Exportfähigkeit beizubehalten.
    Diese ist aber lebensnotwedig, weil nur durch Exporterlöse Valuta eingebracht werden, um für Millionen notwendige Nahrungsmittel auf dem Weltmarkt einzutragen.

    Japan hat den Zusammenhang verstanden. Und würde seine Homogenität auch aus diesem Grund
    niemals aufgeben. Schon gar nicht in dem Maß, wie stumpfe, dumpfe, blinde Politiker der Regierung
    aus CDU und SPD, kurzfristiger Vorteile wegen, das Land dem Chaos und Wahnsinn ausliefern.

  3. #3 von Axel Kuhlmeyer am 20/10/2018 - 16:19

    Die Rütli – Schule aus Neuköln ist mittlerweise überall.

  4. #4 von Axel Kuhlmeyer am 20/10/2018 - 16:20

    Neukölln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.